Newbi Frage - Medienordner Multimeda und Sicherheit

Wir haben unsere Datenschutzerklärung zum 22.05.2018 aktualisiert.
  • Hallo zusammen,


    ich bin ein NAS Anfänger und habe folgende Fragen:


    Ich habe alle meine Fotos und Videos im Standardverzeichnis "Multimedia" abgelegt. Hintergrund dafür war, eine Nutzung von DNLA. Nun habe ich Bedenken wer da alles Zugriff darauf hat.
    Kann mit das jemand erklären? Gibt es hier Risiken? Ich habe aus diesem Grunde auch bereits den Guest User entfernt (brauche ich eigentlich auch nicht).


    Ist es ggf. der bessere Weg, diese Dateien im Home Verzeichnis eines Users abzulegen und in der Medienbibliothek entsprechend die Ordner nur mit diesem speziellem User freizugeben? Mein Ansatz wäre die Mediensammlung unter einem User Familie auf der NAS anzulegen und nur über diesen User bereitzustellen...
    Ich hoffe mein Problem ist einigermaßen verständlich beschrieben :-)


    Mein eigentliches Ziel:
    Unsere privaten Medieninhalte sollen innerhalb der Familie am Fernseher über einen AV Receiver, Tablet oder Handy geteilt werden können. Hierzu reichen mit im Augenblick die von QNAP bereitgestellten Apps aus. Für das Streaming verwende ich einen Chromecast am AV Receiver. Leider mag mein AV Receiver Yamaha selbst keine Filme und Bilder über DNLA über HDMI an das TV senden.


    Wer kann einem Anfänger weiterhelfen? Vielen Dank. ;(


    Gruß RuB72

  • Hallo Rudi,


    deine Frage ist verständlich, allerdings fehlen eigentlich noch ein paar Informationen zu deinem Netzwerk um dir deine Frage richtig beantworten zu können.


    Ist dein NAS denn vom Internet aus erreichbar? Oder nur intern?
    Im letzteren Fall ist das Risiko insgesammt schon mal recht gering, dass außer deiner Familie noch jemand darauf zugriff hat.


    Ansonsten hat natürlich jeder auf die Netzwerkfreigaben, der auch ein passwort zu deinem NAS hat. Wobei man auch da die berechtigungen noch feiner einstellen kann. Und du nur bestimmten Usern den Zugriff auf bestimmte Dateien einstellen kannst. Das macht unter Systemsteuerung ->Privilegien Einstellungen.


    Es hängt auch ein wenig davon ab welche Dienste du nutzt. Der MyQNAPCloud Dienst wäre z.b. noch ein mögliches Einfallstor. Wobei das NAS fehlgeschlagene Loginversuche auch protokoliert und dich darüber benarichtigt.


    Zugriff aus dem Internet ist generell über VPN am sichersten.


    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

    Einmal editiert, zuletzt von angelluck ()

  • Hallo angelluck,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Derzeit hängt die NAS nur intern im Netzwerk an einem Telekom Router. Bewusst für das I-Net nicht freigegeben :-) Den MyQNAPCloud Dienst nutze ich derzeit noch nicht. Fühle mich nun schon etwas besser :thumbsup: .


    Danke und Gruß
    Rudi

  • Du solltest allerdings wissen, dass alle Zugriffsberechtigungen NICHT für DLNA gelten. DLNA unterstützt keine Zugriffsbeschränkungen.


    Solange dein NAS nicht vom Internet zugreifbar ist (Router-Firewall, keine Portfreigaben usw.), ist das aber kein Problem. Falls du WLAN verwendest, dann hier natürlich eine vernünftige Verschlüsselung einsetzen (idealerweise nur WPA2/AES), denn über WLAN gibt es natürlich auch einen Weg in dein Heimnetz, wenn es nicht richtig gesichert ist. Das wird oft übersehen.

  • Hallo warpcam,


    vielen Dank für Deinen Beitrag und den Hinweisen bezüglich WLAN und Firewall Einstellungen. Das bestärkt mich die Daten aus der Multimediaecke in den home(s) Bereich zu verschieben. Insbesondere da ja DNLA bei mir eh nicht funktioniert. WLAN ist natürlich mit WPA2 verschlüsselt, aber das bedeutet ja heutzutage auch nicht mehr eine absolute Sicherheit. Ich sehe schon, muss mir weitere Gedanken machen. Danke für die Tipps.


    Gruß Rudi

  • Absolute Sicherheit gibt es nicht, gab es nie, und wird es auch nie geben. Und so viel sicherer werden deine Daten im home Verzeichnis auch nicht sein, es sei denn du willst den Zugriff bestimmter Familienmitglieder auf die Daten unterbinden.