KODI 17 installieren

  • Oder ein langes HDMI Kabel verlegen

    Ja, sicher. Aber wie ich schon sagte wird das seinem Projekt nicht weiter helfen. Er will ja auf einem Kodi was auf dem QNAP läuft, mit einem Plugin DAZN abholen und dann von dort aus auf andere TV's weiter streamen.
    Und das wird nicht funktionieren. Er müsste dann an jedem TV ein Kodi betreiben. Anders könnte ich mir das nicht vorstellen.

  • Und dann war wohl Dein Gedanke es weiter zu verteilen und dann per anderer TV's es zu empfangen...

    Mein Gedanke war, daß der Inhalt von diesem DAZN-Addon in Kodi auf der NAS per DLNA an die TVs gestreamt werden kann.
    Wir haben im Haus 3 Fernseher in verschiedenen Etagen - und ich wollte nicht für jeden TV einen Fire Stick kaufen.

  • Jo, hab es gerade ausprobiert. DLNA in Kodi aktiviert. Mein TV erkennt einen Medienserver namens Kodi

    Das hab ich mit "streamen" gemeint.

  • Naja, aber der TV kann, wenn er Kodi als Medienserver erkennt, eigentlich nur die von Kodi gemappten Dateien empfangen, aber keine Plugin-Streams die auf dem Kodi selber an sich aufbereitet, also ausgegeben werden.

  • Das ist aber kein Streamen.
    Internetradio oder TV-Übertragungen im Internet das ist Streamen. Das heisst, ein Server "sendet" einen Datenstrom ins Netz. Und ein entsprechender Client "schaltet" sich in dieses Signal ein.



    Kodi weiss wo die Daten liegen und bietet diese als Medienserver an. Dein Client spielt diese dann ab.
    Werden dir z.B. MP3 angezeigt und dein Client kann kein MP3 werden diese auch nicht abgespielt weil ... Kodi die Daten nur zugänglich macht. Dein Client muss alle Formate können die abgespielt werden sollen.

    6 Mal editiert, zuletzt von Jagi () aus folgendem Grund: Erst denken, dann schreiben :)

  • Der Unterschied zwischen der Kodi App und der myKodi app ist der, dass ersteres nicht mehr länger von QNAP unterstützt wird. myKodi hat hingegen ursprünglich immer wieder ein paar fehler in der Kodi App ausgebügelt. So haben hin wieder z.b. diverse Add-ons in der Kodi App gefehlt.

    MyKodi stammt halt auch direkt aus der Feder des Entwicklers. Father Mande ist halt der Entwickler, bzw. halt Philippe Mande
    Hier zeichnet sich schon etwas ab aus welcher Ecke er kommt...
    Frankreisch, Frankreisch... ;)


    Ist also praktisch identisch, ich selber hab mal MyKodi und mal Kodi drauf...

  • Kannst Du einfach installieren.
    Das bügelt das Kodi nicht weg.
    Installiert sich als neues MyKodi und wird auch so auf der HD-Station angezeigt.
    Gut zum ausprobieren und testen.
    Damit man vergleichen kann, im "alten" Kodi das Backup-Plugin installieren, dann dort ein Backup erstellen.
    Dann kann man das Backup im "neuen" MyKodi nachdem man auch hier das Backup-Plugin installiert hat, wieder herstellen.


    Damit macht man das alte nicht kaputt, sollte doch irgendwas im neuen einem nicht so zusagen.
    Wenn dem so sein sollte kann man MyKodi einfach wieder deinstallieren.
    Und sollte Kodi über den Club ein Update bekommen, "bügelt" sich das über das alte...
    Sie werden also praktisch als 2 unterschiedliche Programme angesehen...
    Man muss halt nur selber auf den Abgleich der internen Daten achten.

  • Servus miteinander,


    ich bin heute schon den ganzen Tag am googlen aber leider konnte ich mein Thema nicht finden. Wenn ich in meinem KODI 17.5 Moviez suchen will mit TMDB kommt folgende Meldung.



    Außerdem kann ich keine Skins und Addons hinzufügen ? Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte? Auf meinem Media PC funzt Kodi einwandfrei. Ich würde den nur gerne mit der 453A ersetzen wollen.


    Besten Dank für eure Hilfe.

  • Hallo,


    meine ersten Versuche mit Kodi liefen, als KODI noch direkt von QNAP unterstützt wurde. Wegen der danach mir fehlenden Unterstützung durch QNAP nutzte ich später OpenELEC auf einem Raspberry mit einer LAN-Leitung zu meinem TS-653a (NAS).


    Und weil OpenELEC derzeit keine neuen KODI-Versionen mehr bereitstellt, verzichtete ich auf den Raspberry und stieg vor kurzem um auf MyKodi mit einem 5m HDMI-Kabel zwischen NAS und Fernseher. Als Fernbedienung nutze ich mit einer am NAS angeschlossenen Infrarot-Sensors folgendes Teil: Werbung entfernt, siehe Forenregeln! , mit der ich KODI vollständig am Fernseher bedienen kann.


    Zur Zeit verwende ich auf meinem NAS die Firmware 4.3.3.0378 mit der HD-Station 3.1.C und MyKodi 17.6. Probleme kann ich nicht erkennen. Die deutsche Einstellung und die HD-Wiedergabe sind problemfrei.


    Über die Netzwerkverbindung kann ich zudem bei Bedarf mit dem Remote Desktop alle Kodi-Einstellungen am PC durchführen. Bei der Wiedergabe meiner Filme nutze ich nur den Fernseher und den NAS. Das Netzwerk schalte ich bei Verwendung von KODI nur kurzzeitig ein, wenn neue Filme über den TVDB Scraper eingelesen werden sollen.



    Gruß Horst

  • Hi liebes Community,


    auch ich hatte nach dem Festplattencrash erhebliche Probleme mit KODI. Die neue Festplatte mit Ihren Filmen wurde einfach nicht erkannt.


    Habe alles gelöscht, sowohl KODi 17.3 und die HD Station 3.1C. Da KODI 17.3 nicht mehr zum Download angeboten wurde, oder ich hab's übersehen, verwendete ich Version 17.5


    Bei mir läuft jetzt alles wunderbar mit myKodi 17.6 in der HD Station 3.1B.


    Welche Probleme hatte ich mit KODI bzw. HD Station 3.1B + 3.1C
    1) KODI 17.5 ließ keine deutsche Sprache zu, sprich es war nur Englisch auswählbar und sonst waren auch keine anderen Sprachen mit dabei. Das gilt auch für Kodi 17.5 in der HD Station 3.1B.
    2) Vor dem Festplattencrash konnte ich das Netzlaufwerk mit SMB durchsuchen und es fand auch automatisch mein Qnäple auf der entsprechenden IP-Adresse. Jetzt musste ich manuell die IP-Adresse für das Kinocenter einpflegen (nur einmalig). Voila, es band sich ein und ich konnte meine Filme wieder sehen.
    3) In KODi 17.5 konnte ich keine vernünftige Video-Kalibrierung vornehmen. Das Bildformat wurde nicht angepasst, so dass es nicht mehr aus dem Fernseher ragt. In myKodi klappt das ohne Probleme.


    Alles andere wie das gewünschte SKIN etc... ging ohne Probleme.


    Bin froh, dass es wieder funzt. :thumbsup:


    Ciao


    Alex


    P.S. Nur einen kleinen Schönheitsfehler hat myKodi. Das Icon sieht grässlich aus im Gegensatz zum Icon von KODI :whistling:

    Einmal editiert, zuletzt von albra-hdh ()

  • 1) KODI 17.5 ließ keine deutsche Sprache zu, sprich es war nur Englisch auswählbar und sonst waren auch keine anderen Sprachen mit dabei.

    Was ich festgestellt habe ist, wenn das Qnap keine Verbindung zum I-Net hat kann ich keine andere Sprache installieren weil Kodi 17.x die zusätzliche Sprache aus dem Internet nachlädt.



    Vor dem Festplattencrash konnte ich das Netzlaufwerk mit SMB durchsuchen und es fand auch automatisch mein Qnäple auf der entsprechenden IP-Adresse. Jetzt musste ich manuell die IP-Adresse für das Kinocenter einpflegen (nur einmalig). Voila, es band sich ein und ich konnte meine Filme wieder sehen.


    Ging bei mir noch nie. Ich habe 6 Netzfreigaben in "Videoquellen hinzufügen" eingerichtet.
    Komischerweise bekomme ich im Zeroconfbrowser meinen komplettes NAS und einen FTP angezeigt. Gleich mal schauen :)



    In KODi 17.5 konnte ich keine vernünftige Video-Kalibrierung vornehmen. Das Bildformat wurde nicht angepasst, so dass es nicht mehr aus dem Fernseher ragt. In myKodi klappt das ohne Probleme.


    Tadelos steht bei mir auf -4% :)




    Bin froh, dass es wieder funzt.


    Und das ist das wichtigste :)

  • Hi Jagi,


    in Kodi 17.3 vor dem Crash, konnte ich auf Anhieb die deutsche Sprache auswählen. Auch jetzt mit myKodi 17.6 geht die Sprachauswahl. Nur mit Kodi 17.5 nicht. Egal!


    Das gilt auch für die Video-Kalibrierung. In Kodi 17.3 ging's ohne Probleme. Auch mit myKodi klappt das super. Nur mit Kodi 17.5 nicht. Versteh ich nicht! Auch egal.


    Alles klappt aber wie es soll, wenn auch auf einem andern KODI.


    Danke aber für deine Infos!


    Gruß


    Alex

  • Wird denn noch eine normale Kodi 17.6 erscheinen? Also die, die man beim club.eu downloaden kann. Sonst hab ich alles doppelt gemoppelt. :-D


    Eine weitere Frage hätte ich aber noch. Ich hab an meiner NAS noch eine externe Festplatte angeschlossen. Wenn ich nun in Kodi drauf zugreifen möchte (per SMB), konnt nur "connection timed out". Früher ging das mal. Jetzt in 17.5 nicht mehr.
    Komischesweise kann ich mit meinem Android TV per Videoplayer (VLC oder Archos) drauf zugreifen und Videos abspielen. Ebenfalls komme ich mit meinem PC in alle Ordner rein. Eben nur nich per Kodi auf die externe.


    Woran könnte das liegen?

  • Hallo, ich habe ein Problem mit der Installation von KODI.
    Erstmal meine Daten:
    NAS -> QNAP 253a
    Firmware -> 4.3.3.0378
    HD-Version -> 3.1.c


    Ich habe jetzt schon alle möglichen KODI Versionen, von denen hier gesprochen wurde heruntergeladen und versucht zu installieren. Leider ploppt immer die Fehlermeldung auf, dass die Elemente nicht installiert werden konnten und ich die Einzelheiten in den Systemprotokollen einsehen kann. Da steht aber leider nichts drin. Habt ihr eine Ahnung, woran das liegen kann, dass die Installation nicht funktioniert?