Kann Website auf meinem NAS nicht erreichen

  • Hallo,


    nachdem ich es geschafft habe auf meinem TS 212 den SQL-Server, phpMyAdmin um Joomla zu installieren, erreiche ich die Website nicht. Wenn ich, wie angegeben, Netzwerkadresse des NAS/joomla aufrufe, erhalte ich die Meldung

    Code
    1. The requested URL /joomla/ was not found on this server.

    Ergänze ich die Netzwerkadresse mit der Portnummer 8080, erhalte ich die QNAP Fehlermeldung :

    Code
    1. Error
    2. Page not found or the web server is currently unavailable. Please contact the website administrator for help.

    Da ich selber der Administrator bin und keine Ahnung habe stehe ich auf dem Schlauch.


    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Gruß

    Rainald

  • Ich habe 2 Tage verbracht den Prestashop, phpMyAdmin zu installieren und auf SSL zu nutzen und dabei intensiv mit den Einstellungen Zeit verbracht. Vielleicht helfen dir die folgenden Tipps weiter.


    Die Einstellungen sind standardmässig in Ordnung.

    Der Port 8080 ist der System Port für die NAS Admin Zugang per HTTP. (resp für HTTPS der Port 443) - das wird also mit dem Port 8080 nicht gehen!


    Intern kann ich ohne den Port 8080 auf phpMyAdmin zugreifenhttp://192.169.x.x/phpMyAdmin

    Analog sollte der Zugriff auch für Joomla gehen.


    Von Aussen will ich keinen Zugriff auf phpMyAdmin haben. Daher muss der Standard Port 443 auf der Firewall gar nicht offen sein.


    Statt des von Aussen her muss für HTTP der Port 80 und für HTTPS der Port 8081 offen sein.

    Hierzu ist dann noch unter Anwendungen/Webserver ein virtueller Server einzurichten.

    URL:http://www.mysite.ch

    Verzeichnis: web/joomla

    Protokoll HTTP

    Port 80

    Ein zweiter Eintrag analog nur mit Protokoll HTTPS und Port 8081


    Nun sollte joomla von Aussen auch via Port 80 oder https via Port 8081 erreichbar sein. Bei Prestashop funktioniert das so. Joomla habe ich nicht installiert.

  • Danke für die schnelle Antwort.

    Also ich kann, wie Du beschrieben hast phpMyAdmin erreichen.


    Aber dann verstehe ich nichts mehr. Ich nutze Win 10

    Wie kann ich die Ports öffnen?

    Wo finde ich Anwendungen/Webserver?


    Danke vorab

  • Das OS auf dem Client ist erstmal nebensächlich.

    Welchen Router hast Du? Webserver ist aktiviert, lauscht auf Port 80 und PMA ist installiert?

  • Dann schildere doch mal bitte detaillierter was Du machen willst.

  • Hi,

    ich will auf meinem QNAP-NAS TS 212 einen Server für eine Website einrichten. Dazu habe ich nach etlichen Schwierigkeiten die beiden APPs Joomla und phpMyAdmin installiert, sowie den SQL-Server aktiviert.

    Ich kann die Website, wie in der Anleitung beschrieben, nicht über 192.186.xxx.xx/joomla erreichen. s.o.


    Mit einer Aussage lauschen auf Port 80 und PMA installiert, kann ich nichts anfangen, weil mir die Kenntnisse hierzu fehlen. Wie stellt man fest ob wer auf Port 80 lauscht? Was ist PMA? Google erzählt mir was von Drugscouts, Kabelschutz etc.

    Vielleicht hat ja doch einer Erbarmen mit einen Ahnungslosen und kann mir Tipps geben, wie und wo ich etwas

  • Lieber Rainald,


    zuerst musst du dir dessen Bewusst sein, dass derartige Versuche ohne Vorkenntnisse auch schnell das komplette System zum Internet offen legen. Je nach Daten auf deinem NAS, kann das kritisch bis katastrophal sein. Dann sei auch erwähnt, dass du eine eigene Website für wenige Euro im Monat bei einem Hoster anmieten kannst. Ich persönlich würde das immer einem eigen NAS Webserver vorziehen!


    Aber der Reihe nach:


    1. In der Fritzbox muss der Port 80 von extern auf dein NAS freigegeben werden
      1. Fritzbox >> Internet >> Freigaben >> Gerät wählen und für http
    2. Die Apps (joomla etc) benötigst du gar nicht, zumal diese nicht immer up to date sind.
    3. Besser ist hier der Download von der offizielle Website des Herstellers
    4. Dann den Download in \\deinNAS\web\beispiel-ordner entpacken
    5. Den Pfad http://deinNAS/beispiel-ordner aufrufen und die Installation durchführen

    Das war es in groben Zügen ;)

    gday

    Christian

  • Wenn das wirklich die IP Adresse ist die Du eingibst wird es alle Wahrscheinlichkeit nach auch nicht funktionieren ;)

    Die Fritzbox hat normalerweise den Range 192.168.xxx.xxx, nicht 192.186.xxx.xxx

    PMA ist PhpMyAdmin, das hast Du selbst erwähnt.

    Mit "auf Port 80 lauschen" ist gemeint ob Du Deinen Webserver so konfiguriert hast das er über den Port 80 angesprochen wird.

    Normalerweise würde man dort auf der Web GUI des NAS landen, oder hat der Webserver eine eigene IP erhalten.

    Wenn Du "nur" einen Webserver brauchst, wozu dann Joomla und PMA?

    Habe ich alles nicht, nur den Webserver des QTS, Virtual Hosts erstellt fertig.


    Deswegen sind die Angaben was Du eigentlich vorhast wichtig.


    Gruss

  • juppero ,


    warum schreibst Du Deinen Wissenstand nicht voher?
    Dann wäre meine Antwort auch vermutlich anders ausgefallen.

    Einen groben Überblick (samt Warnung) hat Dir ja bereits schon christian gegeben.

    Der Webserver ist nunmal dazu da, HTML-Seiten, PHP-Scripte etc. an einen anfragenden Client auszuliefern.

    Joomla ist eine Datenbankgestützte Web-Anwendung mit der Du beispielsweise eine Homepage erstellen kannst.

    Joomla und andere CMS (Content-Management-System) brauchen eine Datenbank, wo Kommentare, Links, Adressen etc. abgelegt werden.

  • Also so wie ich das verstehe geht es ja erstmal nur um den Zugriff über das LAN. Da braucht man sich um Virtuelle Hosts und Portfreigaben noch gar nicht zu kümmern. Per http://192.186.xxx.xx/joomla muß das ja auch ohne funktionieren und der von FSC830 genannte Umstand, dass der IP-Bereich normalerweise 192.168… und nicht 192.186… ist, könnte schon der Fehler sein, wenn es nicht nur ein Tippfehler hier im Forum ist, sondern es tatsächlich damit versucht wurde.

  • Hallo,


    erst einmal besten Dank an alle für Eure Antworten.

    Bei der angegebenen IP-Adresse handelt es sich um einen Zahlendreher 168 - 186, sorry.

    Nun zu dem was ich will.

    Ich habe eine umfangreiche Smart Home Installation, basierend auf der Homematic CCU2 und AIO-Gateway incl. AO-Creator Neo

    As Lichtsteuerung habe ich Philips HUE, mit entsprechenden AddOns, die alle meine Wünsche erfüllen.

    Bei OSRAM Lightify und der zugehörigen Bridge ist das leider nicht ganz so einfach. Um Lichtszenen ein mein System einbinden zu können benötige ich IDs der Lichtszenen. Die IDs werden irgendwie bei der Erstellung generiert und liegen vorher nicht fest. An diese IDs würde ich über eine API kommen, die von OSRAM dokumentiert ist (https://docs.lightify-api.com/…e0-f6be-074c-7568540433e7)


    Um jetzt Zugang zu den Informationen zu erhalten, muß man sich ja anmelden. Die Anmeldung über Prodea Public API will eine redirect uri haben, was das sein soll habe ich nicht so richtig rauskriegen können, vermute aber eine Webadresse.

    Ich den also versuch mal eine Homepage einzurichten, dann habe ich ja eine Adresse. Das ist der einzige Grund für meine derzeitige Aktion.


    Aber vielleicht brauch ich die HP ja nicht. Wäre mir auch lieber, da ich das was Christian beschrieben hat, befürchte.


    Ich denke ich beerdige meine Webseite erst einmal. Schön wäre, wenn mir jemand eine Info zur Adresse "redirect uri" geben könnte.

    Ich weiss, daß das hier das verkehrte Forum dafür ist. Aber die einschlägigen Foren geben auch nichts her.


    Danke vorab


    Beste Grüße

    Rainald

  • Hallo Rainald,


    im Eröffnungspost finde ich nichts darüber, dass du einen WAN-Zugriff auf deine NAS-Webseite brauchst. Von daher sind einige Posts eher verwirrend - auch für mich. Danke Horst für die Klarstellung.


    -- Hierzu Ergänzend, insbes. auch für andere QNAP-Club-Leser --


    Was QNAS-Einsteigern häufig auf die Füße fällt ist, dass das NAS mehrere Webserver benutzt - einen für das Admin-Panel (Qthttp) und einen für selber gehostete Anwendungen oder zusätzlich installierte "Apps" (apache2). Die Unterscheidung erfolgt explizit über die Port-Nummern oder implizit durch das Übertragungsprotokoll.


    (1) Das Admin-Panel wird unter "System→Allgemeine Einstellungen" konfiguriert. "Systemport" konfiguriert den unverschlüsselten http-Zugriff, unter "Sicheren Anschluss→Portnummer" wird der httpS-Port konfiguriert:



    (2) Der Apache-Webserver wird unter "Anwendungen→Webserver" eingerichtet, sowohl für http, als auch für httpS:



    Zusammenfassung: Admin-Panel über Ports 8080/443, Apache2 über Port 80/8081.

    Browser senden i.d.R. unverschlüsselte Web-Anfragen ohne explizite Portangaben an den Port 80, bei verschlüsselten Anfragen an den Port 443. Unter der Annahme, dass das NAS unter 192.168.0.2 erreichbar ist, führt dies dazu, dass die Seitenaufrufe je nach Wahl des HTTP-Protokolls von unterschiedlichen Webserver beantwortet werden:

    http://192.168.0.2 → Implizit Port 80 → Apache-Webserverapplikation

    https://192.168.0.2 → Implizit Port 443 → interner Webserver (Admin-Panel)


    Soweit zum Backgroundwissen :-)


    Bezugnehmend zum ersten Post die Diagnose:

    Im ersten Fall (Aufruf ohne Portangabe) hast du wahrscheinlich eine nicht existente Seite des Apache2-Webservers aufgerufen (ein Blick in den Qweb-Ordner verschafft Klarheit). Im zweiten Fall war die Anfrage an den Serverport gerichtet - dort befinden sich nur die QNAP Administrationsinhalte (CGI-Skripte), eigene Webseiten lassen sich nur mit tiefen Systemkenntnissen hinterlegen.


    Im Zweifelsfall hilft es, in der Systemkonfiguration nachzuschauen und anschließend den Port explizit anzugeben:

    http://192.168.0.2:80 → Apache-Webserverapplikation (unverschlüsselt)
    http://192.168.0.2:8081 → Apache-Webserverapplikation (verschlüsselt - mglw. wird die Seite wegen Zertifikatfehlern nicht geladen)

    http://192.168.0.2:8080 → interner Webserver / Admin-Panel (unverschlüsselt)

    http://192.168.0.2:443 → interner Webserver / Admin-Panel (verschlüsselt)


    Gruß vom subitus

  • Wo wir schonmal dabei sind....:)


    Ich kann meinen Webserver über IP:80 oder nur IP nicht aufrufen.

    Ich werde bei einem solchen Aufruf immer auf IP:8080 geleitet, was mich zu QTS bringt.

    Der Webserver ist natürlich aktiviert mit Port 80 und 443.

    Diverse Browser und Cache leeren bringt keine Veränderung.

  • D.h. du kannst deinen Apache-Webserver nicht erreichen?

    Hast du im Qweb-Ordner Weiterleitungsskripts oder eine .htaccess mit einem Redirect?

  • Weder das eine noch das andere. Nur die Default index welche beim aktivieren des Webservers angelegt wird.

    Bei QTS gibts ja beim Webserver direkt einen Link in Form "interneIP:80"

    Der Link führt aber geradewegs wieder zu IP:8080 an QTS...

  • Hast du die Default-Index-Seite mal gelöscht? SIe könnte einen Referer enthalten.

  • Nein, das habe ich noch nicht gemacht. Wenn ich die aber lösche oder umbenne, was soll der Webserver dann ausliefern?

  • Z.B. dies hier (index.html):


    <html>

    <body>

    Hello QNAP.

    </ body>

    < /html>

  • Ok, die vorhandene index.html umbenannt, eine neue mit Deinem Inhalt erstellt, erwartungsvoll den Link angeklickt und....es geht!!


    In der Oginal steht unter anderem:

    Code
    1. else
    2. $webAccessPort = exec('/sbin/getcfg System "Web Access Port" -d 8080');
    3. }
    4. else
    5. $webAccessPort = exec('/sbin/getcfg System "Web Access Port" -d 8080');

    Aber lesen kann ich das nicht. Ist ja PHP...Nicht mein Gebiet.