Interviewpartner gesucht zum Thema Sicherung

    • angelluck schrieb:

      Bei schriftlichen Aufzeichnungen geht das aber, weil man den uninteressanten Text auch nur überfliegen kann.
      Ich werde dann mal versuchen mit Kapitelmarken zu Arbeiten das geht mit Podlove. Podcasts wie Logbuch Netzpolitik haben das zum Beispiel. Da kann man sich dann sein Thema raussuchen und springen.


      phoneo schrieb:

      Für den schnell überforderten Privatanwender halte ich die regelmäßige Datensicherung auf USB-Festplatten für die einfachste und unkomplizierteste Lösung. Wer seine Datensicherheit erhöhen möchten, steigert die Anzahl der USB-Festplatten auf denen er dann zyklisch sichert.
      Ja aber auch nur mit einem Sicherungsprogramm das einen daran erinnert die Platte einzustecken und auch versioniert.
      Blöd ist es aber immer dann wenn man mehr als einen PC im Haushalt hat dann brauch man entweder mehr Festplatten oder die eine wird zugemüllt und muss ständig hin und her getragen werden.
      Bei so einer Aktion ist mir eine schonmal runter gefallen und war dann kaputt.

      angelluck schrieb:

      Da wäre eine Schritt für Schritt Anleitung sicher besser.
      Das wär dann was für ein seperates Video.

      angelluck schrieb:

      Also die Einrichtung des Backups halte ich auf dem NAS noch für eines der einfacheren Dinge.
      Würde ich auch so sehen man muss sich halt rantrauen.

      Übrigens wird das kein Video!
      Wenn ihr Ideen für Videos habt immer her damit aber das wird nur ein Toninterview für den Podcast.
      Videos habe ich schon ein paar gemacht: