TS419P+ Volume nach Plattentausch weg, Userkennung weg, System reagiert nicht mehr

  • Hallo,

    habe hier ein TS419P+ mit aktueller Firmware, 4*2TB, Raid5 ohne Backup der Systemeinstellungen.

    Was ist passiert?

    • Vor 2 Wochen wurden auf Platte 1 Schreibfehler festgestellt. Das Raid Volume war degraded.
    • Ein Rebuild wurde erfolgreich durchgeführt.
    • Etwas später (3 Tage) gab es eine Warnung auf Platte 2 ebenfalls Rebuild erfolgreich.
    • Gestern sollte dann die Platte 1 durch eine neue getauscht werden. Gerät heruntergefahren, Platte getauscht und neu gestartet.
    • Im Speichermanager das Wiederherstellen gestartet aber schnell mit Fehlermeldung „Not enough Devices to build Array“ abgebrochen.
    • Schreck!
    • Dann die alte noch etwas funktionierende Platte wieder eingebaut um zu sehen, ob das alte Volume noch existiert – aktuell gibt es das alte Volume nicht mehr und nach dem Reboot kann ich auch nicht mehr auf das Webinterface zugreifen, weil die eingerichtete Benutzerkennung nicht mehr funktioniert.
    • Aktuell bootet das System aber die Knöpfe an der Front zeigen keine Reaktion mehr nur langes Drücken auf den Power Button schaltet das System aus. Das Webinterface läßt sich nicht mehr aufrufen.

    Wie würdet Ihr für die weiteren Schritte vorgehen? Gibt es Hoffnung?

    Liebe Grüße, Peter



    Also, für alle mit ähnlichen Erlebnissen:

    Zitat

    1. Power off the NAS.

    2. Remove all the hard disks.

    3. Power on the NAS.

    4. Wait for ten seconds and check if you hear a short beep.

    5. After the short beep, wait for two minutes to check if you hear a long beep. à Firmware OK


    Ich habe also die Beeps gehört und konnte mich nach dem Reset hinten am Gerät mit dem Standarduser anmelden.

    Haben dann die Platten (das komplette ursprüngliche Volume) bei laufendem Gerät wieder eingeschoben und dann die Wiederherstellung gestartet. Aktuell läuft das Rebuild des Volumes und ich kann nach dem Anlegen des Benutzers und der ursprünglichen Freigaben wieder auf die Daten zugreifen. (Backup läuft gerade ;-) )


    Am Ende des Rebuilds wird wahrscheinlich wieder die erste Platte mit Hardwarefehlern automatisch rausgenommen. (War die letzten Male auch so.) Und dann ist das Array wieder in einem Status wo nach dem Plattenwechsel nichts mehr geht.


    Die Alternative wäre, mit der neuen Platte ein neues Volume zu erstellen und dann alle Daten zurückzukopieren. Das dauert aber ewig bei 5TB bei diesem Modell.


    Was wäre jetzt die richtige Vorgehensweise um eine neue Platte einzubauen damit auch der Rebuilt dannach startet. Dafür müssen ja mindestens 3 Platten funktionieren?


    Danke für ein paar erleuchtende Gedanken.

    Einmal editiert, zuletzt von lichtblick01 () aus folgendem Grund: Aktualisierung