Externes Laufwerke werden nicht mehr erkannt von QTS

  • Auf meinem TS 882 habe ich QTS Version 4.3.4.0516 (2018/03/15). Ich betreibe das NAS seit nunmehr etwa 1.5 Jahren mit bis zu mehr als 5 externen Laufwerken, je nach Bedarf. Davon werden einige per Funkschalter eingeschaltet, sodass sie wirklich nur bei Bedarf auch von extern aktiviert werden können. Funktioniert soweit seit Jahren, auch bedingt mit dem Vorgänger TS 421.


    Gestern habe ich aber dann mehr zufällig, als ich auf einem Backup etwas kontrollieren wollte, festgestellt, dass mir die externen USB-Laufwerke nicht in der Oberfläche des Betriebssystems angezeigt werden. Ich weiß natürlich jetzt nicht, seit wann das so ist, da ich sie selten zuschalte und dies seit den letzten Updates nicht getan habe. Kennt noch jemand das Problem? QNAP wird mir wahrscheinlich wieder sagen, dass ich zum einen nicht die geprüften Speicherbausteine habe und zudem seit kurzem den Prozessor getauscht habe. Interessant ist dabei aber: Die Platten werden durchaus vom System als solche erkannt, denn ich kann sie meinen virtuellen Computern zuweisen und dort einwandfrei nutzen.


    Im Moment bin ich außerhalb und will deshalb nicht neu starten, vielleicht würde dies helfen.

    Einmal editiert, zuletzt von duke-f () aus folgendem Grund: Nach Neustart ist wieder alles wie es sein soll - daher erledigt.

  • Mittlerweile habe ich ja bereits zweifach die FW aktualisiert. Mein Problem mit den externen USB-Laufwerken besteht nach wie vor: Sie werden von den VMs erkannt und können dort eingebunden werden, das Betriebssystem (QTS) zeigt sie aber nicht. Auch das tatsächliche Ausstecken und vertauschte wieder einstecken hilft nichts.

  • Kann nicht sein, ich bin immer root/admin. Und an der Stelle habe ich ganz sicher nie etwas geändert. Die externen Laufwerke müssen ja irgendwo auftauchen. Wie kann ich sond über die Virtualization Station zugreifen?

  • Ja, habe ich. Ohne die angeschlossene Festplatte erhalte ich:



    Dabei sind eigentlich nu zwei USB-Geräte + ein Hub angeschlossen. Schließe ich eine Platte an, bekomme ich zusätzlich eine 13. Device angezeigt, die auch nach dem Ausstecken wieder verschwindet. Sie hat dann die Nummer 30.

  • Stecke mal alle nicht benötigten Geräte/Hubs aus.

    Dann nur mal die HDD anstecken welche nicht angezeigt wird.

    Inhalt von


    Code
    1. lsusb -v

    und

    Code
    1. usb-devices
  • sagt mir nicht wirklich mehr, "nicht benötigten Geräte/Hubs" eingesteckt:



    "nicht benötigten Geräte/Hubs" - also alles - ausgesteckt:

    Code
    1. [~] # lsusb -v
    2. Bus 001 Device 002: ID 1005:b155
    3. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002
    4. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003
    5. [~] # usb-devices
    6. -sh: usb-devices: command not found

    und eine nicht erkannte Festplatte eingesteckt:


    Code
    1. [~] # lsusb -v
    2. Bus 001 Device 002: ID 1005:b155
    3. Bus 002 Device 034: ID 067b:2773
    4. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002
    5. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003

    2 Mal editiert, zuletzt von duke-f ()

  • Mir fällt im Moment leider auch nicht mehr dazu ein.
    Aber hier sind noch etliche andere Leute mit mehr Ahnung vertreten.


    Edit:


    Du könntest noch im Speichermanager noch unter "Externe Geräte" nachgucken.

    Einmal editiert, zuletzt von rednag ()

  • Ich danke Dir auf jeden Fall. Seltsam, dass ich scheinbar der Einzige mit dem Problem bin. Unter "externe Geräte" kommt nur das UPS - das allerdings vollkommen korrekt. Ich werde mich nochmal etwas auf der Linux-Ebene versuchen. Irgendwo müssen die Platten doch auftauchen.


    Es ist irgendwie so, als ob sie nicht richtig raus geschmissen wurden und jetzt sich selber blockieren.

  • Unter "externe Geräte" kommt nur das UPS - das allerdings vollkommen korrekt.

    Du guckst scheinbar im ControlPanel unter 'Externes Gerät'. Da findest du aber keine USB-Festplatten, zumindest nicht mehr in der Firmware v4.3.4.x. In älteren Releases waren da auch die USB-Disks zu finden.

    Du solltest, wie von rednag empfohlen, mal im Speichermanager unter 'Externer Speicher' nachschauen.

  • Ja, aber da habe ich nur deswegen nachgesehen, weil rednag explizit nach "externe Geräte" gefragt hat. Sie tauchen aber leider auch nicht im Speichermanager auf. Nur über lsusb im Terminal, oder in der Liste der USB-Geräte der Virtualization Station sind sie da. In letzterer können sie auch eingebunden werden, allerdings auch nicht wirklich zuverlässig.

    Hab' jetzt doch nochmal etwas mehr aus lsusb -v

    (Trick war, das Diagnosetool zu nutzen)


    Hier ist jetzt mal exemplarisch das, was zu einer der nicht in der Oberfläche auftauchenden Festplatten ausgegeben wird:


    Ich habe den Verdacht, der Schlüssel liegt in diesen Meldungen


    Code
    1. dmesg |grep usb
    2. [2709365.629102] usb 2-4: reset SuperSpeed USB device number 39 using xhci_hcd
    3. [2709365.647930] usb 2-4: Set SEL for device-initiated U1 failed.
    4. [2709365.653798] usb 2-4: Set SEL for device-initiated U2 failed.



    Das reiht sich endlos, sobald eine Festplatte eingesteckt wurde. An anderen Stellen (unabhängig von QNAP) wurde das schon mal mit Kernelproblemen mit USB 3 in Verbindung gebracht. Nur: Warum bin ich dann alleine damit?

  • Habe mir nun aus weiter Ferne den Spaß gegönnt, QTS upzudaten auf die neueste Version. Prompt hat sich das NAS wie es selten immer mal wieder passiert dann beim Neustart aufgehängt. Glücklicherweise hat mein SmartHome 2.0 (wohnt nebenan und leert auch den Briefkasten oder greift auch mal beherzt sonst wo ein) den Neustart erzwungen und das NAS läuft wieder.


    Und siehe da: Die externen USB-Laufwerke sind wieder da. Mal sehen, ob sie wieder verschwinden bzw. nach dem Trennen auch wieder kommen.