Summ, summ, summ - QNAP summ herumm

  • Habe auch gerade mal die Abdeckung weg getan. Mal sehen. Aber dann ist es auch wieder ein Sparen am falschen Platz was QNAP da gemacht hat.


    So teure NAS'es und immer mehr Plastik. :thumbdown:

  • Was über kurz oder lang zu Microplastik wird =O

    Jetzt mal im ernst geht es jetzt nur um das Summen der Festplatten ? oder wieder das suchen nach der berühmten Stecknadel ! :/

  • So wie oben schon geschrieben wurde, geht es bei meinem TS-653B darum dass das NAS unregelmäßig Laut wird. Da mein NAS nicht im Wohnzimmer steht habe ich das auch nicht weiter verfolgt. Die Platten haben mich noch nie gestört.


    Mich stört nur das bei teuren NAS'en so eine billige Verarbeitung daher kommt. Ich würde es ja bei Einsteiger NAS'en vielleicht noch verstehen.


    Aber vielleicht ist ein NAS um 1000 Euro ja auch nur ein Einsteiger NAS? Bin mir da aber nicht sicher. :?:


    Edit: Diese NAS'en haben alle HDMI Schnittstellen, aber bei so einem Geräuschpegel würden mir die nie ins Wohnzimmer kommen!

  • Man kann ja über alles Reden. Und wenn diese Kunststoffteile für den Lärm verantwortlich sind, warum nicht über diese?

  • Nachdem ich meine TS-451A mit WD-RED bestückt hatte und mir anfangs ins Wohnzimmer gestellt habe, hat sich bei mir prompt der Protest der Frau bemerkbar gemacht...

    mich stört das Gebrumme von den Festplatten nicht... 8)


    Aber was tut man nicht alles für die Göttergattin, jetzt steht die TS im Schrank im Arbeitszimmer und weil das auch noch zu laut war, habe ich aus den Schaumstoffteilen, mit der die TS in ihrer Verpackung gehalten wird zwei Stücke ausgeschnitten und auf denen steht die NAS jetzt. Und siehe da, der Haussegen hängt auch nicht mehr schief ^^


    zum Thema Metallplastikverbundgehäuse: Beim Premium-PKW ist zwar Plastik drin, aber das klappert nicht... ;)

  • Beim Premium-PKW ist zwar Plastik drin, aber das klappert nicht... ;)


    Nimm deine NAS im Auto mit und ich bin mir sicher, da hörst du auch das NAS nicht mehr klappern (weil's im Auto so schön ruhig wie im Wohnzimmer ist).


    Bei meinem NAS (mit Plastikrahmen) ist der Lüfter das Lauteste und den habe ich schon durch einen leiseren ersetzt ...

  • Ein Spritzgussform kostet bei weitem nicht soviel wie eine Pressform für Blechteile!

    Ist es nicht umgekehrt? Eine Spritzgussform kostet mehr als eine Stanz-Biege-Form. Das trifft aber nur für die Werkzeugkosten zu. In der Fertigung der gespritzten oder der gestanzten Teile sieht es dann schon wieder anders aus. Da werden die Kunsstoffrahmen wesentlich preiswerter als die Metallrahmen sein. In der Vollkostenrechnung amortisiert sich eine Spritzgussform für QNAP also schnell. Alles aber kein Grund dafür, dass es brummt oder klappert. Das bekommt man bei einer schlechten Konstruktion mit beiden Werkstoffen hin. In der Diskussion sollte man aber keineswegs die Festplatten als Übeltäter (Störquellen) außeracht lassen. Wie bereits mehrfach diskutiert, gibt es da schon Unterschiede in Abhängigkeit vom Hersteller, von der jeweiligen Produktserie, sowie von technischen Parametern wie der Umdrehungsgeschwindigkeit.

  • Mich stört nur das bei teuren NAS'en so eine billige Verarbeitung daher kommt.


    Was versteht ihr den unter billige Verarbeitung ?

    Nur weil es aus Kunststoff ist ?

    Ich glaube ihr hattet alle noch keine Geräte die billig verarbeitet waren. ...


    Und außerdem, je mehr Festplatten destro brumm.

  • Auch Plastik kann durchaus hochwertig verarbeitet sein. Hier habe ich aber den Eindruck, als ob jedes Milligramm gespart wird.


    Es ist schon richtig, dass Festplatten unterschiedlich "laut" sind. Aber gerade bei den hochwertigen NAS Platten machen die Disk-Hersteller Klimmzüge um sichere Kopfpositionierungen trotz Gehäuseschwingungen zu ermöglichen. Da sollte es doch eine Selbstverständlichkeit für die Hersteller professioneller oder auch nur halbprofessioneller NASen sein, Schwingungsübertragungen durch eine ordentliche Aufhängung und Dämpfung erst gar nicht entstehen zu lassen. - Meine Meinung zu Qualität.

  • Das wäre eher die Aufgabe von QNAP und nicht vom Konsumenten. Warum soll der Konsument bei so einer Hardware nachbessern?

  • Hallo charly700

    Ich wäre Froh wen ich nur die Festplatten hören würde.

    Du hast also die Festplatten schon draußen gehabt und hörst dein NAS und nimmst das als störend wahr? Welche Festplatten sind verbaut und warum reklamierst du nicht beim Hersteller, dass es für dich zu laut ist? Mich würde die Antwort vom Support interessieren!

    Mich stört nur das bei teuren NAS'en so eine billige Verarbeitung daher kommt.

    Woher kommt diese Annahme? Ist das deine Meinung oder kannst du es nachweisen? Solche pauschale Aussagen sollte man auch untermauern können oder sie einfach weglassen!


    PS: Ich mag es überhaupt nicht, wenn pauschale Aussagen in die Diskussion geworfen werden und das ohne diese mittels Fakten zu unterlegen oder Details zum Umfeld mit zu geben. Weder gibst du an welche Festplatten verbaut sind, noch hast du geschrieben bzw gezeigt wo dein NAS genau steht.


    - rpm je Festplatte

    - Anzahl HDD

    - auf welche Unterlage steht das NAS


    Christian

  • Und außerdem, je mehr Festplatten destro brumm.

    Genau so ist es.

    Und je mehr Umdrehungen, noch mehr brumm oder summ.

    Bei meiner TS-251A, sind 2 WD-red 2TB verbaut, zusammen wohnzimmertauglich.

    Nur weil ein NAS einen HDMI-Anschluss hat, muss es nicht wohnzimmertauglich sein.

  • Ich schreibe es nochmal für euch.


    Mich stört das Geräusch der Festplatten nicht, aber wenn das Gehäuse Vibriert dann passt einfach was an der Konstruktion nicht.


    Und das NAS stand immer auf einer Ebenen sich in der Waage befindlichen stabilen Oberfläche, und Vibrierte immer vor sich hin.

    Auch mit speziellen Gummidämpfern.


    Aber ihr könnt euch jetzt wieder wichtigeren Themen widmen. Ihr müsst nicht dauernd QNAP verteidigen, wenn hier jemand was negatives über QNAP oder seine NAS schreibt.

  • Für mich hat sich das Problem bereits gelöst, da das NAS weit genug von meinem Wohn- und Schlafzimmer entfernt ist.


    Mich stört nur wen hier jemand schreibt (und das war nicht ich) dass das NAS laut ist, es immer damit abgetan wird das es halt so ist.

    Und immer sind die Festplatten schuld. Aber nie die Verarbeitung des Gehäuses.


    Genauso stört mich die Aussage hier das ein HDMI Ausgang kein Indiz für Wohnzimmertauglichkeit sein soll. Wofür soll der HDMI Ausgang

    sonst vorhanden sein??? Viele Kaufen so ein NAS eben wegen dem HDMI Ausgang zum Filme ansehen, und da sollte so ein NAS einfach nur leise sein.

    Und falls ich die Linuxstation verwende sollte die NAS auch so Leise wie möglich sein, wenn sie neben meinem PC Monitor steht.

  • Meine NAS steht unterm Schreibtisch im Holzschrank ohne Unterlage und weil mein PC mehr summt und brummt hör ich es nicht :thumbup:

    Bevor ich jetzt auf die suche gehe nach ein Ort wo ich das NAS nicht höre muß das schon arg laut sein dann ist es echt ein fall für die Garantie.

    Und ich gehe mal davon aus das jeder der eine NAS besitzt sich auch mit PC's und mit summ und brumm auskennt da wird dann so lang geschraubt und gebastellt bis es für die Ohren angenehm ist. Da meckert keiner 8o

    Aber eine NAS kann man ja leichter durch das Haus, Wohnung und Keller tragen.