Von JBOD zu einem RAID umwandeln

Wir haben unsere Datenschutzerklärung zum 22.05.2018 aktualisiert.
  • Hallo Forum,


    Hoffe es hier richtig platziert zu haben.


    Ich habe folgendes Anliegen. Ich habe ein 410-TS mit derzeit 4X1TB als JBOD. Sowie eine ext. 5TB WD MyBook am USB. Der gesamte Platz wird nicht ausgenutzt. Ich möchte nun in Kürze auf 4X4 TB (WD-NAS Platten) wechseln und dann ein RAID einrichten. Wahrscheinlich RAID5. Geschwindigkeit ist bei mir zweitrangig. Geht um Sicherheit der Daten auf dem QNAP. Eine weitere FP 2,5“ (2TB) für Sicherung sowie auf dem Laptop vorhanden.


    Frage nun, ich kopiere alle Daten des JBOD (wohin auch immer) entnehme die 4X1TB und stopfe die 4X4TB rein. Richte z. B. RAID5 ein. Bleiben meine Benutzer und die Berechtigungen erhalten? Gleiche Verzeichnisse vorausgesetzt. Oder muss ich das alles neu einrichten? Ein kurzes Ja geht / Nein geht nicht wäre schon mal gut J. Bei Ja Hinweise ob was zu beachten ist. Formulierung für einen fast 60 jährigen nicht ITer sind hilfreich.


    Schon mal vielen Dank. Habe auch gesucht aber nur die umgekehrte Version meines Problems gefunden.

  • Jaein. ^^


    Beim Festplattenwechsel bleiben die Einstellungen nicht erhalten, denn diese sind auf den Festplatten gespeichert. Aber deshalb muss man das NAS nicht komplett neu einrichten, denn man kann die Einstellungen - oder je nach Einrichtung und installierten Apps zumindest Teile davon - abspeichern und übernehmen.


    1. Wichtig ist, dass die neuen Platten kompatibel sind. Die Kompatibilität kannst Du hier prüfen: Kompatibilitätsliste.
    2. Alte Einstellungen sichern bevor Du die Festplatten ausbaust: QNAP Turbo NAS User Manual. Je nach dem Einstellungen der Apps oder wenn vorhanden des ADDC zusätzlich sichern. Dies ist auch der perfekte Zeitpunkt die Datensicherung auf den neusten Stand zu bringen. Danach ist es zu spät.
    3. QNAP herunterfahren
    4. Alte Festplatten ausbauen.
    5. Neue einbauen
    6. Danach musst Du zuerst mal die Firmware wie bei einem neuen NAS erneut installieren. D.h. Du musst wie bei einem neuen NAS die Initialisierung durchlaufen. Hier kannst Du dann auch gleich schon Dein neues RAID einrichten (Ablauf wie im Handbuch oder Online-Handbuch).
    7. Nach den Grundeinstellungen wenn Du wieder ganz normal Zugriff auf die QNAP hast kannst Du die Einstellungen wieder zurückspielen.

  • Hallo Mavalok2,


    vielen Dank für die schnelle Antwort und die Hilfe. Ich denke das kann ich hinbekommen. Ist aber so wie befürchtet wieder mit Aufwand ;-) verbunden.


    1. Kompatibilität ist laut der Liste gewährleistet.
    2. Viel Apps habe ich nicht in Benutzung, und meine "wichtigen" Daten habe ich noch auf einer ext. FP. Teilweise auch auf dem Läppi.
    3-6 war klar und ist selbst für mich kein Problem.
    7. Werde ich dann mal probieren. Es geht da hauptsächlich eben um meine "Benutzer", also Geräte die Bilder auf dem TV anzeigen, mein WDPlayer für Filme oder der alte Denon der Zugriff auf meine mp3 haben soll.
    Der Zugang von ext. hat sowieso nicht immer richtig funktioniert (über Fritz!Box) da kann ich das auch noch mal in Angriff nehmen.
    Warte dann mal auf meine FP. Nochmals Danke.

  • Kein Problem.


    Ja, ganz ohne Aufwand ist ein Umbau von JBOD in RAID5 mit Fesplatten- und Größenwechsel nicht möglich. Dafür hast Du dann wieder ein sauber installiertes System. Aber mit dem Export und Import der Einstellungen spart man sich doch einiges an Zeit.