Current_Pending_Sektor Warning

  • Kurze Info über den Stand der Dinge.


    Hab jetzt die "defekte" Festplatte durch eine neue ersetzt und das Raid 5 ohne Datenverlust wiederhergestellt. (hat ca 20 Std. gedauert)
    Die "defekte" Festplatte habe ich per USB dann am Rechner mit dem Tool von WD formatiert/gelöscht.
    Danach wieder ins NAS eingebaut und nen SMART Test laufen lassen, SMART Info zeigt nun auch wieder "gut" an und die Current_Pending_Sector Warnung ist weg.
    Nun läuft seit knapp 17 Std. die Erweiterung des Speichers und wird wahrscheinlich in weiteren 50 Std. abgeschlossen sein.


    Es hat also alles wunderbar geklappt.



    Danke für die Hilfe.

  • Schön das du deine HDD wieder zum leben erwecken konntest.
    Ich stehe nun vor einem ähnlichen Problem - eine meiner drei WD2003FYYS zeigt mir für Offline_Uncorrectable und Current_Pending_Sector eine Warnung an.
    Ansonsten läuft sie normal weiter - Raid 5 ist noch i.O. Die Garantie ist "natürlich" seit ca. 3 Monaten abgelaufen. :(


    Gibt es das WD-Diagnosetool auch für Mac? Oder kann ich die HDD via SATA-USB-Adapter in eine Windows-VM durchschleifen und dann testen?
    Falls meine Diagnose ähnlich wie bei dir verläuft, könnte ich dann die HDD formatieren, wieder einbauen und anschließend das Raid 5 wiederherstellen?


    Wäre schön, wenn ihr mir helfen könnt. Ansonsten eröffne ich auch gerne einen neuen Thread.

  • Gibt es das WD-Diagnosetool auch für Mac? Oder kann ich die HDD via SATA-USB-Adapter in eine Windows-VM durchschleifen und dann testen?
    Falls meine Diagnose ähnlich wie bei dir verläuft, könnte ich dann die HDD formatieren, wieder einbauen und anschließend das Raid 5 wiederherstellen?

    Ich kann dir leider beide Fragen nicht beantworten, aber du kannst einmal selbst beim dem Link schauen ob du da irgendwo auch eine Mac Version findest, falls nicht würde ich den WD Support kontaktieren. Vielleicht sind sie ja kullant wenn die Garantie erst seit 3 Monaten abgelaufen ist.

  • Danke für deine Nachricht.
    Da ich auf der WD Seite nicht das aus meiner Sicht passende gefunden habe, hat der Support jetzt Post von mir.

  • Die "defekte" Festplatte habe ich per USB dann am Rechner mit dem Tool von WD formatiert/gelöscht.
    Danach wieder ins NAS eingebaut und nen SMART Test laufen lassen, SMART Info zeigt nun auch wieder "gut" an und die Current_Pending_Sector Warnung ist weg.

    Bin gespannt ob bei dir der SMART Test "gut" bleibt. Ich hatte bei einer Current_Pending_Sector Warnung einen ähnlichen Reperaturversuch gestartet. Die Warnung kam aber nach mehr oder weniger langer Zeit (0 - 2 Tage) im Nas wieder.

  • Ich hab auch ständig Probleme mit einzelnen WD Red - die eine (von 3) in Bay 3 zeigt aktuell auch wieder SMART 197 und 198 an - tut sie alle paar Wochen mal - lasse ich Test laufen ist das Ergebnis dann aber immer "alles ok" und der Fehler ist weg.


    Na ja, ich muss mein NAS eh mal saubermachen - die Luft ist hier staubiger und da ist "putzen" alle paar Monate angesagt.
    Also kann ich Bay 3 gleich mit ausbauen und die vorhandene Ersatzplatte einbauen - die "defekte" dann bei WD bzgl. garantieaustausch prüfen lassen.

  • Ich hab auch ständig Probleme mit einzelnen WD Red - die eine (von 3) in Bay 3 zeigt aktuell auch wieder SMART 197 und 198 an - tut sie alle paar Wochen mal - lasse ich Test laufen ist das Ergebnis dann aber immer "alles ok" und der Fehler ist weg.

    Ich hoffe es ist nur Zufall, denn bei mir ist es auch Bay 3.
    Machst du in diesem Fall den ganz normalen SMART-Test auf der Qnap und dann sind die Fehler weg?
    Leider führt der Test (egal ob schnell oder umfassend) kurz nach dem Start zu der Meldung "Completed: read failure".


    Mich würde noch interessieren wie dein Putzvorgang der Qnap ausschaut. Bisher habe ich sie immer nur äußerlich gesäubert ohne weiter dran rumzuschrauben.


    Da sich der WD Support noch nicht gemeldet hat überlege ich mir gerade ein paar Alternativen bzgl. meiner HDDS insgesamt. Immerhin sind die anderen 2 nicht jünger (von Januar 2012) - laut Schnelltest ist noch alles i.O. Der ausführliche läuft noch...

  • Ich lasse den umfassenden Test laufen - Ergebnis mal wieder "Test abgeschlossen und keine Fehler gefunden (Umfassender Test)"
    SMART gibt allerdings aus :"ID 197 und ID198"



    Der Staub ist schon arg hier - daher NAS ausschalten, alle Bays rausnehmen und alles gut auspusten - hab hier so einen Federfeudel mit dem ich ganz gut auch innen den etwas fester sitzenden Staub lösen kann.
    Ansonsten halt einmal durchpusten reicht.
    Ich habs jetzt halt festgestellt weil mir das Qcenter zeigt dass in den letzten 2-3 Wochen die Lüfterdrezahl um gut 100RPM gestiegen ist - und das obwohl grad viel Regen fällt und die Temperaturen eigentlich immer so 3-4 Grad niedriger sind als in der heissen Jahreszeit.

  • Ansonsten halt einmal durchpusten reicht.

    achtung
    beim durchpusten mit pressluft, oder beim absaugen mit dem staubsauger unbedingt die lüfter blockieren
    die lüfter können sonst ein mehrfaches ihrer nenndrehzahl erreichen
    im günstigsten fall sterben nur die lüfter
    "ein lüfter motor ist auch ein dynamo"
    bei den enstehenden sehr hohen drehzahlen können rückspannungen enstehen
    die zum totalausfall des gerätes bzw. netzteils führen können



    mfg albert

  • Keine Sorge, ich puste tatsächlich selber lach


    Anbei Screenshots com - Q'Center Lüfterdrehzahl und Temperatur - ist deutlich erkennbar wieviel entstauben bringt - und dabei war nichtmal viel Staub im NAS.
    Putzzeit war gestern 17.10. Gegen 10 Uhr.




  • ich lasse pusten
    mit 10bar 1x im jahr
    20 rechner in der tiefgarage
    die in der nähe stehenden autos sehen hinterher immer aus als kämen sie direkt aus der wüste
    das gemecker hör ich bis in das 16. og :P

  • Danke euch beiden für die Reinigungstipps. Hab mich da ehrlich gesagt bisher noch nicht heran gewagt.
    Behalte ich mal im Hinterkopf...


    Der ausführliche Test für die anderen beiden HDDs ist erfolgreich durchgelaufen.
    WD hat sich bzgl. der "fehlerhaften" HDD gemeldet - sie prüfen die Möglichkeit der Garantieverlängerung, sobald ich den Kaufbeleg eingesandt habe.

  • Also wer weder mit 10 Bar Druck noch sich schwindlig blasen will, dem empfehle ich ein kleiner Pinsel und ein Staubsauger auf kleiner Stufe. :!: Achtung: keine Metallteile. Man will ja schließlich keine Überbrückungen herstellen. Als Ergänzung für unzugängliche Ecken: Luftdruckdosen. Die gibt es für ein paar Euros. Aber nicht wundern wenn bei zu exzessiver Anwendung frostige Finger gibt. :D

  • empfehle ich ein kleiner Pinsel

    Nicht die beste Idee. Mit einem beliebigen Pinsel über die Elektronik zu pinseln kann zu elektrostatischen Entladungen in Richtung der empfindlichen Bauteile führen:



    Übrigens: Tausend mal berührt, tausend mal ist nix passiert. [...] Ich dachte nicht im Traum daran, dass was passieren kann. [...] und auf einmal hat es "ZOOM" gemacht ...


    Gilt nicht nur in der Liebe! :D

  • Stimmt, beim falschen Material könnte dies sein.


    Aber ich haben einen sehr lieben Pinsel. Der hat in xx Jahren nie "ZOOM" gemacht. :D


    Edit:
    Man sollte sich und den Pinsel vorher elektorstatisch entladen und wenn möglich erden.
    ...und die Arbeit möglichst nicht auf einem Kunststoffteppich durchführen.

  • Wem das alles zu kompliziert ist - einfach das NAS für ne Stunde innen Geschirrspüler stecken !