System-Volumen nach SSD Tausch erweitern... Benötige dringend Hilfe :(

  • System-Volumen nach SSD Tausch erweitern... Benötige dringend Hilfe :(

    Hallo Zusammen,

    bin leider gerade ziemlich am Verzweifeln und hoffe sehr auf eure Hilfe bei meiner Problemstellung...

    Ich betreibe bisher ein TS-453 Pro mit
    3x 4TB HDD-Festplatten im RAID5 für die Dateiablage und
    1x 480GB SSD als statisches einzel Volumen für die Apps/Betriebssystemkomponenten (Volume1/System) sowie den VHDs meiner virtuellen Maschinen.

    Nun habe ich die besagte SSD aufgrund Kapazitätsengpässen gegen eine 960GB SSD (SanDisk Ultra II 960GB X41100RL) ausgetauscht.
    Mit Hilfe einer SATA-Dockingstation wurde die bestehende Festplatte auf die neue geklont. Die so erzeugte Festplatte wird vom NAS erkannt und der Betrieb ist im selben Zustand wie zuvor möglich. Leider gelingt es mir nun jedoch absolut nicht, das Volume um die neu hinzu gekommene Kapazität zu erweitern. :(

    Im Speichermanager wird der Datenträger zwar korrekt mit 960GB Kapazität erkannt, das "statische einzel Volumen" beträgt jedoch weiterhin die Größe des alten Datenträgers. Über "Expandieren" komme ich nicht weiter, da mir hier kein verfügbares Medium angezeigt wird.
    Wie kann ich das Volumen nun auf die neue Kapazität erweitern?

    Bitte dringend um eure Unterstützung... und bedanke mich vorab!

    Beste Grüße,
    Michael

    Bildschirmfoto 2017-01-02 um 00.41.55.png
  • Dein Problem besteht darin, dass du es ursprünglich als statisches Volume angelegt hattest. Das lässt sich nachträglich leider nicht vergrößern. Deshalb nennt es sich auch statisches Volume. Da wäre ein Thin Volume besser gewesen. Aber evtl. kannst du über die neuhinzugekommene Restkapazität ein zweites Volume anlegen. Dorthin kannst du die Apps dann auch Verteilen.
  • ... mist! :/


    War vorher irgendwie nicht zu kalkulieren dass das mal nötig wird, daher hab ich wohl auf Performance gesetzt. Ein Fehler, wenn ich das nun richtig lese.


    Was ist das denn dann für ein Dateisystem dieses "static volume"?
    Hab ich nicht irgendwie eine Chance die Platte "offline" mit nem PC (Win/Mac/Linux) zu "verbinden" und den Index des Volumes neu zu schreiben?
    Bei den zig Partitioning Tools wird doch wohl eines auch das QNAP Volume unterstützen :O


    Habt ihr sonst noch irgendwelche Ideen? Versuche ... ?
    Ich möchte das Ding nicht komplett neu aufsetzen müssen *heul*
  • Evtl. muss ich meine Aussage noch mal korrigieren. Ich habe ein Thin Volume, bei dem nicht die komplette größe verwendet wird. Ich kann aber scheinbar auch nicht erweitern.

    Das static Volume usw. hat erst mal nicht viel mit dem Dateisystem zu tun. Es geht viel mehr darum wie die Volumes verwaltet werden. Ein Static Volume hat eine feste größe, die sich hinterher nicht mehr ändern lässt, dafür aber etwas performanter ist. Als ein Thin oder Thick Volume.

    Beim Thick Volume wird von Anfang ein gewisser Speicherplatz reserviert und steht anderen Volumes auch nicht zur Verfügung

    Beim Thin Volume hingegen wird zwar auch Speicherplatz reservert jedoch belegt dieses Volume nur so viel Platz wie es auch wirklich benötigt und lässt sich später auch erweitern. (Jedenfalls sollte es so sein.)