Verständnisfrage zum System Music Station

  • Hallo allesamt,
    bisher habe ich meine Music Station nie genutzt, da ich den Sinn dariin nicht gesehen habe: es wurde mittels meiner u.g. Klienten direkt auf den Musikordner zugegriffen.
    Das System Music Station erscheint aber von der Bedienung, Erscheinungsbild seeeehr cool, fast wie bei Napster, wo ich Kunde bin: halt was für´s Auge.
    Ich habe jedoch eine Verständnisfrage: kann ich hier z.B. mittels Laptop auf mein Nas zugreifen, um an alle Klienten in meinem Heimnetzwerk eine Musikliste zu streamen?
    Oder kann ich gar mittels Klienten eine App öffnen, um selbst Dateien auszuwählen, sodass mehrere Klienten unterschiedliche Musik hören/ also Bedienung vom Klienten selbst?
    In meinem Netzwerk tummelt sich z.B eine PS3, zwei Gigablue Quad (wie Dreambox/ also Linux), ein Fire TV-Box mit Kodi, ein Yamaha Z7 -Verstärker, mehrere Smart-TV-fähige Fernseher (LG/ Grundig) sowie zwei Kiss DVD 1600.
    Ich hab da echt einen gedanklichen Hänger. Falls nur streamen ohne Fernzugriff möglich ist wäre ich raus.
    Viele Grüße,
    Marc

  • Hallo,


    das NAS ist bei aktivierter Medienbibliothek mit aktivem "Media Streaming Add-on" in der Lage, verschiedene "Klienten" in Deinem Netzwerk mit Musik, Bildern und Videos zu versorgen.


    Das kann über die Weboberfläche der "Stationen" gesteuert, aber auch von den Endgeräten aus ausgewählt werden.
    Dabei kann man auch unterschiedliche Geräte zur gleichen Zeit mit verschiedenen Daten versorgen.


    Das NAS ist dabei DLNA-Server für die "Klienten".
    Du kannst zur Steuerung auch die QNAP-Apps verwenden und damit die Musikverteilung steuern.


    Tschau
    Uwe

  • Hallo Uwe,
    krass, die erste Antwort auf meine Frage...aber 1000 Dank!
    Wenn ich jetzt z.B. Musik auf meinen Verstärker Yamaha Z7 mit Netzwerkanschluss streamen möchte: muss die App auf dem Qnap oder auf dem Z7 installiert werden?
    Und: wie teile ich dem Klienten mit, wie er die Streamingadresse findet?
    Gleicheres liesse sich z.B. auch an einem Fernseher von LG oder meiner FiretV-Box realisieren?
    Ich stehe immer noch etwas auf dem Schlauch.....
    Viele Grüße,
    Marc

  • Hallo Marc,


    wenn der Yamaha DLNA unterstützt (das ist ein Standard beim Streamen), zeigt er Dir das NAS in der Liste der Medienserver automatisch an. Eine App kannst Du darauf vermutlich nicht installieren. Ist das der DSP-Z7? Der hat einen DLNA-Client eingebaut.


    Am QNAP müssen halt die erforderlichen Dienste und Apps vorhanden sein:
    - Medienbibliothek im Multimedia-Management aktivieren
    - Medienordner im Multimedia.Management einrichten
    - Indizierung starten und abwarten (dauert je nach Datenmenge mehrere Stunden)
    - Streaming Media Add-on als App auf dem QNAP installieren
    - Music Station (optional, wenn man über Webinterface des QNAP bedienen möchte)
    - Qmusik App auf Smartphone/Tablet installieren (optional, wenn man darüber bedienen möchte)


    Wenn die Abspielgeräte im Netzwerk DLNA unterstützen, sollten Sie die Daten vom NAS dann abspielen können.
    Adressen muss man bei DLNA nicht manuell eingeben. Das klappt automatisch (Plug and Play).


    Tschau
    Uwe

  • Ergänzend hinsichtlich DLNA und Yamaha-AV, die AV-Control-App (ich glaube auch die MusicCast-App) können ebenfalls zur Auswahl der Musik verwendet werden. Es geht natürlich auch über die TV-Oberfläche oder das kleine Display am Receiver. Der Eingang muss in allen Varianten auf SERVER gestellt werden, dann sollten alle erkannten DLNA-Server im Netz angezeigt werden.

  • Hallo,
    ich fummel jetzt hier schon die ganze Zeit rum, aber irgendwie klappt es nicht.
    Ich habe erst einmal alle Apps geupdatet, weiterhin auch mein Qnap-Betriebssystem.
    Ich hab die App "Music-Station" gestartet, welche anscheinend auch auf meine Musiksammlung zugreift.
    Es wird auf jeden Fall auch Musik abgespielt.
    Die App "Media Streaming Client" ist installiert.
    Leider zeigt mir der Streaming-Modus, dass kein Medienplayer gefunden wurde, obwohl mein Yamaha DSP-Z7 angeschaltet ist.
    Weiterhin läuft im Arbeitszimmer noch ein Rechner, welcher in mein Netz eingebunden ist.
    UpnP ist aktiviert.
    Im Media Streaming Add-on sind beide Geräte, also der Z7 sowie der Rechner im Arbeitszimmer, aufgeführt.
    Mache ich irgend etwas falsch? Auch das Aktualisieren der Medienplayer lässt sie nicht auftauchen....
    Viele Grüße,
    Marc

  • Am Yamaha muss die DMC-Steuerung aktiviert sein, damit die Fernsteuerung über die Music Station funktioniert. Zu finden ist diese im Setup-Menü des Yamaha für den Eingang SERVER.


    Prüfe doch erstmal, ob die vom Yamaha aus deine Musik vom NAS abspielen kannst. Die Fernsteuerung ist die nächste Stufe, wenn die normale Funktion geht. Wenn das Mediastreaming-Addon den Yamaha gefunden hat, ist das schon mal gut. Am einfachsten ist es, mal über das TV-Menü des Yamaha irgendeinen Titel abzuspielen (Eingang muss auf SERVER stehen). Eine genaue Beschreibung findest du auch in der Yamaha-Bedienungsanleitung.


    EDIT: Ich hab mir mal die Anleitung des Z7 runtergeladen. Der Eingang unter dem du den QNAP-DLNA-Server finden solltest heisst dort wohl PC/MCX. Ob eine Fernsteuerung überhaupt funktioniert, ist zumindest nicht dokumentiert. Immerhin ist das Gerät offenbar schon etwas älter.

    3 Mal editiert, zuletzt von warpcam ()

  • Hallo,
    das ist ja das verrückte!
    Der Yamaha greift schon seit eh und jeh auf mein Qnap zu.
    Ich spiele mit ihm fast täglich Musik über den Eingang "PC/MCX" ab.
    Das Plugin "MusicStation5" greift ebenfalls auf mein Qnap zu, es besteht eine Playlist, welche ich mir auch auf dem Laptop anhören kann, mit welchem ich auf das Qnap zugreife.
    Über den Button "Mehrzonensteuerung und Streaming" kann ich mir die verfügbaren Netzwerk-Medienplayer anzeigen lassen: es sind aber keine verfügbar.
    Lediglich der HDMI-Ausgang oder Line out kann aktiviert werden.
    Ich gehe daher irgendwie davon aus, dass ich ggf ein Häkchen hier oder da vergessen habe, sodass das Qnap die Geräte auch erkennen darf.
    Gerade eben habe ich auch meine Fire-TV im Keller angeschaltet: auch diese wird nicht gelistet.
    Es wird daher wohl nicht am Player an sich, also nicht dem Z7, sondern vielmehr an irgend einer Einstellung am Qnap liegen.
    Hast Du/habt Ihr einen Tipp für mich?
    Viele Grüße,
    Marc

  • Falls du ein Android Smartphone oder Tablet hast, installiere mal UPnPlay. Das ist eine Fernsteuersoftware, ein so genannter DLNA-Kontrollpunkt. Dort solltest du als Quelle das NAS auswählen könne und als Ziel irgendeinen DLNA-Player. Du könntest auch die Qmusic-App ausprobieren, dann kann man evtl. wenigstens die Fehlerquelle einschränken. Falls du den Windows Media Player konfiguriert hast, dann kannst du auch über diesen die Ausgabe auf einen externen Player umleiten. Einfach Titel mit rechter Maustaste anklicken und im Menü "Abspielen auf ..." auswählen.


    Wenn das funktioniert, dann spinnt die MusicStation-Software. Gerade unter QTS 4.3.x gab/gibt es wohl so einige Probleme mit dem DLNA-Server. Ich bin noch auf 4.2.5, kann also da nicht wirklich was ausprobieren.


    Achja, auf allen Playern, die fernsteuerbar sein sollen (TV, BluRay-Player, usw.), muss die Renderer-Funktion aktiviert sein. Leider heisst diese bei jedem Hersteller und Gerät meist verschieden.


    Hinsichtlich Yamaha ist evtl. interessant, dass in der Beschreibung der Funktionen der AV-Controller App explizit die Musikabspielfunktion als unsupported beschrieben ist. Das könnte ein Indiz dafür sein, dass die Fernsteuerung (die Renderer-Funktion) nicht vorhanden ist und damit das Aspielen nur vom Player selbst möglich ist.

  • Hallo,
    da wir kein android haben habe ich es nun mal mit dem WMP versucht: dieser gibt mir meine Geräte an, wie er soll (siehe Screenshot). Bei Anklicken eines Musikstücks mit der rechten Maustaste erscheint nach einer Suche von 5 sec "kein Medienplayer gefunden".
    Irgendwas stimmt doch hier nicht.
    Kann ggf meine Fritzbox die Verbindung ausbremsen oder die Firewall im Qnap?
    Oder ich mache wieder was falsch?
    Manmanman stelle ich mich doof an.
    L.G.,
    Marc


    Nachtrag: nach der ganzen Fummelei taucht nun mein Notebook in der Medienliste der verfügbaren Medienplayer von der Music-Station auf.
    Hierauf kann ich nun streamen.
    Alle anderen Klienten wie der Z7 oder FireTv werden nicht erkannt.
    Ich habe nun am Z7 schon viel versucht, indem ich den Eingang PC/MCX vom Verzeichnis hin und herblättere.
    Aber das geht so nicht.
    Über den Eingang PC/MCX kann ich aber im Qnap die Ordnerstruktur soweit runterbrechen, bis ich einzelne Lieder abspielen kann.
    Dies ist dann halt nur kein Streamen sondern vielmehr reines Abspielen, bei dem der Z7 der "Chef ist".

  • Tja, dann kann der Z7 wohl nicht ferngesteuert werden. Das passt wie gesagt zum Hinweis in der AV-Controller App:
    https://de.yamaha.com/de/produ…/av_controller/index.html (Abschnitt "Input Select / Music Play").



    Für den FireTV benötigst vermutlich eine entsprechende DLNA-Player-App (z.B. kann Kodi so gesteuert werden, auch für Videos).


    Ich hab gerade nochmal das Abspielen von der MusicStation auf den AV-Receiver ausprobiert. Das funktioniert über DLNA ohne Probleme. Auch die Wiedergabe auf einem Chromecast funktioniert. Einzig per AirPlay wird auf dem AV nix abgespielt (nur das Gerät als verfügbar angezeigt), die Wiedergabe per iTunes über AirPlay funktioniert aber.

  • Hi,
    Shit! Das gute Stück hat damals genau genommen 2799€ gekostet, aber es kann es halt nicht.....
    Jetzt habe ich aber geshen, dass mein Z7 Wiedergabelisten abspielen kann, welche im m3u-Format vorliegen/ einen neuen Verstärker kaufe ich mir nicht!
    Hab ich ggf. die Möglichkeit, dass die Music-Station m3u-Listen erstellt.
    Diese würde ich dann manuell einfügen, ist ja besser als nichts.
    Viele Grüße,
    Marc

  • Du kannst über die MusicStation Wiedergabelisten anlegen oder auch extern als .m3u-Datei mit irgendeinem Programm.

  • So,
    ich bin jetzt soweit, als dass ich meinem Yamaha Z7 m3u-Listen vorsetzen kann und dieser sie abspielt.
    Habe ich mittels Musicstation die Möglichkeit, dass ich hier m3u-Listen erstellen kann, die z.B. aus der Rubrik "zufällig 100"?
    Ich hab mal wieder ordentlich gefummelt, bekomme es aber nicht hin...aber vielleicht funktioniert es ja so auch gar nicht?
    Viele Grüße,
    Marc

  • Hallo zusammen,


    ich habe aktuell genau das selbe Problem mit meinem Denon Verstärker.


    Der Verstärker greift einwandfrei auf das NAS zu und wird auch von allen anderen UNPN fähigen Geräten im Netz gefunden.....nur eben von der Music Station nicht.


    Habe jetzt beispielsweise "Airfoil" installiert, um vom Laptop aus mit Traktor DJ, der auf das NAS zugreift zu Mischen und von dort auf dem Denon auszugeben. Der Verstärker wird einwandfrei identifiziert.


    Nur die Musik station findet ihn nicht...wie kann das sein?