Umstieg von 4 Bay auf 8 Bay NAS, 853a oder doch gleich 871-i3 ?

  • Umstieg von 4 Bay auf 8 Bay NAS, 853a oder doch gleich 871-i3 ?

    Hallo,

    habe ein in die Jahre gekommenes 412'er NAS, mit dem ich zwar lange zufrieden war, aber in der Geschwindigkeit doch etwas lahm ist. Da mir der Platz jetzt endgültig zu klein wird schaue ich gerade nach aktuellen 8 Bay NAS.

    Anwendung: Heimnetz mit 4 aktiven PC's, wöchentliche Backups auf das NAS (und von dort per RSync auf ein zweites Backup-NAS) und natürlich eine Movie-Sammlung die ständig wächst. Die Filme will ich aber nicht streamen oder über die NAS schauen, die steht dann im Keller beim 1GB Switch und wird dort angebunden.

    Denke also in erster Linie an einen "Fileserver" und keine Streamingbox, wobei ich mir schon vorstelle einige VM's auf der NAS temporär zu betreiben.

    Das wäre also meine Ausgangslage.


    Meine erste Wahl war das TS-853a, was vermutlich zu schwach wird, oder ??? Zweite Wahl das TVS-871-i3 4G und selber hochrüsten. Das i7 kostet schon wieder eine Stange mehr und bringt vermutlich nicht so viel Mehrleistung, oder doch?

    Das bringt mich zu nächsten Frage, haben das 871-i3 (PT) und 871-i7 das gleich MB drinnen und ich könnte irgendwann mal den i3 gegen einen i7 tauschen, oder bin ich beim Kauf bereits fix auf einen Prozessortyp festgelegt?

    Würde mich auf die eine oder andere Bemerkung, Anregung etc. zu meinen Überlegungen und als Kaufanregung sehr freuen.

    Schöne Grüße
    Red

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RedDiabolo () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Hallo,

    Also wenn du VM erstmal nicht brauchst, dann reicht auch die x53A völlig.

    Mit VM und dann auch noch "einige" kommst du meiner Meinung nach um eine der Core i Varianten nicht rund rum.

    Allerdings würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ob ich nicht mit einem 682-pt-4g anfangen würde, da der Preis nahezu derselbe ist wie das 871-i3.
    Es gibt keine Unterschiede der Boards in einer Reihe.

    Schneller ist der auf jeden Fall und wenn dann die Zeit der VM kommt:
    -I5 oder i7 der 6. Generation (mit Endung T kann die Lüftung unangetastet bleiben, deswegen Favorit 6700T)
    -RAM Mindestens 16GB bei mehreren VM´S
    - die 682er hat noch 2 M.2-Sata Ports, somit könnte man sie auch als vergleichbar mit der 871 von den Slots sehen

    Solltest du einen Studenten oder Lehrkraft kennen, dann gibt es bei einigen Anbietern Rabatt (1238€ statt 1367€)
  • OK, danke für die neuen Infos, da muss ich meiner Überlegungen ausweiten.
    Das 682 hatte ich bisher nicht beachtet, da es nur 4 3,5‘‘ Einschübe hat.

    Wo liegen denn die wesentlichen Unterschiede vom x71 zum x82?

    Das x82 hat HDMI Ausgänge (bringen mir im Keller nichts), aber zusätzlich M.2 Steckplätze für Cache, was für die Zukunft interessant ist.
    Es hat 4 RAM Bänke, kann also bis 64 GB
    4 x 1GB LAN

    Das x71 hat kein HDMI (zahle ich nichts dafür), keine M.2, fürs Cachen müsste ich Einschübe opfern.
    Es hat nur 2 RAM Bänke, kommt damit auf 16 GB
    4 x 1GB LAN

    Habe ich was übersehen, gibt es noch Unterschiede die für mich wesentlich sein könnten?

    Von der Idee, das es zumindest 6 x 3,5‘‘ Einschübe sein sollten, könnte die Wahl so aussehen:
    TVS-882-i3-8G ~ 1580,-
    TVS-671-i3-4g ~ 1290,-

    Bisherige Überlegung
    TS-853a-8G ~ 936,- (fällt für zukünftige VM aus)
    TVS-871-i3-4G ~ 1440,- (nicht ganz 100,- pro zusätzlichen Einschub teurer als das TVS-671)


    Hmm, hilf mir noch mal weiter, bleibt da am Ende der M.2 als wesentlicher Unterschied, den ich nutzen könnte, übrig?
    Habe auch nicht wirklich vor, das mehrere VM’s gleichzeitig laufen müssen, meist eine, max. zwei …
  • Hi,

    ich würde den wesentlich geringeren Stromverbrauch nicht vernachlässigen 45W gegen 32W im Idle und 82W gegen 60W unter Last (wohlgemerkt bei vergleichbaren Prozessoren) macht sich bei 24/7 schon bemerkbar
    Der 6700T dürfte da noch eine Schippe drauf legen.
    Asnsonsten hast du die für mich wichtigen Untesschiede hervorgehoben.

    Die M.2 sind nett und machen für mich das 682 zu einer Art 882light ;) aber die Anbindung per Sata beschränkt leider die mögliche Leistung doch schon ein.

    Verstehemich bitte nicht falsch, ich bin mit meiner 670er super zufrieden aber wenn ich einmal das Geld in die Hand nehme, würde ich mich in Richtung 882 wenden. Um eine aktuelle Architektur zu haben
    Aber da mein 3770T nicht wirklich an seine Grenzen kommt, habe ich gerade keinen Handlungsbedarf.

    Das X71 hat in der Tat aber einen HDMI, auch wenn du Ihn nicht brauchst

    Am Ende sind beides Spitzengeräte mit weitaus genug Leistung
  • Pfeiffer schrieb:

    Der 6700T dürfte da noch eine Schippe drauf legen.
    der 6700T braucht „nur“ 35 Watt max unter Last

    bei der xx82 Serie ist es Möglich über PCIe eine Karte reinzumachen die die ganz schnellen SSDs verträgt
    bei der xx82 Serie ist es Möglich über PCIe eine Karte reinzumachen die USB 3.1 kann
    bei der xx82 Serie ist es Möglich über PCIe eine Karte reinzumachen die eine GPU hat

    hab ich noch was Vergessen?

    Gruß Torsten
  • OK, denke meine Wahl ist gefallen, habe mir jetzt das TVS-882-i3-8G bestellt und denke mal über ein Upgrade nach.

    Bzw. lese ich fleißig in dem Thema "TVS-682T-i3 CPU Upgrade und andere Lüfter/Kühler" mit und hole mir dort Anregungen.
    Da bin ich jetzt beim Speicherupgrade gerade etwas unsicher, dachte bisher, dass es ein RAM mit 1,5 Volt sein müsste, in dem Upgrade-Thema ist aber von Kingston mit 1,2 Volt die Rede, passen die?

    Gruß
    Sigi
  • Hi,

    dieser : Kingston KVR21N15D8K2/32 läuft bei mir plus die Originalen Riegel so dass es 40GB sind
    ich hatte mich nicht mit der Volt Geschichte gekümmert, weil dieser RAM auch so in der Liste der Kompatiblen steht

    da ich noch nicht allzu viel Zeit hatte bin ich leider noch nicht zu so einigen Sachen gekommen
    Cache brauche ich nicht, mir ist es mehr Wert „schnelle“ SSDs drin zu haben und diese Daten dann auf die normalen Platten Sichern
    zurzeit hatte ich mich mit Grafik Problemen rumgeschlagen, dazu werde ich auch Montag bei Qnap anrufen und mal schauen was sie so sagen
    das Problem habe ich erstmal gelöst muss aber erstmal sehen ob das auch so bleibt

    Gruß Torsten
  • Hallo Torsten,

    Ok, danke für die Info, dann halte ich mich mal an den genannten Kingston.
    Welche Liste der Kompatiblen meinst du den? Bei QNAP finde ich nichts dazu, blos eine Liste der kompatiblen HDD/SSD.

    Gruß
    Sigi
  • OK, die Liste hatte ich schon durchgesehen und das hat mich eben mehr verwirrt, als weiter geholfen.

    Für das TVS-882 sind genau drei Einträge drinnen, wobei einer gleich als inkompatibel ausfällt und einer (Corsair CMK64...) als 8 x 8GB Kit UND kompatibel eingetragen ist.
    64GB RAM sollten passen, aber das TVS-882 hat doch nur 2 RAM-Bänke, kann also nur 4 Riegel aufnehmen, nicht 8 ... halte ich mich da an die Liste kaufe ich erst wieder das falsche.
    Bliebe noch der Kingston aus der Liste, der gerade überall ausverkauft ist ... also hilft mir die Liste nicht wirklich weiter.