LAN Durchsatz sehr schlecht / NAS arbeitet ständig Festplatten/ kein Ruhemodus

  • LAN Durchsatz sehr schlecht / NAS arbeitet ständig Festplatten/ kein Ruhemodus

    Neu

    Hallo.

    bin ein absoluter Neuling was NAS QNAP angeht. Habe mir eine NAS TS-253B mit 2x 4TB WD RED und auf 8GB Speicher aufgerüstet.
    Bekomme einige Dinge nicht in den Griff.
    Aktuelle Software installiert von QTS 4.3.3.0299 installiert.
    ***************
    NAS arbeitet ständig Festplatten arbeiten durchgängig, nun suche ich die Ursache warum das NAS ständig am rödeln ist.

    Es gibt aber sonst keine weiteren Geräte die auf das NAS ständig zugreifen, außer ich vom PC über den Browser.
    Im Recourcenmonitor / laufen folgende Prozesse noch "kernel_prozess" immer zwischen 30-65%; "phyton" immer um 21%, "Qsirch" 37%, "Java" 5%, "manaRequest" 0,19%

    alles andere in Ruhemodus.

    Ich möchte das System auch mal in den Ruhe/Sleep Modus bekommen und wiederaufwecken.
    ***************
    LAN Durchsatz ist sehr gering z.B. Netbak Replikator irgendwo bei 300kb/s per FTP "Filezilla"ca. 50Mb/s

    An meinem Switch HP1810-24G hängt das NAS und meine PC, Internetverbindung über eine Fritzbox 7590
    Wenn ich mit Filezilla zu meiner Fritzbox NAS übertrage bekomme ca. 50 Mb/s hin. Filezilla PC -> Receiver über 100 Mbit/s
    Habe mir extra den NAS zugelegt um noch mehr Speed hinzubekommen.
    Habe dann schon eine Bündelung der bei LAN vorgenommen und im Switch beide Ports über Trunks zusammengeschaltet, hat aber nichts gebracht, laut Internet soll es ja auch nur was bringen wenn mehrere zugreifen, oder?

    Warum ist die Übertragung so schlecht?
    *******************



    Wer kann mir bitte weiterhelfen wie ich dem Problem auf die Spur komme.
    Ich bin am verzweifeln :o( :o( :o(


    Vielen Dank schon einmal

    Bruderbaer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bruderbaer99 ()

  • Neu

    Sieht so aus als ob Qsirch für deine gesamte Platte den Suchindex aufbaut. Wenn du diese Funktion nicht nutzen möchtest, solltest du Qsirch deaktivieren oder deinstallieren. ansonsten musst du wohl warten, bis Qsirch seine Arbeit beendet hat.

    Wenn du neue Mediendateien auf das NAS kopiert hast, dann kommt meist auch die Medienbibliothek (wenn aktiviert) dazu, die eine Datenbank samt Vorschaubildern für den QNAP-DLNA-Server als auch die QNAP-Apps PhotoStation, VideoStation und MusicStation aufbaut. Wenn du die Platte initial befüllen willst, kannst du die Medienbibliothek erstmal deaktivieren und später wieder aktivieren und das NAS z.B. über Nacht weitermachen lassen.
  • Neu

    bruderbaer99 schrieb:

    wie lange dauert den so etwas?
    Hinsichtlich Qsirch kann ich da nicht helfen, da ich dieses nicht verwende. Ich hab ein sehr gut strukturiertes Ablagesystem und finde die Dateien auch ohne Qsirch sehr schnell :D .

    Der Scan der Medienbibliothek kann bei sehr vielen Bildern initial schon mal einen Tag dauern, da der Scanner leider sehr langsam ist. Danach fügt man ja immer nur ab und zu mal ein paar Bilder hinzu und das geht dann inkrementell recht zügig.
  • Neu

    Ja RAM war bis zu 87% ausgelastet,warum auch immer. Wird der RAM nicht immer wieder selbst freigegeben?
    Neugestartet ja RAM jetzt 16%

    Kein Viirenscanner, gibt es einen auch kostenlos Virenscanner oder sollte oder muss man den McAfee abonieren?
    verstehe noch nicht das APP Antivirus scheint ja nicht ohne McAfee zu funktionieren, oder?

    Qsirch entfernt
    Qsync central 0,12 %,
    Hybrid Backup Sync manchmal 0,12%
    Qmailagent manchmal 1,14%
    Prozesse HD Station 0,12%,

    eine Portfreigabe in meiner Fritzbox 7590 konfiguriert um mein NAS von extern zu erreichen.

    Habe ich auch schon mit einem Netzwerkabel probiert, ist das gleiche.
    Da der Datenduchsatz per LAN irgendwo bei nur 300Kb/s (verstehe ich nicht warum so wenig) liegt aber bei Filezilla ungefähr bei 48 Mb/s hatte ich den zweiten LAN gekoppelt, bringt aber nichts, weil es wohl nur was bringt wenn auch andere zugreifen.


    Danke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bruderbaer99 ()

  • Neu

    QMailagent kann natürlich Tonnen von Mails geladen haben...

    Schließ das NAS mal testweise direkt an die Fritzbox an. Ist der Port der Fritz auf Gigabit eingestellt? Ich vermute, der bisherige Switch bremst.

    Check im NAS, ob der Netzwerkanschluss des NAS mit Gigabit läuft, auch da kann man was einstellen. Keine Portaggregation nutzen, das lohnt im seltensten Normalanwendungsfall.

    EDIT mach mal die Portweiterleitung aus beim testen

    EDIT 2 RAM-Auslastung und Geschwindigkeitsprobleme sind 2 verschiedene Dinge, wir klären gerade die Speedfrage.
  • Neu

    Bei mir steht alles auf ein Gigabit.

    Die Verbindung z.B. PC zum NAS läuft nur über mein HP 1810-24G (alles auf ein 1 Gigabit)
    Die Fritzbox ist nur über ein LAN Kabel mit dem Switch verbunden.
    Über die Fritzbox läuft WLAN und der Internetzugang.

    Qmailagent habe ich erst später installiert damit ich über mein Smartphone es mal ausprobieren kann, vorher war es aber das gleiche Problem auch ohne Qmailagent.

    OK schalte Portaggregation wieder ab.

    Was soll die Verbindung zur Fritzbox direkt bringen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bruderbaer99 ()

  • Neu

    Direktverbindung zur Fritz = Ausschluss des Switch als Fehlerquelle. Wichtig: Netzwerkeinstellungen im NAS kontrollieren, NAS ggf. nach Aufhebung Portaggregation neu starten.

    Sind die IPs in deinem Netz alle korrekt vergeben? Keine doppelte Belegung? Kein Filter in der Fritz?
  • Neu

    Cat 7 alle Kabel und die Dosen alle Cat 6
    MTU Werte nicht geändert

    Erreiche ja mit PC (Filezilla) und NAS Fritzbox 7590 als FTP sogar über 50 Mbit/s aber über die Verbindung PC (Filezilla) und meinem Receiver sogar 100Mbit/s
    Powerlan über eine Strecke von über 50M sogar noch 280 Mbit/s laut Analyse
  • Neu

    Hast du vor kurzem das QTS upgedatet? Manchmal läuft das Update nicht fehlerfrei durch.

    Bei der Fehlersuche hilft nur Systematik.

    Da das Netzwerk hakt: Alle Netzwerkeinstellungen checken. Nur 1 DHCP-Server im Netz? NAS ggf. feste IP geben. NAS direkt an Router. Ergebnis?
  • Neu

    QTS upgedatet Ja
    Habe aber keine Fehler im Log gefunden, was muss ich machen? wo kann ich nachschauen?

    Nur ein DHCP-Server und feste IP ist schon vergeben
    Kann ich erst gegen heute Abend am Router anschließen, melde mich dann noch einmal

    Erstmal Vielen Dank

    Gruss
  • Neu

    wenn es nach dem Netzwerkcheck immer noch hakt, würde ich das QTS noch mal von Hand bei QNAP runterladen und manuell noch mal drüberinstallieren. Vorher möglichst alle Apps vom NAS runter, die noch nicht in Nutzung sind.

    Kann sein, dass sich das Update verhakt hat.

    EDIT oha, DHCP und feste IP klingt nach Fehler!!! Wie und wo ist der DHCP angelegt? Beides im NAS? Beschreib das mal genauer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Doc HT ()

  • Neu

    Erste Vermutung wäre bei mir auch eins der Kabel - Du schreibst leider nicht genau WIE die Verkabelung am Switch ist - Stern oder Ring etc.
    Ich hatte auch erst massig Probleme trotz neu gekaufter 5e Kabel - hat sich dann rausgestellt dass diese frisch aus der Verpackung geholten tollen Cat5e Kabel eben doch billiger Chinascheiss waren.
    Erst der Kauf von teureren 5e Kabeln half dann.

    Zweiter Vermutung - hast Du ein RAID - dann läuft wahrscheinlich der RAID Aufbau/Abgleich oder das RAID Scrubbing - dass kann bei 4TB schon einige Stunden oder Tage dauern - insbesondere wenn Du parallel ja mit dem NAS arbeitest - also ständig Daten auf den Platten verändert werden. Allerdings sollte das unter "Hintergrundjobs" angezeigt werden.

    TIP: Installier das Q'center - das zeigt Dir deutlich besser was in den letzten Stunden alles passiert - insbesondere kannst Du den Durchstz der Netzwerkschnittstellen und der Festplatten über den Zeitverlauf sehen - dazu muss es aber erstmal ein paar Stunden/Tage laufen.
  • Neu

    bruderbaer99 schrieb:

    Im Recourcenmonitor / laufen folgende Prozesse noch "kernel_prozess" immer zwischen 30-65%; "phyton" immer um 21%, "Qsirch" 37%, "Java" 5%, "manaRequest" 0,19%
    Für mich klingt das als wäre deine NAS mit sich selbst beschäftigt. Vermute mal das Qsirch Hauptauslöser ist und aufgrund seiner Funktion Platten wie CPU hoch belastet, was schlussendlich auch dazu führen dürfte das die Kapazitäten für jegliche weitere Belastung in den Keller sinken.

    Doc HT schrieb:

    EDIT oha, DHCP und feste IP klingt nach Fehler!!! Wie und wo ist der DHCP angelegt? Beides im NAS? Beschreib das mal genauer.
    Ne das geht. Solange du die Spielregeln befolgst kannst Fix wie Dynastisch mischen wie dir lieb ist. Ob du dabei eine Dynamische IP Fix an einen spezifischen Client vergibst, oder nebst deinem Dynamischen Bereich noch Clients hast die Fix eingerichtet sind ist unerheblich.

    PhilExpat schrieb:

    Ich hatte auch erst massig Probleme trotz neu gekaufter 5e Kabel - hat sich dann rausgestellt dass diese frisch aus der Verpackung geholten tollen Cat5e Kabel eben doch billiger Chinascheiss waren.

    Erst der Kauf von teureren 5e Kabeln half dann.
    Mit der Kategorie wird lediglich leistungsfähigkeit -alias leitungsfähigkeit- der einzelnen Komponente beschreiben. Oft ist es jedoch die ungenügende -und auch eher unbekannte- Nomenklatur (Deklarierung der Schirmung) welche zur Lösung eines solchen Problems sorgt. Liegen/lagen zufällig Stromkabel in der Nähe? ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bordi ()

  • Neu

    Ich habe ähnliche Probleme. Ist aber eine 451. Die Platten sind permanent am rödeln,der Netzwerkdurchsatz ist bescheiden und DLNA funktioniert nur sporadisch. Dazu kommt das die HD Station mit bestimmten MKV Formaten nicht klarkommt.
    Ursache lässt sich nicht finden. Alles in allem bin ich nicht wirklich zufrieden mit der NAS