Windwos Backup läuft nicht mehr seit Firmware Update auf Version 4.3.3

  • Seit dem Update auf Firmware 4.3.3 läuft das Windows Sicherungsprogramm nicht mehr. Es wird jeweils nach einiger Zeit mit Fehler beendet. Dies passiert bei allen meinen Rechnersystemen. Es ist auch gleichgültig, ob ich als Ziel eine externe Festplatte (USB-Disk) oder den Ordner "share" als Ziel für die Windows Sicherung auswähle. Ich erinnere mich, dass dieser Fehler schon einmal bestand (Januar-Februar 2014), nachdem ich das NAS TS-453 Pro neu erworben hatte. Damals wurde der Fehler mit einem Firmware-Update beseitigt.


    Der Fehler liegt nicht an einem meiner Rechner, denn die System Sicherung funktioniert einwandfrei, wenn ich eine interne Festplatte als Ziel für die Sicherung auswähle, und sie funktionierte einwandfrei bevor das Firmware Update 4.3.3 erfolgte.


    Joachim

  • Sind die betroffenen Rechner Windows 10?
    Kann es auch sein, dass das Problem seit dem letzten größeren Systemupdate von Win10 vor ein paar Tagen - oder schon Wochen, weiß nicht mehr so genau - besteht?

  • Ich betreibe insgesamt 3 Workstations und drei Laptops.


    Die älteste Workstation läuft auf Windows 8, die zweite auf Windows 7 und 10 (dual Boot), die neueste auf Windows 10. Zwei der drei Laptops laufen auf Windows 10-64 Professional bzw. Home. Der dritte Laptop läuft auf Windows 7-32. Alle Windows 10 Rechner haben bereits das neueste Windows Update installiert.


    Wie gesagt, es liegt nicht an den Rechnern sondern am NAS als Ziel für die Systemsicherung. Wenn ich eine rechner-interne Festplatte als Ziel auswähle, läuft die Systemsicherung ohne Probleme.


    xyllabus

  • Aber das Problem tritt nur bei Windows 10 auf?
    Ich frage deshalb, weil ich irgendwo gelesen habe, dass das Windows 10 Sicherungsprogramm mit dem letzten Update irgendeinen Bug hat oder hatte. Da ich kein Windows 10 im Einsatz habe, habe ich den Bericht nicht so genau gelesen, deshalb weiß ich nicht worin genau denn das Problem besteht.

  • OK, dann wohl doch ein QNAP Problem.
    Kannst Du mal das Systemprotokoll, Verbindungsprotokoll und Screenshots der Einstellungen der Netzwerkfreigabe posten?

  • Tritt das Problem nur auf wenn du als Ziel die externe Festplatte auswählst?
    Oder ist das Problem auch vorhanden wenn das Ziel ein Freigabeordner auf der NAS (interne HDD) ist?

  • Auch bei Sichern in eine Ordner unterhalb "share" tritt ein Fehler auf, allerdings verhält sich die Sicherung hier anders. Während beim Sichern auf ein externes Laufwerk schon die Dateisicherung nach dem Schreiben des ersten Sicherungsblocks abbricht, läuft die Sicherung in den Ordner Shared\Windows Sicherung einwandfrei bis zur Erstellung der Systemabbilder für die drei Partitionen der Systemplatte (Wiederherstellungspartition, EFI Boot Partition, Windows 10 Partition) und erzeugt dann einen Fehler.


    Beim Sichern auf den Ordner "share\Windows_Backup" werden in der Ereignisanzeige die folgenden zwei Fehlermeldungen angezeigt:


    Code
    1. 1.Fehler bei der um ‎2017‎-‎04‎-‎26T15:52:25.661412200Z gestarteten Sicherung. Fehlercode: "0x807800C5" (Fehler beim Vorbereiten des Sicherungsabbilds eines der Volumes im Sicherungssatz.). Suchen Sie in den Ereignisdetails nach einer Lösung, und führen Sie die Sicherung erneut aus, nachdem das Problem behoben wurde.2.Die Sicherung war nicht erfolgreich. Fehler: Fehler beim Vorbereiten des Sicherungsabbilds eines der Volumes im Sicherungssatz. (0x807800C5).

    Beim Sichern auf die externe Festplatte entstehen die beiden Fehlermeldungen:


    Code
    1. 1.
    2. Fehler bei der um ‎2017‎-‎04‎-‎26T16:22:23.196952500Z gestarteten Sicherung. Fehlercode: "0x80780179" (Fehler beim Schreiben auf das Sicherungsziel.). Suchen Sie in den Ereignisdetails nach einer Lösung, und führen Sie die Sicherung erneut aus, nachdem das Problem behoben wurde.
    3. 2.
    4. Die Sicherung war nicht erfolgreich. Fehler: Das System kann die angegebene Datei nicht finden. (0x80070002).

    xyllabus

    Einmal editiert, zuletzt von xyllabus ()

  • Ich nutze auch die Win7 Sicherung für Datensicherung inkl. Image. Gespeichert wird auf dem NAS mit QTS 4.3.3. Ich habe bis jetzt keine Probleme damit erkannt.

  • Ich habe gesehen, dass Du "Erweiterte Ordnerzugriffsrechte aktivieren" schon ausprobiert hast. Aber wie sieht es mit "Windows-ACL-Unterstützung aktivieren" aus?

  • An den beiden Einstellungen habe ich seit Jahren nichts geändert. Unter früheren Firmware-Versionen hat das auch so funktioniert. Mit dem Einschalten von ACL können die Ordner-Restriktionen nur noch mit dem Windows Explorer eingestellt werden, was ich nicht wollte.
    xyllabus

  • An den beiden Einstellungen habe ich seit Jahren nichts geändert.

    ?( Auszug aus Deinem Syslog:

    Code
    1. "54","Information","2017-04-24","15:29:12","admin","192.168.178.48","---","[Advanced Folder Permissions] Advanced Folder Permissions enabled."
    2. "53","Information","2017-04-24","15:16:16","admin","192.168.178.48","---","[Share Folders] Advanced Folder Permissions enabled."
    3. "52","Information","2017-04-24","15:15:56","admin","192.168.178.48","---","[Advanced Folder Permissions] Enabling Advanced Folder Permissions."
    4. "51","Information","2017-04-24","15:15:54","admin","192.168.178.48","---","[DFS] Folder Aggregation enabled successfully."
    5. "50","Information","2017-04-24","15:09:14","admin","192.168.178.48","---","[Share Folders] Advanced Folder Permissions disabled."
    6. "49","Information","2017-04-24","15:08:58","admin","192.168.178.48","---","[Advanced Folder Permissions] Advanced Folder Permissions disabled."
    7. "48","Information","2017-04-24","15:08:42","admin","192.168.178.48","---","[Advanced Folder Permissions] Disabling Advanced Folder Permissions."
    8. "47","Information","2017-04-24","15:08:15","admin","192.168.178.48","---","[DFS] Folder Aggregation enabled successfully."

    Mit dem Einschalten von ACL können die Ordner-Restriktionen nur noch mit dem Windows Explorer eingestellt werden, was ich nicht wollte.

    Ich habe vermehrt festgestellt, dass Zugriffsprobleme entstehen können, wenn diese beiden Optionen nicht aktiviert sind. Sollte zwar auch ohne funktionieren, aber...
    Ich würde beide Optionen versuchsweise zum Testen aktive setzen.

  • Hallo Mavalok2,


    ich habe ACL zusätzlich eingeschaltet und einen Test durchgeführt. Fehler wie gehabt. Auf der Zielplatte wird nur ein Sicherungsblock geschrieben. Dann erfolgt die Fehlermeldung. Ich habe daraufhin ACL wieder gelöscht.


    xyllabus

  • Deiner smb.conf entnehme ich: max protocol = SMB2_02


    Ich würde es mal mit SMB2.1 oder testhalber mit SMB3.0 versuchen, auch wenn SMB3.0 für Win7 nicht wirklich geeignet ist.

  • Gibt es eine Einstellmöglichkeit für SMB2 etc. im Server selbst oder geht das nur über die smb.conf Datei?


    Nachtrag:
    habe die Einstellung gefunden und auf 3.0 umgestellt. Ein Test der Windows-Sicherung ergibt jedoch den gleichen Fehler.


    xyllabus

    Einmal editiert, zuletzt von xyllabus ()

  • Aber ansonsten funktioniert der Netzwerkzugriff auf die QNAP ohne Probleme?


    Hier wird gemeint, dass zuerst das alte Backup umbenannt werden muss, bevor ein neues erstellt werden kann: Windows 10 Backup Error 0x807800C5
    Habe noch diesen Beitrag gefunden: Windows 8/8.1/10: Backup-Fehler 0x807800C5
    Vielleicht hilft hier noch was.


    Wenn ich so nach den Fehlermeldungs-Codes google scheint dies wohl doch eher ein Windows Problem zu sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Mavalok2 ()

  • Hallo!


    @Joachim, hast Du für Dich eine Lösung gefunden?


    Gruß,
    Stefan




    Die gleichen Symptome habe ich mit TS-251+ und Windows 10 1703 build 15063.250


    Windows


    • Erfolgreiche Sicherungen hatte ich mit Windows 10 1604 und QTS 4.2.4 build 20170313 for all model
    Zitat von Windows-Protokoll Anwendung: Microsoft-Windows-Backup

    Fehler bei der um ‎2017‎-‎04‎-‎17T19:18:37.626202000Z gestarteten Sicherung. Fehlercode: "0x807800C5" (Fehler beim Vorbereiten des Sicherungsabbilds eines der Volumes im Sicherungssatz.). Suchen Sie in den Ereignisdetails nach einer Lösung, und führen Sie die Sicherung erneut aus, nachdem das Problem behoben wurde.

    Zitat

    wbadmin start backup -include:c: -vssFull -allCritical -user:backup -backupTarget:"\\NASDAS\backup\2017-04-17 Windows 10"

    • Es werden 4MB geschrieben der Systempartition und wbadmin bricht ab.

    oder

    • Alle Schattendienste laufen einfwandfrei.
    Code
    1. vssadmin list writers
    • Für die "Schattenkopie-Speicherassoziation" der Systempartition habe ich den "Max. Schattenkopie-Speicherbereich" auf 100% gesetzt zum testen - und die Sicherung funktioniert nicht.
    Code
    1. vssadmin list shadowstoragevssadmin resize shadowstorage /for=\\?\Volume{xxxxxxx}\ /on=\\?\Volume{xxxxxxx}\ /maxsize=450mb
    • Und mit voller Ratlosigkeit habe ich auch alle Schattenkopien gelöscht und den Katalog zurückgesetzt - und die Sicherung funktioniert nicht.
    Code
    1. wbadmin delete catalogvssadmin Delete Shadows /all


    TS-251+
    Dateidienst für Microsoft Netzwerk
    aktiv: eigenständiger Server
    aktiv: SMB 3.0


    deaktiv: Asynchrones E/A aktivieren


    erfolglos getestet: SMB 1.0; SMB 2.0; SMB 2.1


    Netzwerkzugriff funktioniert einwandfrei mit dem Windows-Explorer und von Ubuntu aus.





    Einen grob ähnlichen Grund kenne ich nur, wenn von einem anderen Programm mit SYSTEM Rechten der Zugriff blockiert wurde - wie der MS SQL Server.

    Einmal editiert, zuletzt von Falmun () aus folgendem Grund: mssql

  • ich habe keine Lösung gefunden. Meine Fehlermeldung bei QNAP läuft noch. Inzwischen habe ich alle meine Datenarchivierungen auf Paragon Festplatten manager umgestellt.


    Xyllabus