ext. HDD mit QNAP Software verschlüsseln oder mit Tastenverschlüsselung ?

  • ext. HDD mit QNAP Software verschlüsseln oder mit Tastenverschlüsselung ?

    Hi,

    ich habe z.Z. div. 3,5 " Backups HDD im Einsatz und sichere damit meine Daten von meiner QNAP.
    Die eine oder andere ext. HDD ist auch verschlüsselt mit der QNAP - Software - das Passwort liegt z.Z auf der QNAP.

    Ich überlege ob ich nun alle ext. HDD´s mit der QNAP - Software verschlüsseln soll oder ob ich auf ext. HDD´s mit Tastenverschlüsselung umsteigen sollte bzw. ein Mix-Betrieb.

    Ich würde mich über vor/nachteile - Anregung, Tipps, Tricks, Infos, Erfahrung freuen.

    Ein paar Gedanken zu diesem Thema:

    * Tasten HDD
    -die TastenHDD - kann ich am PC/NAS meiner Wahl anschließen - PIN eingeben fertig
    -ist überwiegend nur als 2,5 Zoll im Handel
    -bei jedem Reboot der NAS müsste ich den PIN eingeben


    *QNAPHDD (ich meine damit die externe HDD, die Verschlüsselt wurde von der QNAP NAS)
    -kann ich eine ext. HDD meiner Wahl anschließen, was gerade noch "so rumliegt"
    -ich mal kann entscheiden, das Pw liegt auf der NAS oder muss nach einem neu Start dieses eingeben werden - geht dieses schon über APP?
    -was ist wenn die QNAP -Platt ist, kann ich zu einer anderen QNAP gehen (klar das PW muss ich schon haben) und komme dann an meine Daten bzw. diese neu aufgesetzt habe?
    -die PC -Version fällt hier ja aus oder?
    -die QNAPHDD kann nur an einer QNAP-NAS betrieben werden oder gibt es hier noch andere Möglichkeiten?

    Ich hoffe ich habe nichts vergessen
    Thx und Gruß
  • Interessante Frage...ein QNAP kann man neu kaufen und kann auf die Festplatten zugreifen, wenn man den Schlüssel hat. Wie verhält es sich bei einem Defekt der Festplatte? Anderes Gehäuse mit anderem Controller wird wohl nicht funktionieren, oder?
  • Korrekt defekte TastenHDD, "Gehäuse" oder "Controller" dahin und schon stellt man sich die Frage, ob es das Gehäuse oder was kompatibles noch gibt.
    Der Punkt in wie weit sich bei QNAP hinsichtlich der Verschlüsselung und Firmwareversionen was tut ist natürlich auch nicht uninteressant.

    Fakt ist die Risikobewertung für beide Fälle....man braucht das Backup und hofft dann, dass entweder die HDD mit Verschlüsselung es noch tut oder ein QNAP. Es gibt ja mehrere Gründe warum man das Backup braucht:
    - QNAP defekt
    - UPS gelöscht
    - Hallo Verschlüsselungstrojaner

    Geht das Backup außer Haus oder warum soll es verschlüsselt werden?
  • Hi,

    genau das Backup geht extern, ich habe noch nicht raus, wenn ich QNAPHDD nehme wie verhält sich das an einer anderen QNAP z.B. an deiner Ezekiel666 ? Oder ich setze meine QNAP neu auf und kann ich dann mein Backup zurück spielen?

    ->Wenn ja-> hilft mir das schon mal sehr

    -ein PC -Tool ist nicht auf dem Markt, was die QNAPHDD auslesen kann?
    -hat jemand schon einen Weg gefunden, das Pw für die QNAPHDD über das App einzugeben?

    Was meinst du mit UPS gelöscht?

    Gruß
  • UPS gelöscht = versehentlich gelöscht (nicht der Paketdienstleister) ;)
    Ich selber arbeite nicht mit der Verschlüsselung, da meine meine Backups via VPN zwischen Heimat und Firma hin- und hergeschoben werden.
    Ein Tool zum auslesen bei verschlüsselten Backups ist mir nicht bekannt.
  • Warum verschlüsselte du nicht die Shares ("Laufwerke") direkt auf dem NAS und sicherst diese dann?

    Die entsprechende Festplatte wäre dann immer "lesbar", aber die Daten verschlüsselt. Den oder die NAS-Schlüssel könntest du einfach sichern.

    Wenn aber dein NAS bislang ev. nicht verschlüsselt ist, warum dann der ganze Aufwand?

    Tasten-verschlüsselte externe HDDs wären mir viel zu gefährlich - das sind keine Sicherungslaufwerke für mich...
  • Hi,

    weil die externe HDD - extern geht, deshalb möchte ich diese Verschlüsseln, für mich ist es immer noch ein unterschied zwischen im Haus oder extern zu lagern.

    Ich habe einige Datensätze auf ext. Medien liegen - die Daten die ext. gehen sollen/sind verschlüsselt und die Medien die interne liegen sind für den schnellen Zugriff / für den Notfall.

    Das mit der Tasten HDD hat ein Vorteil ich nehme die ext. HDD mit und kann sie nach Eingabe des PIN an jeden PC anschließen - teile aber den Schmerz von dir :)

    Wie meinst du das ? Die Festplatte wäre dann immer "lesbar"? Du meinst die in der NAS? - wenn ja - ok

    Wie sind den deine Erfahrungen mit dem Thema Daten auf der NAS zu Verschlüsseln?

    Gruß
  • Wenn die Backups außer Haus gelagert werden kann ich die Verschlüsselung schon verstehen.
    Wenn der wahrscheinlichste Fall für die Notwendigkeit des Backups ein defektes NAS (und nur eines vorhanden) ist, dann die lustigen Festplatten. Bei mehreren QNAPs im Haus würde ich mit der QNAP Verschlüsselung arbeiten.
  • Hi,

    Backups habe ich zz. schon einige auf ext. HDD´s - ich habe schon oft bei anderen erlebt wie der WorstCase aussah und ich selbst hatte schon ein paar Crashs, aber ich immer noch ein Backup zur Hand.

    Ich habe "noch etwas Bauchschmerzen" wie sieht es aus, wenn ich die QNAPHDD z.B. an einer neuen QNAP NAS / frisch hochgezogen NAS anstecken muss....wie verhält sich da die QNAPNAS?

    Gruß
  • Wenn die NASse zu Hause stehen, macht es keinen Sinn, die zu verschlüsseln, wenn nicht auch alle Rechner verschlüsselt sind.

    Alles, was man verschlüsselt, kann Probleme machen beim Restore. Also gilt hier umso mehr: der erfolgreiche Restore muss vorab getestet werden!

    Ich würde wenn, dann die Daten verschlüsseln, aber keine PIN-gesicherte Platte nutzen. Grund: solche Platten haben meist proprietäre Technik.

    Verschlüsselte Daten kann man hingegen immer von einer Festplatte retten, um sie ggf. nach dem kopieren von einer defekten auf eine neue Platte zu entschlüsseln. Das ist ein Sicherheitsaspekt.
  • Moin,

    ich Danke Euch für die Guten und Interessanten Tipps, Tricks und Anregungen!

    Ich lebe nach der 3-2-1 Regel - der Restore ist das WIchtigste - wenn dieser nicht geht, brauche ich auch kein Backup :D !

    Die PINHDD´s sind schon sehr verbreitet und in einigen Firmen wo ein Außendienst gibt -Pflicht- wegen personenbezogene Daten.

    Alles was extern geht - wird z.Z. verschlüsselt -die NASse überlege ich auch massiv dieses zu tun ? Da ist jeder Hersteller etwas versch., kann ich bei QNAP die Verschlüsselung setzen und wenn ich diese nicht mehr möchte relativ einfach wieder entschlüsseln ?

    Das verschlüsseln hat auch Nachteile, da stimme ich dir zu - die Daten sind verschlüsselt und der Blitz trifft mich morgen - wie kommt die Nachwelt an diese Daten, das muss man auch im Changemangement bedenken :thumbsup: oder ich habe Probleme mit der HDD`, Backplane etc..heute baue ich diese aus, USB Adapter am PC und fettich.

    Die PC´s zu verschlüsseln macht nur sinn, wenn da "wichtige" Daten gespeichert sind.

    Ich freue mich noch auf ein paar tolle Tipps.

    Thx
  • Moin,

    ich habe 2 ext. HDD´s mit der QNAP verschlüsselt, soweit ok - an einer anderen QNAP = gleiche Fw getestet - soweit so gut.

    Die QNAPHDD ist am USB Port 1 (USB 3.0) angeschlossen, das AutoBackup geht über USB 1.

    Habe diese im Wechsel angeschlossen, musste die NAS die ersten Male durchstarten, wurde zum Teil noch als USB 2 angezeigt (sonst läuft das Backup nicht sauber) ich hoffe das Thema ist jetzt wech.

    Diese wird jetzt bei der Ereignisanzeige als - [USBDisk1] Device detected. The file system is ntfs - angezeigt- die Backups gehen auch, mit der Filestation kann ich zugreifen.

    In der Systemsteuerung - ext. Geräte ist die Anzeige leer / sowie die Anzeige auf dem Desktop -Ext. Gerät.

    Im Vorfeld, wurde diese sauber und eindeutig erkannt auch im Wechsel.

    Ich prüfe mal weiter und Berichte dann.

    Cu