Welche Festplatten für das NAS

  • Zuerst muss ich sagen das mein NAS 24/7 läuft und im Keller steht also Wärme/Strom/Lautstärke ohne Belang sind.
    Da ich Ain Raid5 mit 5 Laufwerken habe will ich es aber minimieren alle 3 Monate eine Platte zu wechseln


    Soll ich NAS oder normale HDDs kaufen
    soll ich darauf auchen ob 2,3 oder 5 Jahre Garantie
    soll ich nur einen Hersteller nehmen

  • Welche NAS ist es?
    Wie lange soll diese Leben bis was neues kommt?
    Wie groß sollen die Platten sein….


    im Moment bin ich bei HGST gelandet, siehe mein Profil
    und ja, nur ein Hersteller ist Sinnvoll


    Gruß Torsten

  • Hi


    ich fahre mit den WD Red derzeit auf ca. 8 Systemen von QNAP gut. Eine Zeitlang habe ich Seagarte versucht, bin aber auf die Nase gefallen.

  • Ich habe eine TS-564 mit 5x4TB dazu 2x 3TB über USB


    die internen Platten sind


    TOSHIBA MD04ACA400 FP2A
    Seagate ST4000DM000-1F2168 CC54
    Seagate ST4000DM000-1F2168 CC54
    Seagate ST4000DM000-2AE166 0001
    Seagate ST4000DM004-2CV104 0001



    aktuell sind noch 2TB Frei

  • Ich bevorzuge WD Red - denn der Service ist perfekt falls die innerhalb der 3 Jahre Garantie ausfallen - RMA und neue Platte kostenlos.


    Ich hab aber auch eine Seagate ST4000DM005-2DP166 die seit über 1 Jahr im RAID 6 läuft und bisher keinerlei Probleme macht.

  • @immo2014
    Warum ist Strom ohne Belange, vor allem bei 5 Festplatten 24/7 an?
    Auf jeden Fall NAS Festplatten kaufen, da die Schwingungen der einzlenen Festplatten sich auf die anderen übertragen und NAS Festplatten damit sowohl mechanisch als auch per Firmware damit umgehen können, Desktop Festplatten nicht.
    Die meisten NAS Festplatten haben 5 Jahre Garantie.
    Ich würde nur ein Hersteller nehmen, bzgl. gleichbleibender Performance. Um die Ausfallswahrscheinlichkeit vielleicht etwas senken zu können, kannst du sie von zwei verschiedenen Händlern beziehen um Lieferungen aus verschiedenen Chargen zu bekommen.


    Du musst spezifizieren, was das Aufgabengebiet der NAS sein wird. Also brauchst du schneller HDDs oder reichen sparsamere langsamere? Brauchst du viel Speicher, also pro Festplatte 8TB+ oder nur 4TB?

  • Hallo immo2014,


    deine jetzigen Platten sind Desktop-Platten, die nicht für den 24/7-Betrieb oder den Betrieb mit mehreren Platten im gleichen Gehäuse ausgelegt sind. Es gibt natürlich keinen Grund, diese jetzt einfach zu entsorgen - wir würden Dir aber dringend raten, regelmäßig Backups Deiner wichtigen Daten zu erstellen und die Platten nach und nach mit NAS-Platten auszutauschen!


    Was die Hersteller angeht, sind die heutigen HDDs stark optimiert, so dass sie sich bezüglich der Ausfallraten nur noch marginal unterscheiden. Du kannst also nach Preis, Features, Garantie etc. entscheiden. Wir haben bisher gutes Feedback unserer IronWolf-Serie erhalten - sowohl was Performance, als auch Lautstärke und Energieverbrauch angeht. Lies Dir einfach mal ein paar externe Tests verschiedener Hersteller und Modelle durch und bilde Dir eine eigene Meinung! ;)


    Auch bei der Garantie ist es natürlich Geschmacksache und Du solltest entscheiden was Du möchtest bzw. brauchst:
    am Beispiel der IronWolf (3 Jahre) vs. IronWolf Pro (5 Jahre) raten wir wir normalerweise dazu, die Entscheidung vom jeweiligen Workload und der Anzahl der Laufwerksschächte abhängig zu machen. Bei hohem Workload (180TB bis 300Tb/Jahr) und mehr als 8 Laufwerksschächten zur Pro-Version, ansonsten (bis 8 Schächte bzw. 180TB/Jahr) zur normalen Version. Andere Hersteller haben diesbezüglich ähnliche Kriterien..

  • Wenn du noch die NAS Festplatte suchst, schu mal noch
    Werbung entfernt, siehe Forenregeln!. Da gibt es viele Information darüber und einige Übersichte.
    Ich hoffe, dass diese Info für dich nützlich wird.


    MfG

  • Soll ich NAS oder normale HDDs kaufen
    soll ich darauf auchen ob 2,3 oder 5 Jahre Garantie
    soll ich nur einen Hersteller nehmen

    1. nur NAS-kompatible Platten kaufen, alles andere ist gefährlich bis tödlich
    2. möglichst lange Garantie macht grundsätzlich Sinn
    3. man sollte gleich große Platten aus verschiedenene Produktionsdaten und sehr wohl von verschiedenen Herstellern kaufen


    Grund für Nr. 3: wenn in einer Festplattenserie ein Fehler eingebaut ist, könnten alle Platten sehr zeitnah ausfallen.


    Ein RAID 5 ist nur für den Ausfall einer Platte fehlertolerant, aber der zweiten ausfallenden Platte sind die Daten weg.


    Deswegen: Immer ein Backup der Daten auf externe Datenträger machen. Ein RAID ersetzt grundsätzlich keine Sicherung.

  • Hallo Doc!


    Alle relevanten Punkte genannt und beantwortet! Daumen hoch! ;)

    Noch kurz als Ergänzung, um mal zu verdeutlichen, warum es so wichtig ist, gerade beim 24/7 Betrieb und hohem Workload auf NAS-Platten zurückzugreifen:


    BarraCuda (Desktop)
    Betriebsstunden/Jahr: 2400h/Jahr
    Workload-Rate/Jahr: 55TB/Jahr

    IronWolf (NAS)
    Betriebsstunden/Jahr: 8760h/Jahr
    Workload-Rate/Jahr: 180TB/Jahr


    Außerdem fehlen bei Desktop-HDDs die Vibrations-Sensoren, so dass es keine besonders gute Idee ist, mehrere dieser HDDs im gleichen Gehäuse zu betreiben!

    Trotzdem haben diese Modelle aufgrund des unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnisses ihre Daseinsberechtigung und reichen den meisten Usern absolut aus. Man sollte sich vor Augen halten, dass selbst die gering aussehenden Werte bei den Desktop-HDDs immer noch ca. 150GB/Tag bzw. 8h/Tag bedeuten. Insbesondere der Datendurchsatz wird von dem Durchschnitts-User oft stark überschätzt und meist deutlich unterschritten...