Backup auf zweites Qnap geht plötzlich nicht mehr

  • Bei mir funktioniert es wieder, ich sichere aber auf ein anderes Nas und nicht auf einen externen Datenträger.


    Was ich immer noch nicht verstehe ist, warum bei einem Sicherungsjob keine Hintergrundaufgabe generiert wird aber beim Synchronisieren schon. Somit weiß das Remote-Nas nie wann es herunterfahren soll. Hat dafür jemand eine Lösung?


    BG Jürgen

  • Ich sichere auf ein anderes Qnap, das auf Raid-1 läuft.


    Wie kann ich denn feststellen, wie die Festplatten formatiert sind? Ich dachte immer, dass diese auf Ext3 formatiert sind.

    Einmal editiert, zuletzt von hypnorex ()

  • Welche Version verwendet ihr jetzt mit der das M?

    Bei mir funktioniert es wieder, ich sichere aber auf ein anderes Nas und nicht auf einen externen Datenträger.


    Hi, sicherst Du Multiversionen die wieder funktionieren? Mit welcher Version geht denn das jetzt?


    Das Problem mit dem Runterfahren habe ich auch. Obwohl eingestellt ist, dass bei laufenden Sicherungen nicht runtergefahren werden soll wird trotzdem runtergefahren.

  • @PuraVida: Also ich sichere noch mit v2.1.170914 - warte noch eine Weile mit dem Einsatz der neuesten Version.


    Zum Herunterfahren / Ruhemodus des NAS:
    1) lokales NAS 1: hier sind die Sicherungsjobs in HBS definiert und eingestellt dass es erst nach dem Sicherungsjob runterfahren soll --> funktioniert
    2) externes NAS 2: Hier funktioniert diese Einstellung nicht (Erfahrung mit früherer Firmware). Deshalb setze ich ich hier das 'Auto-off' von @frosch2 ein --> funktioniert


    Zu sagen ist noch, dass meine Sicherung (NAS 1 --> NAS 2) via OpenVPN erfolgt. Das heißt im 'Auto-off' sind dann die IPs aus dem Bereich ab 10.x.y.z des Quell-NAS (bei mir NAS 1) einzusetzen.

  • Hallo,


    ich habe seit einigen Tagen HBS 2.1.180119 auf meinem TS-863U und kann immer noch nicht auf meinen Datensicherungsserver TS-859 Pro+ mit HBS 1.2.170914 mit Versioning sichern. Bis Dezember ging das noch.


    Hat jemand eine Idee?


    Grüße

  • @goethinger: Kann es an den unterschiedlichen Versionen liegen?


    Ohne weitere Infos wird es vermutlich nur ein Stochern im Nebel. Wie sieht denn die Konfiguration aus:


    - Backupserver: rsync/RTRR?
    - externes/lokales NAS?
    - Speicherplatz/Profil des Zieles im Quell-NAS definiert?
    - ...


    Auf meinem Ziel-NAS läuft der RTRR-Server und der OpenVPN-Server (da NAS extern). Und es ist ebenfalls HBS installiert, jedoch keine Jobs definiert.

  • Läuft über RTRR Sicherungsauftrag. Beide NAS im lokalen LAN. Speicherplatz ist korrekt definiert (lief ja schon eine Weile).
    Das problem liegt offensichtlich an den unterschiedlichen Versionen. Leider gibt es für meinen TS-859 Pro+ keine Updates mehr.
    Bis Dezember lief alles und dann kamen neue Firmware und neues HBS für meinen TS-863U und dann war es aus.


    Im Sicherungsauftrag kann ich "mehrere Versionen" nicht mehr aktivieren, da das "Dateisystem des Backup-Ziels" nicht erkannt werden kann.

  • @PuraVida: Ein Sicherungsauftrag inkl. Multiversion funktioniert bei mir mit der Version V2.1.180119 von Hybrid Backup Sync, es ist auf beiden Nas (TVS-882) die selbe Version installiert und auch die selbe Firmware (4.3.4.0435).

  • @Whitman: Zum TS-231+ auch? Ich habe nämlich auch noch ein TS-219P+ in Verwendung als reines Datengrab und dorthin sollte die Sicherung dann auch funktionieren. Magst dich opfern und das probieren? ;-)


    Danke und liebe Grüße
    Ernst

  • @PuraVida: Würde ich gerne machen, ich hab leider das TS-231+ in der Zwischenzeit verkauft und meine Signatur noch nicht angepasst! 8)

  • Hallo


    Ich habe ein ähnliches Problem.:

    Ich habe ca. 1 Jahr lang völlig problemlos per RTRR von NAS1 auf NAS2 (alt) gesichert. Seit ein paar Tagen habe ich NAS3 (neu) im Einsatz. Nun habe ich die HBS Jobs umgeschrieben bzw. komplett neu erstellt von NAS1 auf NAS3 (neu) und erhalte regelmässig ERROR -131 und ERROR -62 abwechslungsweise. Auch der ERROR -53 tauchte auf.

    Es spielt keine Rolle ob der Vorgang mit Versionen oder ohne ist, die Sicherung bricht einfach ab. Sehr komisch ist, dass in einem weiteren Test von NAS1 auf NAS2 (alt) die gleichen Probleme auftreten obschon das ca. 1 Jahr sauber lief.


    Irgendwelche Ideen?


    Gruss, Matthias


    Per 30.01.2019

    NAS1: Qnap TS-453B / FW 4.3.6.0805 / HBS 2.1.190111 - NAS, welches gesichert werden soll

    NAS2: Qnap TS-453A / FW 4.3.6.0805 / HBS 2.1.180920 - NAS (alt)

    NAS3: Qnap HS-453DX / FW 4.4.0.0820 / HBS 2.1.190111 - Ziel NAS für die Sicherung per RTRR

    2 Mal editiert, zuletzt von nasluva ()

  • Guten Morgen

    Ich konnte das Problem isolieren: Bei der Portweiterleitung hatte ich nur TCP und kein UDP aktiviert. Daher brauchen die Jobs regelmässig ab. Mit zusätzlich UDP laufen die Jobs durch.

    Grüsse, Matthias