TS-673 Fragen (Speicherriegel, Graka, RAID Umzug von 419PII)

Wir haben unsere Datenschutzerklärung zum 22.05.2018 aktualisiert.
  • Hallo,

    ich stehe kurz davor, mir eine TS-673 zuzulegen.

    Ich habe dazu ein paar Fragen:


    1) Ich wollte statt der 8GB Variante die 4GB nehmen um sie dann später selber aufzurüsten (auf 16-32GB - vor allem für VMs). Ist das wirtschaftlich? Der Preisunterschied zwischen 4GB und 8GB Variante liegt bei 107 €, allerdings weiß ich nicht, wieviele Riegel jeweils verbaut sind.


    2) Ich möchte gerne später eine Grafikkarte einbauen, muss ich auf was spezielles achten? Es wurde die NVIDIA GeForce GT1030 als mögliche Karte in der Artikelbeschreibung genannt. Ist diese sinnvoll?


    3) Ich habe bereits eine TS-419PII mit 4 Festplatten (in einem RAID Verbund) und möchte am liebsten das vorhandene RAID direkt in das neue NAS einbauen. Geht das so einfach oder muss ich die gleiche Kapazität nochmal kaufen und dann via RSync o.ä. spiegeln?


    Vielen Dank

    Christian

  • Ich kann leider nicht alles beantworten ...


    Zu den Speichern, hier würde ich persönlich gleich zur 8GB Variante greifen, du sparst dir gleich am Anfang die Action mit dem Hochrüsten und dem Finden kompatibler Riegel, außer du kaufst direkt bei QNAP. Im Allgemeinen sind die Riegel immer paarweise verbaut, entweder 2x 2GB oder 2x 4GB.


    Zu GraKa kann ich nichts sagen, verwende keine externe ...


    Nö, die Platten kannst du direkt in das neue NAS stecken (gleiche Reihenfolge) und damit loslegen. Die sollten erkannt werden und autom. migriert werden. (Falls nicht, kann man das auch manuell anstoßen ...)

    Wie immer gilt dabei, nur bei aktuellem Backup sinnvoll !!! Geht die Migration schief, oder du "verklickst" dich beim Einrichten und löscht das Volumen, sind die Daten weg!


    Falls du aber nur das TS-419 als einziges NAS hast und auf ein neueres umsteigen willst, würde ich persönlich das alte behalten und als Backup weiter verwenden. Das neue NAS mit neuen Platten bestücken, da die alten ohnehin nach einigen Jahren (+/- 3 Jahre) für Ausfälle anfällig werden.

  • Ok danke für die Tipps.


    Hatte sowieso vor das alte NAS dann an einem anderen Ort als Backup weiterzubetreiben.


    Das mit der Migration ist ein guter Punkt. Werde wohl direkt mit neuen Platten einsteigen müssen und dann syncen!