TS-419P+ lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Wir haben unsere Datenschutzerklärung zum 22.05.2018 aktualisiert.
  • Aloa in die Runde,


    QNAP: TS-419P+
    OS: 4.3.3


    Problem:
    Alte Platten raus, dann seit knapp 2 Jahren im Schrank verstaubt. Nun wollte ich die Box für neue Zwecke wieder in Betrieb nehmen.
    Also ausgemottet, neue Platte rein, Feuer frei. Als OS war noch 4.0.x drauf, dann nach dem Anschließen es automatisch installieren lassen.



    Danach kommt:



    Egal was ich auswähle er Rödel und installiert wie ein Weltmeister, danach kommt ich allerdings nur bis zu dem obrigen Screen.


    Was mache ich falsch? Bzw. wie bekomme ich die Box dazu nicht ständig einrichten zu wollen, sondern auch mal fertig ist. =)


    VG
    Peggy

  • Hast Du denn schon mal eine der Optionen ausgewählt?
    Das Initialisieren kann übrigens sehr lange dauern, bei mir mit 2 x 2 TB und ein anderes mal mit 4 x 3 TB hat es bis zu 24h gedauert...
    Das TS419 ist nun mal seeehr langsam... :sleeping:


    Gruss

  • Bisher 1. Früher war mal ein Raidverbund verbaut, den gibt es aber schon lange nicht mehr.
    Trotzdem sollte doch ein Factory Reset sauber alles zurücksetzen oder nicht?


    Also per SSH komme ich drauf auf den Würfel.

  • Die Platte war blank und vorher nie im NAS.
    Dann eingebaut, einmal den Wizard durchlaufen und ab da endlosschleife was das Einrichten angeht.


    Gibt es etwas was ich via SSH prüfen kann und ggf. per Console hinbiegen kann?

  • Vorher waren 4 * 3,5" 1TB verbaut.


    Jetzt 1 * 2,5" 1,75TB verbaut.


    Platte wird im Wizard auch korrekt erkannt.


    Ich habe vorhin auch schon einen Test mit einer 3,5" 500GB gemacht, gleiches Ergebnis.


    Denke Platten können wir ausschliessen.


    Edit: Ich bin erstmal in die Waagerechte, morgen um 5 ist die Nacht zuende. =) gn8@all

    Einmal editiert, zuletzt von peggy21 ()

  • Dann würde ich die Platte mal im PC Formatieren und wieder ins NAS einbauen.

    Lasst doch mal den Blödsinn mit dem formatieren. Einfach nur die Partitionen entfernen. Formatieren tut das NAS. ;)

  • Stehen die auf der Liste der kompatiblen Festplatten ?

    Also nachgeschaut habe ich noch nicht, aber bisher hatte ich nie Probeme mit Platten die ich in ein NAS verbaut habe.
    Da der Wizard die Platten auch korrekt erkennt, sowohl Name als auch Größe und auch ohne Fehlermeldung durchläuft denke ich das das schon läuft.


    Nochmal zur Frage weiter oben:


    Gibt es etwas was ich via SSH prüfen kann?


    Habe mit Linux(scheint bei QNAP ja genutzt zu werden) noch nicht soviel Erfahrung. Grad kleiner Nebenkriegsschauplatz. =)


    Erstmal Logfiles finden, schreibt der Wizard eines?


    14:30 ist ja Feierabend dann kann ich mich wieder der QNAP wirdmen. =)


    hmm nun funktionierts, die platte musste zwingend im Slot ganz Links eingesetzt werden, schon geht's.


    lol

  • So ganz schlüssig ist es mir jetzt aber trotzdem nicht warum es ganz links sein muss?
    Die platte wurde doch auch in den anderen Slots im Wizard sauber erkannt und beackert.


    Komisch komisch. =)

  • Wenn die Platte vorher dort drin war ist wohl auch das System mit drauf.
    Und dann will er es wohl immer an derselben Stelle haben....?


    Oder das NAS erwartet bei nur einer HDD das die eben auf Slot 1 steckt...?


    Gruss

  • Moin,

    Nee eigentlich nicht. Das ist der erste Slot des NAS und auf dieser Platte liegen Teile der Firmware.


    =)


    @FSC830
    Na wie oben geschrieben hatte ich schon mehrere Platten an mehreren Stellen probiert. Beim durchlaufen des Wizards wird die gesteckte Platte ja immer(außer bei Werkseinstellungen) gelöscht und frisch installiert.


    Es ist denke so wie es sich zeigt und Jagi schrieb, die Platte auf die die Firmware kommt gehört in Slot 1. =)


    VG und Danke@Alle