RAID 5 - Rebuild seeeeehr langasam

  • Hallo zusammen!
    Ich bin neu hier und muss Euch leider sofort um Hilfe bitten. Ich hoffe sehr, dass jemand von Euch guten Rat hat.
    Ich beschreibe erst mal, was bisher geschehen ist.


    Ich habe eine TS-412.
    lief bisher immer wunderbar. kann mich gar nicht beklagen.
    Nicht die schnellste, aber für meine Zwecke ausreichend.
    Derzeit Raid 5 mit 4 x 3TB und QTS 4.3.3.0188


    Vor kurzen fingen fast genau gleichzeitig drei der vier Festplatten (Seagate 3TB) an, Lesefehler aufzuweisen. nun gut.. laufen mittlerweile schon fast vier Jahre durch... kann man ihnen verzeihen


    also: vier neue her (WD Red 3TB)
    Die Platte mit den meisten Lesefehlern sollte zuerst daran glauben.
    Also raus mit der und neue rein. Das war am 1.6.17 um 17:52 Uhr.
    In der Log kamen die zu erwartenden Meldungen.
    drive removed
    degraded mode
    drive added to the volume
    start rebuilding


    Die Freigaben sind seitdem nicht zu erreichen.
    Bei login ins Webinterface dauert alles eeeewig lange.
    Über den Rebuild Prozess bekomme ich gar nichts angezeigt.


    Habe mich ein wenig informiert und mittels :

    Code
    1. cat /proc/mdstat


    mal den Status abgefragt.
    das hier kam zurück:


    29 Prozent in mehreren Tagen ist doch etwas sehr wenig. mal abgesehen von 4k/sekunde.


    Ich hoffe ich habe zur Problembeschreibung nichts vergessen.
    Sollte ich nun den rebuild abbrechen und auf manuelle art und weise noch mal versuchen?
    hat irgendjemand schon mal solche Erfahrungen gemacht und kann mit etwas raten?


    oder in kurz: HILFEEEEEE


    Danke Euch schon mal im Voraus....
    LG
    Christian

  • mit 4k/sekunde???


    schon arg lahm... fertig erst im 8 millionen minuten??? das kann doch nicht sein? oder?