NAS wird im Windows Explore nicht angezeigt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NAS wird im Windows Explore nicht angezeigt

    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes Problem. Auf meinem PC und dem meiner Freundin wird im Windows Explorer das NAS nicht mehr angezeigt.
    Mein PC hat Windows 10 der PC von der Freundin Windows 7, somit denke ich hat es schon mal nichts mit dem OS zu tuen.
    Ich habe auf dem NAS vor ca.2 Tagen ein Firmware Upgrade gemacht auf 4.3.3.0351. Danach schienen das Problem vorhanden zu sein.
    Ich habe ales was mir in den Sinn kam versucht. Freigabeordner, Erweiterte Ordnerzugriffsrecht aktiviert, Windows ACL- Unterstützung.
    Dann habe ich sogar noch ein Firmware Upgrade auf 4.3.3.0361 gemacht, nichts passiert. Nun bin ich eigentlich soweit das ich an einem Rollback Arbeite.
    Momentan bei Version 4.3.3.0299, wie weit runter müsste ich gehen das mein NAS wieder im Windows Explorer erscheint?
    Zudem habe ich gerade heute gesehen das es eine Beta von der Firmware 4.3.4 gibt. Ist damit das Problem ev. behoben?
    Ist den diese Problematik bei QNAP bekannt? Oder gibt es vielleicht sogar einen Patch dafür? Mir ist aufgefallen das es anscheinend einige sehr ähnliche Probleme gibt.
    Müsste doch im Interesse von QNAP liegen da einen Patch raus zu bringen.

    Ich für jeden Tip und Ratschlag sehr dankbar
    Grüsse aus der Schweiz :qnap:
  • Eventuell wurde das SMB1-Protokoll auf den Rechnern (vermutlich durch eine Tuningsuite?) deaktiviert:

    SMB (Server Message Block) ist ein Netzwerkprotokoll zur Übertragung von Dateien.
    Die erste Version davon ist allerdings veraltet und nicht mehr sicher. Betriebssysteme ab Windows Vista nutzen neuere Versionen des SMB-Protokolls, sodass in vielen Fällen SMBv1 getrost deaktivieren werden kann:
    Das Problem bei deaktiviertem SMBv1, unter Umständen sind andere Clients im Netzwerk über den Explorer nicht mehr zu sehen.
    Um das zu prüfen, öffne die Systemsteuerung, navigieren zu »Programme und Funktionen« und klicken in der linken Spalte auf den Link »Windows-Features aktivieren oder deaktivieren«.
    Scrollen nun zum Eintrag »SMB 1.0/CIFS File Sharing Support«, setze das Häkchen davor und bestätige die Aktion mit »OK«. Nun sollte SMBv1 auf dem Computer wieder funktionieren.
  • Hallo Elektrospeedy,

    danke erstmal für deine Antwort.
    Ich habe das gleich mal geprüft, da sind alle Häcken drin.
    Leider bewirkt das aber nichts. Kann es sein das man auch beim SMB Direct das Häcken setzen muss?
    Bei Windows 7 gibt es das übrigens nicht.

    Grüsse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FirstNAS ()

  • Naja ob es wirklich an Windows liegt ist schwer zu sagen, da das Problem bei mir auf 2 verschiedene OS zutrifft.
    Zum einen Win10 und Win7. Aber ich werde mal die ganze Netzwerk sache prüfen und sehen was sache ist.
  • Hab das gerade mal ausprobiert.

    SMB1 ausgeschaltet. NAS ist nicht mehr sichtbar in der Netzwerkübersicht. Router und Entertainreceiver+PCs werden angezeigt.

    NAS-Shares kann man aber trotzdem über den Explorer öffnen. Wenn ich oben in die Adressleiste \\NASNamen eingebe, werden direkt alle Shares angezeigt.

    Ist das bei dir auch so ?

    Nachtrag: --->Lies mich <---

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jagi ()

  • Bei mir wird das NAS trotz eingeschaltetem SMB1 nicht unter Netzwerke im Windows Explorer angezeigt.
    Wenn ich es mit Namen in die Adressleiste eingebe erscheint es. Aber dann habe ich das Problem das ich die Ordner nicht öffnen kann.
    Es kommt die Meldung das ich nicht die Berechtigung hätte. Ich bin nun am herausfinden wie ich mir diese Berechtigungen geben kann.
    Könnte aber nee weile gehen bis ich da durchblicke...
  • Für die Benutzer auf dem NAS habe ich die Berechtigungen wie man sollte erteilt.
    Aber ich muss mal nachschauen ob mir da ein Fehler unterlaufen ist.
    Kann ich mir aber nicht vorstellen, da ich eigentlich nie etwas geändert habe.
    Bis anhin hat es auch geklappt. Übrigens habe ich mal auf die Firmware 4.3.4.0387(Beta) upgegraded.
    Leider hat das auch nichts gebracht.
  • Mal die gleichen Login-Daten der PC-Nutzer am NAS eintragen, also du loggst Dich beim Hochfahren des PC mit Namen "Michael" an und zB. Passwort "a1b2c3", dann trägst Du im NAS unter User das Gleiche ein, zusätzlich erlaubst Du den Zugriff per Netzwerkadressenfreigabe (z.B. 192.168.1.36 für Deinen PC) auf das NAS. Win10 habe ich zwar nicht, aber Win7 und 8.1-PC und die letzte Firmware-Version vom 1.11.2017 auf meinem NAS und die Konstellation funktioniert. Ich habe bei mir nebenbei unter Netzwerk "Dateidienst für Microsoft-Netzwerke" und unter Erweiterte Optionen den "Localen Masterbrowser" aktiviert.
  • Danke für den Tip. Ich habe bei den Dateidienst für Microsoft-Netzwerke unter den Erweiterten Optionen gesehen das man da auch die SMB Version wählen kann.
    Aktuell ist dort Version 2.1 angegeben, man könnte aber auch bis Version 1.0 runterschauben. Bringt das etwas?

    Na das ist ja mal genial! Es tut wieder alles so wie es soll.
    Danke Dir vielmals! Echt mega super!


    Ganz schönen Sonntag noch
    und Grüsse aus der Schweiz
  • Ich denke, solange man sich mit dem System nur im eigenen privaten Heimnetz bewegt, also keine Freigaben nach Außen anlegt oder Zugriff von dort erlaubt, ist alles im grünen Bereich, Hauptsache es funktioniert wie gewünscht. Wo nun der eigentliche Fehler liegt, ob bei QNAP oder Windows, warum Freigaben nicht angezeigt werden, wird sich sicher mit der Zeit rausstellen. Fakt ist, die ersten Probleme traten nach Veröffentlichung von Win10 mit den unsäglich vielen Updates auf, wo keiner sagen konnte, ab welchem Patch die Probleme zu Tage traten und wann diese Patches in die monatlichen Sicherheitsupdates von Win7/8.1 einflossen.