Raid 1 HDD von TS-251 Hardware Defekt zu TS-453A kopieren/auslesen

  • So heute ist mein Neuer NAS TS-453A gekommen. Soweit alles gut.


    Mein Alter TS-251 bekomme ich nicht mehr zum laufen Hardware Defekt.
    Blinkt nur noch Grün/Rot!!


    Ich habe gelesen das die Raid 1 Platten nur unter Qnap QTS auslesen werden kann.
    Via USB gleich mal die Platten angeschlossen.


    Leider ist der erfolg ausgeblieben.


    Partition ext4 wird nicht initialisiert sowie die ext2 Partition wird nicht initialisiert


    Hat jemand eine Tipp für mich wie ich das hin bekomme?
    Habe leider kein Backup von der Platte hoffe da gibt es noch eine Möglichkeit.

  • Ich habs in der Praxis noch nicht machen müssen, aber in der Theorie solltest Du doch einfach die Platten ins neue Nas einbauen können. Bei neueren QTS Versionen ( ab 4.3 ) glaube ich erkennt das NAS sogar selbst die richtige Reihenfolge. Zu dem Thema Festplattenmigration gibts hier aber meines Wissen auch schon einige Aneleitungen, aber da müsste ich jetzt selber suchen. Dass Du am USB nix siehts ist normal, denn dort wird ja kein RAID Datenträger erwartet. Deshalb sieht er auch "unintialisiert" aus. Ohne Gewähr würde ich sagen, wenn Du die Platten 1 -> 1 und 2 -> 2 in die 453 einbaust sollte eigentlich nichts schiefgehen. Aber eine Sicherung der Daten von vorher ist natürlich bei sowas eigentlich immer Pflicht. Man kann versuchen, mit Tools wie dem "Linux Reader" die Platten am PC auszulesen. Ich fürchte aber, der wird auch Probleme mit dem RAID Layout haben.

  • OK danke für deine Antwort. Werde ich gleich versuchen mal sehen was er macht beim Booten.
    System wurde schon aktualisiert auf 4.3.4.0435.


    Kann man bei der Raid 1 Synchronisation einfach einen Neu Start machen? Müsste jetzt 5 Stunden warten bis
    er fertig ist.


    Ja Backup ist wichtig das stimmt. Hatte noch nie eine Hardware Defekt nur HDD waren defekt die kann man
    ja schnell Tauschen.


    Deswegen bin Ich jetzt von 2 auf 4 Bay gewechselt. Da kann ich das besser aufteilen.

    Einmal editiert, zuletzt von Semtex ()

  • Kann man bei der Raid 1 Synchronisation einfach einen Neu Start machen? Müsste jetzt 5 Stunden warten bis
    er fertig ist.

    Ich würds bleiben lassen. Aber wenn er synchronisiert und das RAID erkannt hat ist das doch eine gute Sache. Warum willst Du neustarten. Ich glaube, neue Platten kannst Du u.U. einfach dazustecken. Man müsste nochmal in die Specs der 453 gucken, aber m.W. unterstützen die auch HotSwap. Nur beim entnehmen sollte man die Platten natürlich erstmal tunlichst über den Speichermanager auswerfen.

  • Habe mich nicht verständlich ausgedrückt. Das sind neu Platten der er auf Raid 1 Synchronisation.


    Wollte es ja via USB machen die alten Raid 1 Platten via USB einbinden und auf die Neuen kopieren das
    klappt ja nicht. Deswegen Ausschalten


    Um die Platten vom 251 einzubauen.

  • Habe mich nicht verständlich ausgedrückt. Das sind neu Platten der er auf Raid 1 Synchronisation.

    Hmm, da wundert mich, dass es da überhaupt was zum synchronieren gibt. Wenn man einen neuen Verbund mit leeren Platten einrichtet, sollte das eigentlich alles nach ein paar Minuten abgeschlossen sein.



    Habe die Platten jetzt vom TS-251 eingebaut QFinderPro sagt Server noch nicht initialisiert!!


    Ist das normal?

    Hmm, kann ich nicht wirklich was zu sagen. Ich wundere mich ja schon, dass das neue RAID so lange braucht. Ich würds mal über das Webinterface probieren, das NAS hat doch bestimmt schon eine IP erhalten.

  • Hmm, da wundert mich, dass es da überhaupt was zum synchronieren gibt. Wenn man einen neuen Verbund mit leeren Platten einrichtet, sollte das eigentlich alles nach ein paar Minuten abgeschlossen sein.

    Wie ich mein RAID 10 (4x3TB) eingerichtet habe, hat das erstmalige Syncen 12H gedauert.

  • Hmm, da wundert mich, dass es da überhaupt was zum synchronieren gibt. Wenn man einen neuen Verbund mit leeren Platten einrichtet, sollte das eigentlich alles nach ein paar Minuten abgeschlossen sein.

    Keine Ahnung was er da gemacht hat. Hab jetzt die zwei HDs vom 251 drin.


    TS-453A erkennt das die zwei Platten schon in einem Qnap System waren. Bei der Werkseinstellungen wiederherstellen macht
    er alles durch bis Neustart und dann geht das ganz Spiel wieder von vorne los.
    QFinderPro zeigt wieder Status ? an


    Laufwerk(e) mit QNAP-Signatur erkannt -------->Werkseinstellungen wiederherstellen
    Dies setzt das System auf die Standardeinstellungen zurück, ohne Nutzerdaten zu löschen. Bitte klicken Sie zum Starten auf „Start“.


    Werkseinstellungen wiederherstellen ----------> Neustart, bitte warten...



    Das geht die ganz Zeit immer wieder von vorne los.

  • Wie ich mein RAID 10 (4x3TB) eingerichtet habe, hat das erstmalige Syncen 12H gedauert.

    Da es aber nur 2 Platten sind, kann es maximal Raid 1 sein. Und dauert neu einrichten auch so lange ? Was soll denn da synchronisiert werden, wenn das ganze Ding leer ist ? Aber ich persönlich nehme eigentlich nur Raid 1, weil mir das beherrschbarer erscheint und ausserdem erheblich weniger Last erzeugt. Wir kann man denn mit 3 Platten Raid 10 einrichten ??? Entweder 2 bei Raid 1 oder 4 bei Raid 10...

  • Haste die vielleicht vertauscht ? Das Platte 1 eigentlicht Platte 2 ist ? Schon mal mit nur einer Platte versucht?

    Ja alles schon versucht Jagi sogar einzeln getestet.


    Jetzt habe ich die Neuen Platten wieder rein gesetzt da Bootet er durch.



    Da es aber nur 2 Platten sind, kann es maximal Raid 1 sein. Und dauert neu einrichten auch so lange ? Was soll denn da synchronisiert werden, wenn das ganze Ding leer ist ? Aber ich persönlich nehme eigentlich nur Raid 1, weil mir das beherrschbarer erscheint und ausserdem erheblich weniger Last erzeugt. Wir kann man denn mit 3 Platten Raid 10 einrichten ??? Entweder 2 bei Raid 1 oder 4 bei Raid 10...

    Ich habe vier Neue Platten und er Sync Raid Gruppen

  • Glaube ich habe den Fehler gefunden warum die
    Werkseinstellungen wiederherstellen nicht klappt.


    Habe den 453A mit 2 Platten Slot A & B Raid1 Neue Platten bestückt
    und zusätzlich Slot C & D Platten von Raid1 aus dem 251.


    In Slot C ist die aus dem 251 aus A Anomal
    In Slot D ist die aus dem 251 aus B ist OK


    Die Platte in Slot C wird als Rot angezeigt


    siehe Bild.



    Kann man da noch was machen?

  • Kann man da noch was machen?

    naja, in der Theorie müsstest Du ja auf die Volumes auf dem nun "kaputten" ja zugreifen können, nur die Redundanz ist weg. Die 2. Platte scheint ja ok zu sein. D.h.: erstmal alles darauf sichern, wenn ein Zugriff möglich ist, neue Platte besorgen, und die kaputte dann austauschen und ein Rebuild starten. Am besten wahrscheinlich mittelfristig beide tauschen, und die funktionsfähige zum externen Backupmedium degradieren.

  • Irgendwie verstehe ich das jetzt nicht ganz. Ich bekomme die 2 HDDs vom TS-251 nicht initialisiert in meinen
    Neue NAS TS-453A.


    Ohne initialisierten HDDs die aus dem TS-251 bekomme ich keine Zugriff auf die Daten um ein Backup zu erstellen.


    Aktuell sind 2 Neue HDDs als Raid1 Verbund im TS-453A gesteckt auf A/B


    C Platte A vom 251
    D Platte B vom 251


    Wenn ich only HDDs vom TS-251 verbaue im TS-453A auch wenn ich A auf B und B auf A wechsel immer das gleich


    ist das Problem das sich dieser Vorgang immer wiederholt also auch kein zugriff auf die Daten


    Code
    1. QFinderPro zeigt wieder Status ? an
    2. Laufwerk(e) mit QNAP-Signatur erkannt -------->Werkseinstellungen wiederherstellen
    3. Dies setzt das System auf die Standardeinstellungen zurück, ohne Nutzerdaten zu löschen. Bitte klicken Sie zum Starten auf „Start“.
    4. Werkseinstellungen wiederherstellen ----------> Neustart, bitte warten...
  • Hmm ich weiß nicht, ob ich dem Thread ganz folgen konnte:


    Du hattest das 453A ausgeschaltet und die beiden Platten von dem 251er NAS eingebaut und dann gestartet. Das hat dann nicht funktioniert, die Daten zu übernehmen, auch bei mehreren Versuchen nicht?
    Es kann Probleme machen, wenn die Firmware-Version auf dem alten NAS zu stark von der abweicht, die man im neuen NAS hat.


    Sofern die Daten auf den Platten nicht durch ein anderweitiges Backup beziehbar und irgendwie wichtig sind, würde ich vermutlich die Platten an 'nen Linux-Rechner (Zur Not geht auch eine Live-CD) anschließen und mit mdadm den RAID-Verbund (ggf. forciert) zusammenbauen. Anschließend kann man den Kram normalerweise unter Zuhilfename von LVM ins Dateisystem einhängen.
    Je nach CPU im NAS muss man allerdings mit debugfs die Daten auslesen - mounten geht dann nicht.

  • @sawachika


    du hast es schon richtig verfolgt. Soweit ich noch weiß war die FW 4.3.3.0299 am TS-251 installiert.
    Am 453A habe ich jetzt die 4.3.4.0435


    Kann die schon zu neu sein?


    Du hattest das 453A ausgeschaltet und die beiden Platten von dem 251er NAS eingebaut und dann gestartet. Das hat dann nicht funktioniert, die Daten zu übernehmen, auch bei mehreren Versuchen nicht?
    Es kann Probleme machen, wenn die Firmware-Version auf dem alten NAS zu stark von der abweicht, die man im neuen NAS hat.

    Kann nur sagen das er alles normal gemacht bis der 453A am Schluss den Neustart macht. Danach kann ich alles wiederholen. Wie gesagt HDD in alle richtungen gewechselt.
    Auch einzeln habe ich es versucht. War immer das gleich.


    Leider sind paar Daten extrem wichtig für uns.


    Wie ich in Post 14 schon geschrieben habe sind die zwei platten jetzt im 453A auf 3 und 4 gesteckt.
    Laufwerk 3 bringt mir den Fehler Anormal


    Leider ist das auch noch die erste HDD im Raid1 gewesen im TS-251



    Code
    1. Typ Datum Uhrzeit Benutzer Quellen-IP Computername Inhalt
    2. Warnung 2018/01/11 17:00:38 System 127.0.0.1 localhost Host: Disk 3 Read I/O error, UNRECOVERED READ ERROR sense_key=0x3, asc=0x11, ascq=0x4, CDB=88 00 00 00 00 00 04 62 b6 00 00 00 02 00 00 00 .
    3. Typ Datum Uhrzeit Benutzer Quellen-IP Computername Inhalt
    4. Warnung 2018/01/11 17:00:42 System 127.0.0.1 localhost Host: Disk 3 medium error. Please run a bad block scan on this drive or replace it if the error persists.
  • Ja kann sein, dass die zu neu ist - die 4.3.4 hat ja schon einiges an Features mitgebracht.


    Allerdings hat es ja einen Grund, warum das Vorgänger-NAS kaputt gegangen ist, wer weiß was da für ein Konfigurations-Stand auf den Betriebssystem-Partitionen der alten Platten liegt - gerade nach den mehrfachen Versuchen, die Migration durchzuführen.
    Denke nicht, das da weitere Versuche über die QTS-Oberfläche noch zu Erfolg führen können - die Qnap-Kisten machen bei brauchbarer Ausgangskonfiguration sonst einen guten Job bei der Migration von Platten.



    Ich würde da wahrscheinlich wirklich probieren, das über die gängigen Tools für mdraid und lvm an einem Linux-PC zu analysieren. Man kann da allerdings auch schnell alles kaputt machen. Wenn Du da nicht Sattelfest bist, würde ich es mal mit dem Ticket bei Qnap probieren - die meisten Tools sind ja auch auf der 453A über SSH vorhanden.

  • @sawachika

    Ich würde da wahrscheinlich wirklich probieren, das über die gängigen Tools für mdraid und lvm an einem Linux-PC zu analysieren. Man kann da allerdings auch schnell alles kaputt machen. Wenn Du da nicht Sattelfest bist, würde ich es mal mit dem Ticket bei Qnap probieren - die meisten Tools sind ja auch auf der 453A über SSH vorhanden.

    Na ja wirklich fit bin ich da jetzt nicht wirklich. Da muss ich mich erst mal einlesen. Wobei mir mdadm schon was sagt.


    mdadm --assemble --scan z.b.


    Muß mir halt alles zusammen lesen im Inet.


    Hätte noch nen Zodac mit Ubuntu 17.4 am Start. Hast du in dieser Sache jetzt mehr Erfahrung?