Neue Gesichtserkennung in Photostation

  • Hallo zusammen!


    Wenn man die neue Gesichtserkennung nutzt und dann alle Bilder zu einer Person anschaut, dabei bemerkt, dass ein Gesicht falsch benannt ist und den Namen ändert, werden auch weiter Gesichter umbenannt.


    Finde das nicht sonderlich praktisch. Die Alternative ist, dass man umständlich die Erkennungsergebnisse für das Bild entfernen muss, um ihm dann einen neuen Namen zu geben.


    In Qphoto funktioniert das Ganze natürlich nicht und die Übersetzung ist auch wieder von Google Translate zB.: suggested oder suggestions wird mit empfohlen übersetzt, wenn es um die vorgeschlagenen, erkannte Gesichtsgruppen.


    Die Erkennung läuft ganz gut, habe aber nicht das Gefühl, dass sie besser wird, je mehr Gesichter man einer Person zuordnet. Bei Picasa war dem so, es hat mit neu Erlernten versucht noch nicht eindeutig zugeordnete Bilder einer Person zuzuweisen.


    Sven

  • Na ja,
    Anfangs fand ich die Gesichtserkennung ganz gut aber mittlerweile gibt es viel zu viele Falschzuordnungen daher werde ich vorerst doch wohl bei Picasa bleiben (müssen)...
    Wo speichert die Photostation eigentlich die "Gesichtsinfo" ab?


    Gruß
    Andreas

  • Falls es anderen weiterhilft.


    Sind die Zuordnungen erledigt, bei denen viele Bilder gruppiert werden konnten, lässt einen PhotoStation mit sehr, sehr vielen vermeintlich unterschiedlichen Personen stehen, die man alle manuell zuordnen muss.


    Sollte man dabei auf die Idee kommen mit STRG+Klick oder SHIFT+Klick mehrere Einträge zu selektieren, um sie einer Person zuzuordnen kommt über kurz oder lang eine überaus hilfreiche Fehlermeldung: "Fehler [2]". Als Zugabe wird die Person, zu der man Bilder zuordnen wollte auch gleich aus der Datenbank gelöscht, so dass alle Bilder, die dieser zugeordnet waren wieder neu zugeordnet werden müssen.


    Bei mir ist es so, dass PhotoStation anscheinend durch das Scrollen im "Empfohlen"[SIC] Bereich durcheinander kommt. Ordne ich Bilder immer ohne Scrollen zu, so tritt der Fehler nicht auf. Allerdings lädt PhotoStation dann nicht automatisch weitere Bilder und meint irgendwann, alle Bilder wären zugeordnet. Aktualisiert man manuell, kann man mit der Zuordnung weitermachen.


    Bei so vielen Fehlern und Umständlichkeiten frage ich mich, ob die QNAP-Entwickler ihre eigenen Programme im täglichen Gebrauch haben.

  • Wo speichert die Photostation eigentlich die "Gesichtsinfo" ab?

    Gibt es hierzu schon eine Antwort ? Ich habe ein Bild getaggt, kann aber mit exiftool keinen Eintrag finden.

  • Natürlich gibt es noch keine hilfreiche Antwort dazu.

    Evtl. stünde sie sonst hier.

    Immer wenn QNAP eine neue Erfindung macht / neue Funktionen implementiert, warte ich sicherheitshalber mal 3-4 Jahre ab, bis ich mich evtl. an die Nutzung traue. Und die sind halt noch nicht um.

  • Leider ist die Gesichtserkennung ziemlich schrottig.

    Egal, ich habe jetzt 12 Stunden damit verbracht meine 35.000 Bilder zu taggen (oder eben als unbekannt zu kennzeichnen).

    Dazwischen habe ich ein paar mal das NAS restartet un meine verschlüsselte Platte entsperrt, um sicher zu gehen, dass die Bilder nicht wieder verschwinden. Das hat soweit geklappt , ABER.


    Es gibt eine Menge Falschzuordungen.

    Ich habe diese dann bei einer Person alle markiert und die Erkennungsergebnisse gelöscht.

    Ich dachte eigentlich, dass diese Bilder dann später wieder unter den Vorschlägen auftauchen und ich sie neu taggen kann. Falsch gedacht. Alle diese Bilder sind im Nirvana verschwunden.


    Und unter Einstellungen->Personen->Einstellungen->Ignorierte Personen taucht kein einziges Bild auf. Vermutlich, weil das wieder mal miserabel programmiert ist und der Buffer für meine ca. 15.000 ignorierten Bilder zu klein ist. Das nervt extrem.

    Hat jemand eine Idee ? Ich habe schon einen Bilderordner umbenannt um einen Re-Scan einzuleiten, der bringt mir zwar die Bildeer dieses Folders hoch, aber nicht meine aus der Personenzuordung entfernten.



  • Versuche auch gerade herauszufinden wo die Erweiterung die Ergebnisse sichert, um

    1. dieses Verzeichnis sichern zu können, damit mir nicht das identische wie Rendfield passiert

    2. ich dieses Verzeichnis auch unter anderen Benutzern verlinken kann, damit mehrere Benutzer die Bibliothek bearbeiten können und nicht jeder alles nochmal macht, obwohl man auf die identischen Bilder schaut.


    Leider bin ich bisher nicht fündig geworden, wo diese Infos gespeichert werden und bin für Hinweise dankbar. Irritierend ist, dass bei der Sicherung der PhotoStation Alben diese Infos nicht automatisch mit gesichert werden :-(