Videos/Fotos per DLNA von verschiedenen Nutzern

  • Guten Morgen liebe Gemeinde!


    Ich hab hier mal eine Frage wo ich nicht weiter weiß... ich spiel mich jetzt schon lange damit, aber bin noch nicht schlauer geworden.


    Ich habe auf meinem NAS verschiedene Freigabeordner mit Nutzerrechten angelegt, wie zB meine Fotos/Videos etc, und dasselbe für andere Nutzer.


    Nun möchte ich per DLNA die Inhalte von den Nutzern wiedergeben. Im Medienserver kann ich zwar die iP Adresse des Endgerätes mit einem Nutzerprofil verknüpfen, aber dennoch werden mir immer nur meine Fotos/Videos angezeigt. Nicht aber die des eigentlichen Nutzers.


    Wie kann ich dies denn einstellen? Ich finde keine Lösung...und bin langsam am verzweifeln, oder muß ich auf eine Drittanbieter App ausweichen?


    Wie macht ihr denn das? Bin für jeden Tipp dankbar... kann ja doch eigentlich nicht so schwer sein... Mich nervt das schon sehr, denn uA hab ich dafür ja das NAS gekauft...

  • Du müsstest die Ordner der Nutzer in der Medienbibliothek als Medienordner hinzufügen: Systemsteuerung -> Anwendungen -> Medienbibliothek. Dann sollten deren Inhalte auch verfügbar werden.


    DLNA kennt aber keine Rechteverwaltung, d.h., jeder der sich mit dem DLNA Server verbinden kann sieht alle Freigaben. Es sei denn man beschränkt das über die IP Adressen, damit kann man es ein wenig steuern, aber das ist natürlich primitiv. Das ist aber eine Beschränkung von DLNA.

  • okay.. klar.. wenn ich die Ordner der Anderen auch als Medienordner hinzufüge sind sie auch da.. dann seh ich alles. Will ich aber eigentlich gar nicht... und eben umgekehrt auch. Und das nervt mich schon..

    Wie kann ich es auf IP Adressen beschränken? Hab im DLNA Add-on für die jeweilige IP schon einen Benutzer zugewiesen, aber sehen tut der trotzdem alles.


    gibt es eine Alternative um dies zu bewerkstelligen dass jeder nur seine Sachen abrufen kann?

  • Wie kann ich es auf IP Adressen beschränken? Hab im DLNA Add-on für die jeweilige IP schon einen Benutzer zugewiesen, aber sehen tut der trotzdem alles.

    Ich kenn die Möglichkeiten des Addons nicht so im Detail. Man kann wohl über die IP verschiedene Ansichtsprofile erstellen. Wenn man darüber dann gezielt einige Ordner ausschliessen kann dann wäre es wohl so ungefähr das, was Du willst. Zugriffsbeschränkungen über DLNA sind leider eine Krücke, weil da per Definition keine Benutzer vorgesehen sind. Das geht eigentlich nur über die Apps von QNAP oder eben anderen Streamingserver Herstellern wie Twonky / Plex etc. Du kannst natürlich die Photostation / Musicstation / Videostation Links auf die Login Seite legen ( unter Einstellungen glaube ich) , dann kann man nach Anmeldung per Browser direkt drauf zugreifen. Mittlerweile funktioniert das wohl ganz gut mit den HTML5 Playern...nur der Fernseher hat dann natürlich ein Problem, wenn es keine spezielle App gibt.

  • Ja wie gesagt, man kann auf die IP Adresse einen NAS Benutzer legen, allerdings, kommen da immer meine Fotos, und nicht die meiner Mutter... somit hab ich das eigentlich im großen und ganzen abgehakt.


    mit der Photo Station kämpf ich gerade... vl geht das wenn man die Fotos von den Freigegebenen in die Privaten Fotos zieht.


    Ich will ja eigentlich vom TV aus direkt zugreifen können, das wär ja ein Vorteil. Plex App würde es für ihren Samsung TV geben, somit könnte ich mich damit mal etwas spielen.

    Alternativ ginge noch vom Mac aus den TV direkt anzusteuern, wobei dass ist dass, was ich eigentlich nicht wollte, sprich wäre meine letzte Option...


    find ich eigentlich alles etwas schwachbrüstig in der heutigen Zeit. kA ob Synology da besser aufgestellt ist...


    danke jedenfalls für deine Bemühungen und deine Antworten nasferatu

  • Hmm, das löst doch aber das DLNA Problem nicht, weil es in DLNA keine "Benutzer" gibt... ? Oder ?

  • Man kann dem Nutzer einen/mehrere Ordner zuweisen. Das sollte sein Problem lösen.


    Per Spezie hat DLNA keine Benutzerverwaltung. Das sollte doch aber einen Hersteller nicht daran hindern, in sein Produkt eine einzubauen. Die Spezifikation ist ja nur der Mindeststandart.

    2 Mal editiert, zuletzt von biboca ()

  • Ich glaube, wir mißverstehen uns da. Klar kann der Hersteller einen Streamingmodus mit Benutzerverwaltung einbauen. Im Prinzip geht das mit dem QNAP ja auch, wenn man sich direkt in die Videostation einloggt. Oder eben eine eigene Streamingapp. Bloss bei DLNA ist die einzig konforme Möglichkeit, IP/MAC Beschränkungen vorzunehmen. Ohne inkompatibel zu den üblichen Geräten zu werden kann man da keine andere Rechteverwaltung dranbauen.

  • danke für eure Antworten...


    Twonky gibt es ja jetzt so nicht mehr auf dem Qnap hab ich gerade gelesen... wäre laut den Screenshots von biboca ja eigentlich was für mich gewesen

  • nun ja, man kann natürlich eine Lizenz käuflich erwerben. Wenn man mag.

    und wie installieren?


    Bin gegen eine Lizenz nicht abgeneigt, sofern es funktioniert, zuverlässig ist und es einfach zu installieren geht

  • Diesen Twonky 8.5 nach puplic downloaden und anschiessend im App-Center rechts oben auf "manuel installieren" klicken, Pfad nach public auswählen und schon geht die Installation los. Nach der Installation musst Du bei Lynx einen Account anlegen, ohne den kannst Du Twonky nicht einrichten. Nun hast Du 30 Tage Zeit zum Testen.

  • Danke für alle die hier versucht haben mir zu helfen!


    Ich hab für mich jetzt eine Lösung gefunden... nämlich Plex. Das funktioniert auf allen Smart TV hier im Haus bzw. auf den Fire Sticks wunderbar und alles lässt sich schön einstellen und einschränken.


    Genau das was ich wollte kombiniert mit einer netten UI.