[Howto] Nextcloud mittels Docker-Container

  • Ich habe die Einträge auf der Qnap direkt eingegeben, also Systemsteuerung, Webserver und ganz unten kannst du die php.ini ändern. Achtung: Bitte peinlichst genau auf die richtige Schreibweise(n) achten!

  • Danke das hat geklappt.


    jetzt hab ich noch eine weitere Frage :D


    Ich versuche verzweifelt die OCC-Datei auszuführen, aber ich bekomme immer folgende Fehlermeldung

    php command not found


    Kann mir evtl. jemand erklären woran das liegt?

  • Jap kann ich auch. Installier bei deiner Nextcloud die App OCC Web. Sie taucht dann bei dir oben in den bereits installierten Apps auf. Wenn du darauf klickst, kannst du deinen OCC Befehl abgeben.

  • Vielen Dank!!!!!!

    Ich bin seit Tagen verzweifelt am probieren und es ist quasi nur ein klick entfernt :D

  • Moin,

    ein bisschen off topic.... wenn ich das hier lese bin ich froh das meine nextcloud auf dem Raspberry so gut funktioniert. Einmal eingerichtet, jedes update läuft ohne Probleme und das seit Monaten.

    Gruß

  • Da ist was dran :)


    Kann man Nextcloud eigentlich einfach im Interface updaten oder sollte man das lassen?

  • arnulf Ist bei Docker genauso. Einmal richtig eingerichtet, läuft sie problemlos.


    i-B4se : Nein, im Interface updaten nicht möglich. NC wird im Dockercontainer geupdatet.

  • Darf man fragen wie das funktioniert ohne direkt alles neu einstellen zu müssen?

    Bzw. gibt es schon eine neuere Docker-Version als v15 von Nextcloud?

  • Ja gibt es, zurzeit bei Version 18.0.4. Wie hast du Nextcloud installiert? Über docker-compose.yml auf der Console (docker-compose up)?


    Einstellen brauchst du nichts neu. Du "schmeißt" im Prinzip die alte NC-Version weg und tauscht sie gegen die Neue Version. Deine Einstellungen werden alle übernommen.

  • Sorry bin jetzt nicht ganz so fit auf dem Gebiet, deshalb weiß ich jetzt nicht genau was du meinst mit "wie hast du Nextcloud installiert?"


    Ich habe das nach diesem Tutorial gemacht.

  • Da kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich habe das über die Console installiert. Ich möchte deine Installation auch nicht zerstören. Ich habe mir den ersten Beitrag durchgelesen. Da steht etwas von

    Mod: Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Zum Update:


    Da gibt es verschiedene Varianten. Ich habe Skripte geschrieben, die sich das aktuellste Image des benötigten Basis-Image pullen und nachher automatisch per docker-compose auf Basis dieser neuen Images einen neuen Container erstellen. Das Ganze könnte auch manuell durchgeführt werden, erfordert jedoch, dass bei jedem Update sämtliche Einstellungen (wenn das Update über die ContainerStation durchgeführt werden soll) neu konfiguriert werden müssen. Dabei müssen die lokal liegenden Volumes wieder korrekt mit dem Image verbunden werden.


    Vielleicht solltest du nach den Skripten suchen/fragen.

  • Ich danke dir trotzdem für die Hilfe :)


    Nur so aus Interesse, warum kann man Nextcloud nicht "einfach" mit dem Update-Button updaten im Interface? Ich lerne gerne dazu :D

  • Das liegt an den persistenten Daten usw. Lies dir das mal auf der nextcloud dockerseite durch.

    Mod: Zitat ohne Quellenangabe ... Quelle nachtragen, sonst wird es gelöscht! :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Zitat

    Update to a newer version

    Updating the Nextcloud container is done by pulling the new image, throwing away the old container and starting the new one.

    It is only possible to upgrade one major version at a time. For example, if you want to upgrade from version 14 to 16, you will have to upgrade from version 14 to 15, then from 15 to 16.

    Since all data is stored in volumes, nothing gets lost. The startup script will check for the version in your volume and the installed docker version. If it finds a mismatch, it automatically starts the upgrade process. Don't forget to add all the volumes to your new container, so it works as expected.

    Code
    1. $ docker pull nextcloud
    2. $ docker stop <your_nextcloud_container>
    3. $ docker rm <your_nextcloud_container>
    4. $ docker run <OPTIONS> -d nextcloud

    Beware that you have to run the same command with the options that you used to initially start your Nextcloud. That includes volumes, port mapping.

    When using docker-compose your compose file takes care of your configuration, so you just have to run:

    Code
    1. $ docker-compose pull
    2. $ docker-compose up -d
  • Ich hätte noch etwas :D


    Ist es möglich eine sichere Verbindung zu Nextcloud herzustellen mittels Letsencrypt Zertifizierung?

    Ich habe eine eigne Subdomain die für das NAS zuständig ist und soweit alle anderen Zugriffe per https/ssl hinbekommen nur bei Nextcloud hackt es noch.

    Wie ich schon geschrieben habe, bin ich mit Docker noch ziemlich am Anfang

  • Ja das ist möglich. Ich weiß aber bei diesem Tut nicht, wie man es integriert. Ich habe es anders installiert mit Letsencrypt. Holt sich auch automatisch die Verlängerung nach 90 Tagen. ;)

  • Gibt es ein Tutorial nachdem du Nextcloud inkl. Letsencypt installiert hast?

    Deine Version inkl. Updates etc. hört sich interessant an und evtl. würde ich das mal ausprobieren.

  • Ich bin mit eigenen Abwandlungen nach diesem Tutorial vorgegangen, aber wie gesagt mit eigenen Abwandlungen. Ich würde die aber neben deiner laufenden Instanz einrichten, so hast du die zumindest, falls es nicht sofort klappt.

  • Das Tutorial habe ich mir gerade angeguckt und mal getestet, aber leider bekomme ich eine Fehlermeldung da ich die Ports für meine andere Installation schon belegt habe.

    Jetzt versuche ich die Tasks zu beenden aber diese wollen irgendwie nicht :D