QNAP TS-251+ Schwierigkeiten mit Fernzugriff via Internet

  • Grüßt euch,


    Als Stolzer Mitbesitzer eines :qclub: stellen sich schon meine ersten Fragen (Probleme).


    Zur Situation:
    Nach sehr langem und vermeintlich Intensiven Informieren entschied ich mich für die QNAP TS-251+ mit 8GB Ram und 2x 4TB WD RED BULK NAS Festplatten.


    Nach der Installation und Einrichtung kam ich zu dem Punkt weswegen ich mir überhaupt ein NAS zugelegt hatte, ich brauchte und wollte eine Alternative zu Dropbox, also folgte ich den duzenden Anleitung im Internet schritt für schritt und Erstellte neben der DynDns (no-ip) und den ganzen Ip und Port gezeugs einen FTP Zugriff. Nun wollte ich gleich mal ein versuch starten und was für ein wunder.. es ging Garnichts, Nach unzähligen Stunden hat sich herausgestellt das ich als Kunde von Unitymedia einen DS-Lite Anschluss besitze (Für diese Erkenntnis sind sehr viele nerven gestorben) und somit nach Außen Kommunizieren kann aber über die IPv4 von Außen nach Innen zu IPv6 nicht. Nach vielen "Tutorials" von Youtube und durchlesen von Foren (dieses mit eingeschlossen) ob und wie ich dieses Problem in Griff bekomme über "Port Mapping" zu WebDav und etc. komme ich zum Punkt das ich die A*-Karte gezogen habe.


    Zusammenfassung:
    Unterhalte einen QNAP TS-251+ 8Gb RAM mit 2x WD RED 4TB festplatten
    Besitze eine Domain bei 1und1.de mit AAAA Klassifizierung aber ohne Webspace
    Bin Unitymedia Kunde mit einer 120.000 Kb/s Leitung und !! :o( DS-Lite :o( !! verbindung
    Fritz!Box 6490 Cable


    Meine Fragen:


    -Kann man mit dem was ich Aufgelistet habe irgendwie meine Sorgen in Griff bekommen?
    Ich hab viel im Internet gelesen das man über eine eigene Domain eine eigene DynDns erstellen kann, aber leider keine schlüssige "Anleitung" dazu gefunden.
    -Ist jemand von euch schon selber auf eine Lösung gekommen und würde sie mit mir teilen?
    -Ist jemand in der Lage mir den Vorgang zu beschreiben oder besitzt jemand einen Link mit einer Passenden Anleitung?
    -Sollte ich eine eigene DynDns auf meiner Domain zum laufen bringen kann ich mit dieser IPv6 dann auf mein Server zugreifen?
    -Gibt es eine Alternative anstatt dem FTP-Zugriff oder WebDav (Was ich soweit verstanden habe ja das gleiche Problem mit der DynDns Ipv6 aufweist oder ist es über WebDav möglich? 8| )


    Bin für jede Rückmeldung Dankbar :thumbsup:


    P.S. Sollte ich Irgendwelche Angaben vergessen haben, schreibt es mir!

    Einmal editiert, zuletzt von SeriosVi ()

  • Bezüglich Kündigung Unitiymedia, meine Schwester hat kürzlich lange im Vorraus ihren Vertrag Kündigen wollen, sie hat bei Unitymedia jetzt bessere Konditionen bekommen, vielleicht rücken sie so auch eine IPv4 Adresse raus.


    Aber falls nicht, offenbar funktioniert der Zugriff über den QNAPCloudLink auch mit IPv6 DS-Lite.
    Bin mir nur nicht sicher ob es wirklich das ist was du möchtest.


    Alternativ gibt es auch DynDNS Anbieter die IPv6 Unterstützen ich glaube noIP gehört dazu.

  • Einen Anruf bei Unitymedia wollte ich jetzt sowieso mal diese Woche starten um zu schauen was da rauskommt (sehr pessimistisch).


    Möchte nicht unbedingt (nicht das es schlecht ist) über QNAPCloudLink arbeiten.


    Hab schonmal bei no-ip nachgeschaut, werde aber nicht wirklich schlauer, evtl. rufe ich da auch mal beim Kundendienst nach.

  • Einen Anruf bei Unitymedia wollte ich jetzt sowieso mal diese Woche starten um zu schauen was da rauskommt (sehr pessimistisch).

    Vor ein paar Jahren hatte ich noch Glück, dass ich nach viel Bitten und Betteln noch eine IPv4 Adresse bei denen bekommen habe. Wobei man da wirklich Hartnäckig sein musste.



    Möchte nicht unbedingt (nicht das es schlecht ist) über QNAPCloudLink arbeiten.

    Kann ich verstehen, wäre auch nicht meine erste Wahl.

  • Vor ein paar Jahren hatte ich noch Glück, dass ich nach viel Bitten und Betteln noch eine IPv4 Adresse bei denen bekommen habe. Wobei man da wirklich Hartnäckig sein musste.

    Ich hatte absolut kein Glück bzgl. einer IPv4 bei UnityMedia, haben sich total quer gestellt...nun hat UM einen Kunden weniger

    Einmal editiert, zuletzt von lukasp ()

  • Die hatten eine Phase wo sie auf Anfrage wieder auf ipv4 umgestellt haben. Gab sogar einen Hinweis auf heise.de, dass sie das machen. Ich hab auch ne ganze weile drum kämpfen müssen und hab es dann bei einer vertragsumstellung bekommen.

  • Grüße,


    hab es jetzt nach hin und her mit myQNAPCloud versucht ob es da mit FTP co. funktioniert und muss euch sagen das es leider auch nicht geht. Der einzige Zugang auf mein NAS geht nur über das myQNAPCloud webinterface.

  • Ich glaube bei der telekom wäre auch ipv6 nicht schlimm weil die so weit ich weiß einen echten dualstack und nicht diesen lite Kram verwenden.


    Was ich mir eher überlege wie funktioniert denn ftp über ipv6. Normal läuft ftp über Port 21. Aber bei ipv6 gibt es keine Ports mehr.


    Von myqnaocloud bekommt er eine URL die mit ipv6 funktioniert.


    Versucht er din url jetzt z.b. bei fireftp einzutragen muss er ja eigentlich auch einen Port angeben. Sonst bekommt er automatisch einen verpasst was ja nicht funktioniert. Vielleicht brauch er also ein ftp Programm für ipv6?

    Einmal editiert, zuletzt von angelluck ()

  • Ohne das jetzt noch mal geprüft zu haben, bin ich der Meinung, dass das bei der Telekom jetzt schon mit echtem DualStack läuft. Vorallem werden die jenigen die keinen echten DualStack wahrscheinlich niemals darauf umstellen, weil ihnen schlicht IPv4 Adressen fehlen. Deshalb wird ja auf IPv6 umgestellt.


    Die Telekom nennt aber einen großen Adressblock von IPv4 Adressen ihr eigen und kann daher auch einen echten DualStack anbieten.


    Anbieter wie Unitymedia sind erst sehr Spät ins Internetgeschäft eingestiegen und haben keine so großen IPv4 Adressblöcke mehr bekommen, daher fehlen Ihnen hier die Möglichkeiten.

  • Hab hier jetzt bei Unitymedia angerufen, da ist absolut nichts zu machen, die stellen sich komplett Quer. Wie es aussieht hab ich ein Super Gerät zuhause stehen und kann es völlig absurder weiße nicht nutzen.. :| .


    Ein weiteres extremes Problem stellt sich sogar durch das QNAP selber da es nur IPv4 nutzt.


    Um von außen auf mein QNAP zugreifen zu können benötige ich ..


    - einen Anbieter der entweder sofort eine IPv6 DDNS herstellt zusätzlich einen "Tunnel" der mir meine IPv4 Anfrage in die IPv6 verpackt und einen dazu nötigen Script in der Fritz!box der diese IPv6 wieder entschlüsselt und mir die IPv4 an den richtigen Port weiterleitet


    oder


    - einen Anbieter der mir eine IPv4 DDNS erstellt, einen "Tunnel der diese Anfrage in eine IPv6 verpackkt und wieder das dazugehörige Script für den Router.


    Wie es aussieht sind die Zukünftigen Aussichten von QNAP nicht rosig wenn nicht :!: Sehr Sehr Bald ein Update kommt :!:


    Die Frage ist auch wieder ob sich das über ein Update des Betriebssystems in Griff bekommen lässt. Ich kenne mich zu wenig mit Netzwerktechnik aus um zu sagen ob die Verbindung über IPv4 eine Software Sache oder ein Hardware ding ist (Der verbaute LAN-Anschluss)


    Update:


    Hab gerade gesehen das man ja bei Network & Virtual Switch > Schnittstellen > IPv6 aktivieren kann, muss da jetzt unbedingt mal nachschauen was man da Einstellen kann.


    Bin gespannt, wann die Telekom auf den echten DualStack umstellen wird.

    Das hat ja sowieso keine Zukunft mit DualStack. Das Problem ist ja das die IPv4 Adressen endlich sind und somit Rar werden und bleiben, wenn ja genug da wären würden bestimmt viele Provider ja nicht das DS-Lite vergeben.

    Einmal editiert, zuletzt von SeriosVi ()

  • Ein weiteres extremes Problem stellt sich sogar durch das QNAP selber da es nur IPv4 nutzt.

    Das glaube ich nicht!




    - einen Anbieter der entweder sofort eine IPv6 DDNS herstellt zusätzlich einen "Tunnel" der mir meine IPv4 Anfrage in die IPv6 verpackt und einen dazu nötigen Script in der Fritz!box der diese IPv6 wieder entschlüsselt und mir die IPv4 an den richtigen Port weiterleitet


    Wie gesagt es gibt hier viele User die das über myQnapCloud auch mit DS-Lite ans laufen bekommen haben.