Welche Docker Container habt ihr im Einsatz

  • Möchte mal wissen was ihr hier für Anwedungen im Container laufeln lässt.


    Also meine sind Momentan:


    PI-Hole

    MotionEye

    Hue-Dashboard


    Wäre cool wenn es angepinnt wird

  • Ich scheitere schon an Pi-Hole...

    Irgendwie blicke ich da bei den Containern noch nicht so recht durch.


    1.PNG


    Code
    1. [ERROR]: Unable to parse results from queryads.php: Unhandled error message (Invalid domain!)
  • Den hab ich auch am laufen. Allerdings auf einem RaspberryPi 3.

    Weil, nur unter uns hört ja keiner zu, den Container hab ich auch nicht richtig ans laufen bekommen. :)

  • Aufgrund einer TS-253B habe ich den Rasperry entsorgt. :(

    Aber wenn matrix567 den Container erfolgreich am Start hat, sollten wir das doch auch hinbekommen.

    Mehr als den Container über die GUI runterladen kann ich halt noch nicht...:S

  • Als LXC hab ich die neuste version von PI-Hole auch nicht zum laufen hingekriegt. Da es probleme mit dem DNS-Server gab.


    Hab es jetzt so gelöst das ich es ganz einfach über Docker laufen lassen hab da gibts komplett fertige Container.


    Hier die Quelle woher ich das hab. Einfach beim Erstellen eingeben was man sucht und installieren


    Bei PI-Hole eigene IP im für den Docker-Container vergeben.


    https://hub.docker.com



    Nachtrag:


    Hier noch mal meine Einstellungen IP Entfernt

    Dateien

    Einmal editiert, zuletzt von matrix567 () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • christian

    Hat den Titel des Themas von „Besten Docker Container“ zu „Welche Docker Container habt ihr im Einsatz“ geändert.
  • Hallo,


    nutze auch Pi-Hole und IoBroker (Heimautomatisierung)


    Tschau

    Uwe

  • Der wichtigste Container bei mir ist ecoDMS. Ansonsten laufen noch ein paar Kleinigkeiten wie mein eigener MergePDF/OCRMyPDF oder Mediathekview Container. Pyload hatte ich auch schon als Container im Einsatz, nutze den aber schon lange nicht mehr. Booksonic lief auch im Container, wird aber scheinbar nicht mehr aktiv weiterentwickelt...

  • Containerstation ist für mich eine der wichtigsten Apps meines NAS (HS251+). Ich nutze vorallem „digikam“ zur Verwaltung meiner riesigen Fotosammlung auf dem NAS.

  • Ich nutze das Image aheil/teamspeak3-server um einen eigenen Teamspeak Server zu betreiben auf dem ich mich mit meinen Kumpels austauschen kann.

    Das Funktioniert wunderbar und ist eine gute Alternative zu Skype etc.

    Außerdem versuche ich aktuell ein Conan-Exiles- Image zu erstellen bzw. ein vorhandenes zu nutzen, um mit meinem Conan Exiles VM- Server in die Container-Station umzuziehen. Ich erhoffe mir davon noch ein besseres ausnutzen der System-Ressourcen.

  • Ich nutze vorallem „digikam“

    Könntest du da nochmal schildern, wie genau du das machst? Läuft digikam bei dir in einem Container auf dem du per Browser oder VNC zugreifst? Ich bin selbst digikam User, habe es aber bisher immer nativ auf jedem Client Rechner laufen und nur die Bilddaten auf dem NAS.

  • Hallo Lenny85


    Daran wäre ich auch interessiert. Habe den Container von hardock14 für Qnap geladen. Ich kann jedoch nicht per VNC darauf zugreifen.

    Vielleicht könntest du Hinweise geben, um die Fehlersuche zu erleichtern.


    toolted

  • Ich nutze derzeit folgende Docker Container:


    • ioBroker (Hausautomation)
    • MariaDB (maßgeblich für ioBroker Statistiken)
    • PhpMyAdmin (Verwaltung/GUI für MariaDB)
    • ecoDMS (Dokumentenmanagement/Belegarchivierung)
    • Subsonic (Musikstreaming mit Zugriff auch von außen)
    • AirSonos (stellt einen AirPlay Server für SONOS im Netzwerk zur Verfügung)
    • Portainer (alternative zu Container Station zur Verwaltung der Docker Container)

    Einmal editiert, zuletzt von meMyself ()

  • Hallo tuxflo, und toolted,

    ja bei mir läuft digikam in einem container auf dem NAS und ich greife über Browser oder VNC darauf zu.

    Die letzte Image-Version von mir, mit der ich seit einem Jahr arbeite ist "hardock14/gimp:V1". Im Image ist digikam V5.6 enthalten. Seit digikam auf die neue appimage-Version umgestellt hat (Frühjahr 2018), konnte ich innerhalb des containers auch ein Appimage einbinden. So arbeite ich seit April mit der aktuellen Version 5.9.

    Die beste Hilfe zum Starten wird der Container-Aufruf aus der Shell sein.

    Er sollte ein lauffähiges Ubuntu 17.04 mit digikam 5.6, gimp und breeze-theme starten.

    Aufruf nach Einloggen in das NAS mit putty:

    Code
    1. docker run -d --name="Digikam5-6-Gimp-Breeze" -p 5901:5901 -p 6901:6901 --user 0:0 -v /share/homes:/mnt/homes -v /share/Bilder:/mnt/Bilder -v /share/Public:/mnt/Public --log-driver json-file --log-opt max-size=2M hardock14/gimp:V1


    Vorher die Pfade an eure Gegenheiten anpassen und dann sollte alles automatisch starten.


    -v /share/homes:/mnt/homes --> /share/homes: ich habe alle home-dirs eingebunden.

    Damit kann ich meine Bilder, die über Qsync erstmal unterhalb der einzelnen home-dirs landen, in digikam importieren. Ziel im container: /mnt/homes


    -v /share/Bilder:/mnt/Bilder --> /share/Bilder: hier liegen meine Bilder auf dem NAS. Ein Freigabe-Ordner Bilder ganz oben, im container als /mnt/Bilder gemountet


    -v /share/Public:/mnt/Public --> das gleiche mit dem Ordner Public


    Einbinden des neuesten digikam-Appimage: Innerhalb des containers das Appimage herunterladen und entpacken.

    Danach Aufruf bei mir z.B. über

    Code
    1. /mnt/homes/admin/squashfs-root/AppRun

    Pfad natürlich angepasst an euren Ordner, wohin ihr das Appimage entpackt


    Aufruf über vnc: <IP-eures-NAS>:5901

    Aufruf über Browser: <IP-eures-NAS>:6901

    Dann viel Spass damit. Ach ja, passwort ist: vncpasswd

  • Ich nutze derzeit folgende Docker Container:


    • Apache Guacamole
    • OnlyOffice
    • DDClient
    • PiHole
  • @hardock14

    Das klingt überzeugend. Ich hatte mir kürzlich digikam auf eine meiner VMs gespielt und testweise mal meine Fotosammlung einlesen lassen. Als Container mit Zugriff über das Netz wäre natürlich genial.


    Eigentlich wäre mir PhotoStation ja auch recht, aber leider haben die nicht Möglichkeit, Fotos nach GPS-Daten zu suchen. Würde das in der Container-Version auch kontinuierlich mit Zugriff von extern über den Browser gehen? Dann muss ich mich doch nochmal erst von Grund auf mit der ContainerStation-Philosophie auseinandersetzen. Meine ersten Gehversuche damit sind da leider aufgrund anderer Grenzen gescheitert.

  • duke-f

    Ja das ist möglich, man muss aber dazusagen, dass Docker eingentlich nicht für grafische Anwendungen gedacht ist und das somit nur "workarounds" sind. Ich würde, insbesondere bei wenig Vorwissen dann eher zur Linux Station raten, da die viele Sachen (Persistenz, Installation, VNC Zugriff) einfacher macht und genau wie Docker auch den Kernel den Hostsystems nutzt und somit ähnlich "schnell" ist.

  • Linux Station fällt flach, weil dann andere Anwendungen, die selber die Container Station brauchen, nicht parallel laufen. Dann bleibe ich doch lieber bei der Windows VM.

  • Nein das stimmt nicht. Ich selber betreibe derzeit 4 verschiedene Container in der Container Station und parallel dazu die Linux Station ohne irgendwelche Probleme. Keine Ahnung woher du diese Info hast, aber das stimmt einfach nicht...