[4. Sammelthema] Probleme mit Festplatten-Standby (1.Beitrag beachten)

  • auf der TS-453A brachte die Audioabschaltung bei mir leider nichts.

  • Mich würde ja mal interessieren wie das Ergebnis des standby tests bei denjenigen aussah, wo das Abschalten des Audioalarms etwas gebracht hat...

  • Bei einem meiner Bekannten der ebenfalls das TS-251D betreibt, hat die Abschaltung des Audioalarm bislang auch nichts gebracht, allerdings laufen bei ihm ein paar Apps die auf der Liste (im 1. Beitrag) aufgeführt sind. Da sind viele Möglichkeiten um das standby zu vereiteln, es hilft leider nur konsequentes Probieren, Liste Abhaken und Zeit.


    Ich konnte das Verhalten deshalb so rigoros probieren, weil ich keines der Apps / Services am Laufen habe bzw. ich einfach Punkt für Punkt alle "Störmomente" ohne Konsequenzen deaktivieren konnte. Das TS-251D ist nämlich mein Sicherungsserver.

  • Bei mir existieren unter dem Ordner /share/CE_CACHEDEV1_DATA/.logs diverse log Dateien, welche regelmäßig (insb. curl.log) aktualisiert werden. Angeblich werden die wohl durch die QManage App erzeugt. Das weckt die HDDs ebenfalls auf. Siehe hier QTS 5.0.0.1853 build 20211114 released Post #82

    Code
    1. [/share/CE_CACHEDEV1_DATA/.logs] # ls -l
    2. total 5476
    3. -rw-rw-rw- 1 admin administrators 1450661 2021-11-19 17:21 curl.log
    4. -rw-r--r-- 1 admin administrators 3601192 2021-11-12 11:12 dnsmasq.log
    5. -rw-r--r-- 1 admin administrators 534181 2021-11-19 07:50 wget.log
  • Variag Um das Problem zu beheben, kann man das .logs per symlink auf /tmp zeigen lassen, weil das liegt im RAM. Sind ja nur Logfiles die automatisch nach einem Restart wieder angelegt werden. Ich weiss nur nicht, ob der Restart evtl. wieder den Symlink durch das .logs Verzeichnis ersetzt. Muss man mal testen.


    Mittlerweile lasse ich aber die HDDs dauerhaft laufen, weil ich es leid bin ständig untersuchen zu müssen, warum die jetzt wieder nicht inn Standby gehen. Hab dafür in die Rückwand von dem Schrank, wo die QNAP drin ist zwei 8cm grosse Löcher gebohrt zur besseren Belüftung, weil laufende HDDs erzeugen Wärme.

    Ausserdem steht die QNAP auf einer Moosgummi Unterlage aus einem Bastelladen. Dadurch ist die auch unhörbar.



    Ryker

    Einmal editiert, zuletzt von Ryker ()

  • Bin schon wieder in die "Falle" gegangen, meine HDDs laufen jetzt wieder ?( oder müssten sie eigentlich gar nicht laufen? :saint:


    Seit dem Update auf 5.0.0.1853 laufen die HDDs meiner TS-251D obwohl ich sie schon ruhig hatte, wieder im Dauerbetrieb obwohl keine Aktivitäten (meinerseits) stattfinden. Ich hab jetzt alle Einstellungen nochmal kontrolliert die ich bisher schon gesetzt hatte, aber die Festplatten gehen schon wieder einfach ums Verre.... nicht in den Ruhemodus. X( Es finden ständig "irgendwelche Zugriffe" auf die Festplatten statt und so rattert das Teil wieder vor sich hin.


    Ein wenig in mich gegangen und mich gefragt, was mag sich sonst noch verändert haben neben dem Firmware-Update. Es könnte ja sein, daß ich irgendwas verstellt habe...


    Und da fiel mir ein, daß ich meine TS-251D vor Kurzem in meinem QNAP Account registriert habe. Ich dachte damals warum nicht, habe allerdings keinen Zugriff freigeschaltet (Zugriffskontrolle "Privat" = "nur ich") und auch keine automatische Router Konfiguration gestattet. Einfach nur registriert und in der myQNAPcloud-App am TS-251D angemeldet. Sonst nichts. Wird wohl nicht... aber es könnte ja sein.


    Kurzerhand die Verbindung zwischen myQNAPcloud und dem Konto gelöst (abgemeldet), Registierung auch gelöscht und gewartet. Siehe da, wieder Ruhe, die HDDs gehen einwandfrei in den Ruhemodus. :thumbup:Ich war mir nicht bewußt, was alles alles offensichtlich "vorkonfiguriert" wird und obwohl ich die Verbindung nicht nutze, diese ständig irgendwie geprüft wird und die Festplatten dabei offenbar "aufgeweckt" werden. Wobei es eigentlich im ersten Beitrag ja schon drin steht!


    Euer Racoon

  • Seit QTS 5 ging bei mir auch kein HDD-Standby auf meiner TS-431P2 mehr. Mit der .1853 hatte ich dann in einem Rutsch NCSI deaktiviert und auch die Registrierung des NAS bei myQNAPcloud aufgehoben. Ich nutze eh keine Freigaben im WAN. Und siehe da, die Platten gehen wieder schlafen.


    Mittlerweile fiel mir wieder ein, warum ich myQNAPcloud überhaupt registriert hatte: für die Push-Benachrichtigungen aufs Handy 😉

    Also hab ich das NAS wieder registriert und teste mal mit .1858.

  • Mein TS-453A gibt trotz abschalten aller myCloud, DynDNS usw. keine Ruhe.

    Auf meinem TVS-882 war alles aktiv und das befindet sich praktisch im Tiefschlaf wenn es nicht genutzt wird. Da muss also irgendwas anderes zwischen funken.