Firmware Update auf 4.3.4. hängt bei 30 %

  • Guten Abend,


    nachdem ich vor ein paar Tagen mein TS-470 pro auf 4.3.3. upgedated hatte, hatte ich plötzlich immer lange response Zeiten beim Zugriff mit einem Windows 10 Rechner, ein Windows 7 Rechner hatte keine Problem. Manchmal sah es so aus, als würde er gar keinen Zugriff bekommen. Auch der Zugriff mit der Photo-App aus dem Webinterface dauerte ziemlich lange.
    Dann habe ich hier etwas gelesen, dass es anderen ähnlich ging und einige dann direkt auf die 4.3.4 beta gingen. Was ich dann auch wollte. Ich habe die TS-470_20171103-4.3.4.0370.img heruntergeladen und dummerweise auf den Windows 10 PC gelegt und dann das Firmware-Update gestartet.
    Nun zeigt er mir im Webinterface Stunden "Firmwareaktualisierung 30 % Systemaktualisierung". Nichts passiert. Am NAS blinkt die rechte LED rot/grün im Wechsel und die linke blinkt gelb. Der Qfinder findet noch das NAS und die Shares. Auch der WIndows-Explorer findet es noch und ich kann noch auf die Daten zugreifen. Wenn auch, wie zuvor mit massiver Verzögerung am Windows 10-PC.


    Wie komme ich mit möglichst wenig Aufwand aus der Situation heraus? Ach ja, ich bin kein Systemspezialist, nur privater Anwender.


    Beste Grüße


    Solomon

  • Inzwischen habe ich ein Firmware Recovery gemacht und dabei auf die 4.2.5 2170413 gesetzt. Danach konnte ich mich wieder mit meinem Benutzer über das Browser Interface anmelden. Im Qfinder wird das NAS gefunden, will ich dort aber etwas machen kommt dort "unbekannter Benutzer oder falsches Passwort", ähnlich beim standard A


    Im Browser Interface kann ich mich, wie gesagt mit meinem Benutzer anmelden, der Administartorrechte hat, der Standardadmin geht nicht.
    Aber dann habe ich dort nichts gesehen. Es gab weder was in der Benutzerverwaltung, noch bei den shares iregndwelche Einträge. Noch mysteriöser es gab eine Netzwerkverbindung, jedoch konnte ich unter "Netzwerk und virtiuelle Netzwerke" war auch alles leer... Parallel wurde gemeldet, dass kein DNS-Server zur Verfügung stehe...


    Noch einmal einen Neustart. Jetz waren plötzlich alle Benutzer und shares wieder da. Dann wollte ich "Netzwerk und virtiuelle Netzwerke" wieder aufmachen: nichts, danach auch wieder Benutzer und shares leer.


    Was ist da los?


    Hat jemand einen Tipp

  • Firmware Recovery ?


    Also laut Wiki Seite heißt die Recover Firmware für dein NAS -> F_TS-470_20140519-1.2.8.img !


    Du hast eher ein Update von 4.3.3 auf 4.3.4 gemacht (versucht) und dann ein Downgrade auf 4.2.5.


    Hört sich nach kaputt gespielt oder Zeit für ein richtiges Firmware Recovery an.
    Mal schauen was die Profis dazu sagen.

  • Nun wollte ich wegen des o.g. und entsprechend der Anweisung für ein Firmware recovery ein neuere Version der Fimware aktzualisieren. Aber es geht weder mit der 4.3.4, noch mit der letzten, nicht geliebten 4.3.3, die ja das System langsam macht, aber per Browser-Interface . "Aktualisierung fehlgeschlagen" Per Qfinder heißt es "Fehlgeschlagen" wegen Netzwerkverbindung


    Nun eigentlich hatte ich gar kein richtiges Firmware Recovery gemacht, sondern nur versucht. Dabei hatte ich aber das Problem, dass irgendwie bei der Eingabe von
    # fdisk –l (nach zuvor # sudo su)
    nichts passierte, es blieb einfach bei "root@debian" stehen.
    Als ich dann beim nächsten Versuch beim Bios nicht schnell genug war, startete das System durch. Dann habe ich das Ganze mit den Festplatten neu gestartet und gut war. Dann habe ich als erstes die 4.2.5 eingespielt und hänge nun


    Ach ja, mit WinSCP sehe ich noch alle Verzeichnisse und Inhalte.... Das tröstet, auch wenn ich noch ein Backup auf einer externen Platte habe. Allerdings hatte ich vergessen die Einstellungen dort auch zu sichern.


    Jetzt habe ich mal die beiden neueren Firmwares 4.3.3 und 4.3.4 per WinSCP in eines meiner Verzeichnisse auf dem NAS geschoben. Und überlege, ob man das Update nicht daraus heraus machen kann?


    Ich hatte so etwas mal hier gelesen https://www.waterstorm.de/?p=905


    oder gibt es einen anderen Weg

  • Deshalb frage ich ja hier auch, ob jemand eine andere Idee hat. Der Update-Teil sollte aber eigentlich sehr ähnlich sein, da es alles Linux-Systeme sind. Fachmann bin ich da aber auch nicht

  • Nun wollte ich wegen des o.g. und entsprechend der Anweisung für ein Firmware recovery ein neuere Version der Fimware aktzualisieren.


    Jetzt erst gesehen.
    Man sollte schon die Firmware nehmen die da angegeben ist. Das die anders ist wie eine normale, sollte dir schon an der größe auffallen :)

  • Hallo dr_mike,


    so bin ich ja erst einmal wieder in eine Zugriffssituation gekommen, nur, dass ich nichts mehr einstellen konnte.


    Nun bin ich aber hingegangen und habe erst einmal Neugestart gemacht und dann auf Werkseinstellungen "Einstellungen zurücksetzen" gehoft. UND SIEHE DA, plötzlich konnte ich wieder ans System und konnte auch updaten !! :D


    Bin tatsächlich, da ich praktisch schon beim Start des Browser-Interface "hineinfiel" auf die 4.3.4 beta gegangen.


    Danach hatte ich auch einen großen Teil meiner shares wieder, hab mir die anderen mit manueller Erstellung wiedergeholt. Dann alle Benutzer neu angelegt und die alten, überflüssigen weggelassen.


    Es sieht bis jetzt alles bestens aus.!!!


    UND zum ersten Mal in meiner über 10 jährigen NAS-Geschichte habe ich nun einen wirklich, wirklich schneller Zugriff auf das NAS. Kein Vergleich zu der Sitaution bei der 4.2.5 und erst recht nicht zu der extrem lahmen Verbindung von Windows 10 zu den wenigen Tagen mit der 4.3.3


    Nun sind alle Mühen vergessen und ein dickes Lachen auf meinem Gesicht :thumbsup:


    Ich hoffe nur, dass das auch morgen noch da ist. Und morgen kommt dann auch noch mal die Backup-Platte dran.


    Und nun würde ich das Thema auch gerne als erledigt markieren. Wo geht das denn?