Qnap als iTunes Server funktioniert nicht

  • Hallo,


    vielleicht hat hier jemand eine Idee.
    Streng nach Handbuch habe ich nun erneut den Versuch gestartet, mein Qnap QNAP TS-453A-4G als iTunes Server zu nutzen. Ist ja auch nicht wirklich schwer und irgendwie selbsterklärend - irgendwie dann wohl doch nicht, denn ich bekomme es nicht ans Laufen.


    Alles soweit auf den Qnap eingerichtet, in iTunes erscheint oben links wie erhofft (dropdown Liste) neben den Einträgen Musik, Film, etc. auch der Name meines Qnap. Klicke ich diesen an, sollten meine Musiktitel erscheinen und abspielbereit sein. Es erscheinen nur keine Titel zur Auswahl.


    iTunes erkennt also den Qnap als Itunes-Server, nur sind keine Inhalte auffindbar.


    Mehrmals probiert, tausende von Forenbeiträgen gelesen und bei mir klappt es nicht. Hat jemand eine Idee, warum es bei mir nicht gehen könnte? ?(


    LG

  • Habe den Standardordner "Musik" auf dem Qnap verwendet. Die Ordnerstruktur ist unverändert und entspricht auch der auf meinem Mac.


    Beim Aktivieren des iTunes Servers auf dem Qnap kann mann keine Verweise auf Ordner wählen.

  • ok, Link gefunden. Dort erscheint der firefly media server und hier verabschiede ich mich als Laie. Bin ich der einzige, der da nicht durchsteigt? Bedient sich QNAP hier eines open-source players und überläßt die User sich selbst. Schwach.


    Schön auch, das da das Passwort unverschlüsselt gezeigt wird. Das aber nur nebenbei angemerkt.

  • iTunes verwendet leider ein proprietäres Protokoll, es gibt da nur sehr wenige Server. Apple hält da die Hand drauf, soweit ich weiß gibt es keine Offenlegung des Kommunikationsprotokolls. Wirklich komplett funktioniert das nur in der reinen Apple-Welt, von ein paar Insellösungen mal abgesehen.


    Die Basiskonfiguration des Servers ist doch recht einfach. Das Einzige was du wissen musst, du findest deine Freigaben (und damit dein Medienverzeichnis) unter /share/<Freigabe>/<Vereichnis>. Diese trägst du in der Serverkonfiguration ein und fertig. Das Einlesen dauert etwas und dann sollten die Titel in iTunes erscheinen.


    Allerdings kann der Server nur Basisfunktionen (vermutlich wegen dem proprietären Protokoll), so funktionieren meiner Erinnerung nach z.B. keine Alben-Cover. Da ist es sinnvoller, die Medienbibliothek direkt von der NAS-Freigabe in iTunes zu laden. So mache ich das unter Windows, auf dem Mac geht das sicher auch. Das wurde hier im Forum auch früher mal ausführlich beschrieben, einfach mal suchen.

  • @GE hast du es mit dem iTunes Server einrichten können?