Verschlüsselung mit Hybrid Backup

  • Hallo zusammen,


    ich würde gerne nochmal das Thema von OrTin aufgreifen, da es sich bei mir genauso verhält.
    Mein Sync läuft gegen die Google Drive wo die Dateien auch verschlüsselt abgelegt werden. Soweit so gut.. Beim zurücksichern in einen anderen Ordner, liegen die Dateien (Bilder) leider weiterhin verschlüsselt.
    Eigentlich wird auch keine Option angeboten die Dateien zu entschlüsseln wenn man den JOB einrichtet.


    Verhält sich das bei euch auch so? Kann es etwas mit dem Cloudanbieter zu tun haben? Laut Readme von dem App wird dort nur beschrieben das die Dateien nur mit der App wieder entschlüsselt werden können..


    Ich vermute mal das es irgendwo ne Kleinigkeit ist...
    Hat jemand ähnliche erfahrung?


    Gruss

  • Hi zusammen, mit dem gestrigen Update wurde das Problem behoben. (bei mir zumindest). Mit dem Update wurde jedoch das Passwort aus dem Profil verworfen. Das muss neu abgespeichert werden, damit die Entschlüsselung funktioniert.-


    Gruß

  • Hallo Leute! Die von euch geschilderten Probleme hatte ich auch bei der Einrichtung. Zuerst im Profil die Verschlüsselung aktivieren, dann im Sync-Job ebenso. Habe das mit Google Drive getestet und läuft. Zumindestens die DateiINHALTE sind für Google nicht mehr lesbar, Dateinamen erscheinen in Klartext. Ok damit kann ich leben.


    Mein Problem sieht eher so aus: Das Online Backup ist für den Fall dass der Server und die lokalen Backups zerstört werden. Wie komme ich dann - ohne ein neues QNAP zu kaufen - an meine Daten?


    Ich kann ja alle Dateien von Google Drive über die Webseite herunterladen. Doch was dann? Im wahrscheinlichsten Fall steht mir ein Android- oder Windows-Gerät zur Verfügung. Gibt es dafür eine Lösung? Also unabhängig von QNAP-Software?


    Gruß Marco


  • Hi, das geht leider nicht. Wenn du die Passphrase für die encryption vergibst, erscheint ein Hinweis auf dem das steht.: Die Dateien werden nur mit der APP und deinem Passwort entschlüsselt.

  • Dann macht ein Off-Site Backup doch keinen Sinn? Im Falle eines Hardware-Totalschadens muss es doch eine Lösung zum Entschlüsseln geben.
    Also ist die Angabe "if you loose your password" nicht vollständig. Muss ich echt ein neues Qnap kaufen um im schlimmsten Fall mein Backup zu entschlüsseln? Klingt etwas krass...

  • Ich vermute, es liegt eher daran, dass dieses Stück Software nicht als Stand-Alone Applikation verfügbar ist. Soweit ich das in Google sehen kann, gibt es HBS nur für das NAS.
    (klar, krass.. ja / krass teuer dann auch)



    Gruss

  • Gibt es eventuell Alternativen die auf Standardkompression+Verschlüsselung setzen, die den Zugriff aufs Backup auch von anderen Systemen aus ermöglichen?

  • Ich habe das Problem mit Strato. Mit dropbox funktioniert die Verschlüsselung.


    Jedoch mit Strato HiDrive wenn ich im Profil das Passwort eingebe wird imme gesagt es wäre falsch
    obwohl ich noch gar keins eingegeben habe

  • Hi,


    ich habe den ganzen Thread durchgelesen und befolgt. Leider werden meine Daten sowohl bei Google Drive als auch bei OneDrive unverschlüsselt abgelegt, obwohl in beiden Profilen die Verschlüsselung aktiviert ist und ein Passwort vergeben ist. D.h. ich habe zuerst die Profile angelegt erst dann die Jobs. Kann es sein, dass meine Passwörter womöglich gegen die Passwortkonventionen der Cloudanbieter verstoßen und es deshalb nicht funktioniert?


    Gruß
    Martin


    Hi,
    habe meinen Fehler jetzt gefunden, bei den erweiterten Einstellungen -> Regeln ist noch ein Haken bei "Clientseitige Verschlüsselung" zu setzen, erst dann werden die Daten verschlüsselt. Ich dachte ursprünglich, dass das Setzten des Kennworts in den Profilen genügt.

    Einmal editiert, zuletzt von Czmartin () aus folgendem Grund: habe zwischenzeitlich die Lösung gefunden.