Wieviel Speicherplatz braucht ihr ?

  • Merbold hat ja auch nicht geschrieben, daß seine HDDs gebraucht sind. Aber 6 x 10 TB ist schon eine Hausnummer.

    Hallo,


    ich kaufe mir keine gebrauchten HDDs . Aber leider habe ich keine einzige 10 TB Platte die sind mir doch zu teuer da man als Backup die Platte mindestens doppelt kaufen darf ;-) 

    Mein großes NAS ist 8 Bay plus 5 Bay Erweiterung es sind alle 13 Bays belegt mit ein paar 8 TB , 6 TB und 4 TB Festplatten und einen SSD für VMs.


    Gruß Merbold

  • 1. QNAP-TS-453A mit 4x 2 TB = 8 TB ständig am laufen.

    2. QNAP-TS-453A mit 4x 5 TB = 20 TB als Backup für meine PC`s

    3. QNAP-TVS-882 mit 4x 5 TB = 20 TB als Backup für meine PC`s zusätlich noch 2 SSD`s für virtuelle Maschinen

    Alle QNAP laufen mit 2x RAID 1



    Gruß Rainer

  • Wahnsinn. Es gibt doch einige User die einen immensen Speicherbedarf haben.

    Ich bin froh, wenn ich so wenig Festplatten wie nötig habe. 2 x 12 TB mit RAID1 düften für die TS-253B (vorerst) ausreichen.

    Und in der Syno 3 x 10 TB mit RAID5. Netto also rund 32 TB. Die bekomm ich vermutlich im Leben nicht voll...

  • Hab ein Qnap TS-1635 im Einsatz:


    7 mal 4TB im RAID 6 = Netto 20 TB

    3 mal 3 TB im RAID 5 = Netto 6 TB

    4 mal 256GB SSD Cache im RAID 10 = Netto 512 GB


    Zwei HDD Slots sind noch frei ;)

  • Mein aktuelles TVS-882 ist sozusagen aus meinem TS-421 hervorgegangen. Dort hatte ich

    4 x 3 TB im RAID 5

    Dieses habe ich als erstes ins TVS-882 migriert und dieses RAID 5 - Volume dient weiterhin in erster Linie der Speicherung der QNAP-Apps, dem Betriebssystem QTS und auch als Speicher aller privaten persönlichen Daten und Fotos sowie einige persönliche Videos. Weiter sind einige virtuelle Maschinen darauf abgelegt.

    Zusätzlich kamen zwischenzeitlich noch Einzelvolumes hinzu

    1 x 8 TB und

    1 x 10 TB

    für die Speicherung von TV-Aufnahmen über TVHeadend oder sonstigen Quellen hinzu. Hier sind beispielsweise viele automatisch aufgenommene Konzerte gespeichert.

    Die zwei 2.3"-Schächte sind belegt mit

    1 x 500 GB - meine alte Notebookplatte für Surveillance Station (wenn's endlich mal läuft vielleicht durch QVR Pro ersetzt)

    1 x 1 TB SSD für die "richtig schnellen" VMs

    und schließlich noch

    1 x 256 GB M2 SSD

    1 x 1 TB M2 SSD

    im wesentlichen als Zwischenspeicher für die genannten "richtig schnellen" VMs.

    Extern hängen schließlich über Funkschalter einzel zuschaltbar folgende Platten zur Sicherung mehr oder weniger wichtiger Dinge

    2 x 3 TB

    1 x 2 TB

    1 x 500 GB

    Zuletzt gibt es in einer Zweitwohnung an einer Fritzbox

    1 x 2.5" 2 TB-Platte und

    1 x 64 GB USB-Stick

    die dauerhaft per FTP eingebunden sind und nochmal der zusätzlichen externen Sicherung allerwichtigster und persönlichster Daten dienen.

  • Guten Morgen,

    mein aktueller Speicherplatz liegt bei ca 220 TB.

    SS-439 8TB (R5), TS-859 14TB (R5), TS-859+ 14TB (R5), TVS-863+ 12TB (R5) + 16TB (R5)

    und in 10 Windows WS nochmals ca. 160 TB in R5 bzw. R6.


    Die meisten Speicher sind zu 70% gefüllt, zwei (Workstations) sind leer - die brauche ich zum "rangieren von Daten" falls mal

    was ausfällt. Backbone läuft mit 10GB, die Win Maschinen laufen mit SMB3 Multichannel mit 4GB (Netto ~380MByte/sec)

    Transferrate.


    Grüsse Klaus

  • Schneider

    Für private Zwecke? Ich glaube dann dürftest Du einer der Führenden hier im Forum sein was Speicherplatzverbrauch anbelangt.:) Wie füllt man so viel Platz? Da muss man aber schon mehr als ein paar E-Mails und Urlaubsfotos abspeichern.

  • Naja, das geht ganz leicht.


    Ich habe etwa:

    Fotos 2 TB,

    Filme 6 TB,

    Musik 4 TB,

    Astro-Fotos 3 TB (mit Bearbeitungs Zwischenschritten),

    Astronom. Kataloge 6 TB,

    Wöchentl. System Backups aller Win. Maschinen 6 TB

    Voll-Backup Images Medien und Systeme 30TB


    Damit man auch wirklich von einem Backup sprechen kann - alle Backup Images 2-Mal im Abstellraum (Serverraum 1)

    und im Keller (Serverraum 2). Die Mediendaten werden unabhängig von den Backup Images noch einmal wöchentlich

    1:1 in den Keller repliziert. Läuft alles jede Woche am Montag Vormittag automatisch durch.


    Damit füllt man die Speicher problemlos.

    Grüsse Klaus

  • 8| 220TB?????
    Alter Schwede, RESPEKT!!!


    Und meine Frau+Freunde haben mich bei 40TB für bescheuert erklärt:D.

  • 40TB ist aber auch nicht gerade ein kleiner Datenbestand für zuhause.


    Aber vielleicht muss ich ein wenig Hilfestellung leisten. Da gibt es eine ganz spezielle, scheinbar fast vergessene Funktion, die ist in allen Betriebssystem seit vielen vielen Jahren schon fest mit eingebaut, mit der man den Datenverbrauch dramatisch reduzieren kann: Löschen. :D

  • 40TB ist aber auch nicht gerade ein kleiner Datenbestand für zuhause.

    Ups, Schreibfehler=O, meinte 20TB (reiner Speicher)... aber 40TB sind es knapp wenn ich meine externen Backups mit einrechne^^
    Aber glaub da würde mich meine Familie hauen, wenn ich ihre Daten löschen würde (Zentralerspeicher für alle in der Familie).