NAS TS-228 Firmware 4.2.0 Neue Platten neue Firmware reboot und shutdown nicht möglich

  • Guten Tag,


    vor kurzem ist meine neue TS228 NAS angekommen inklusive der neuen Platten 2x 4 TB (1x WD Red, 1 x Seagate). Ich habe das System auch gleich eingerichtet, es gab jedoch Probleme die ich gleich näher erläutern werde und habe eine komplette Reinitialisierung durchgeführt um das die Probleme zu beheben, leider ohne Erfolg.


    (Platten sind neue Fehlerfrei und überprüft)



    Das Problem ist folgendes:


    Starte ich die NAS neu oder Versuche sie herunterzufahren, so hängt das System ewig im "Bitte warten System wird neugestartet" Bildschirm fest. Das dauert mehrere Stunden, wenn der shutdown überhaupt erfolgreich sein sollte. Anschließend fährt das System manchmal nicht erfolgreich hoch (und wenn es das tut, dauert das ebenfalls sehr lange.)


    Gibt es eine Lösung oder einen Bugfix für dieses Problem?



    Ich danke im voraus für die Antworten.


    MfG
    Twinhand.


    PS* Wenn mir jemand außerdem den Trick verraten könnte, wie ich ALLE nervigen beep sounds abstellen kann ohne die Garantie zu verlieren, wäre ich ebenfalls sehr dankbar :)

  • Gibt es auch die Möglichkeit das von der NAS aus zu machen. Habe leider keine Möglichkeit die Platten ohne extremen Aufwand in meinen Rechner zu bringen.
    (Aufgrund der Bauweise der PCs).


    MfG
    Twinhand

  • Da ich erst morgen wieder an die NAS herankomme, kann ich das erst damm kontrollieren. Remote funktioniert das ja momentan leider nicht. Was ich jetzt schon sagen kann ist, dass keine Error oder Warning Message auftaucht.


    Edit1:


    Nein, keine Meldungen dazu im Systemprotokoll :/

    Einmal editiert, zuletzt von Twinhand () aus folgendem Grund: Edit

  • Habe weiter rumprobiert und nach erneuten neutinitalisieren, den RAID zunächst seine Synchronisation abschließen lassen. Danach war es möglich neuzustarten, aber das anscheinendn ur einmal, des es ist schonwieder passiert. Kann doch nicht sein, das es nichtmal einen LOG gibt außer (System nicht ordnungsgemäß herunter gefahren) wenn ich den Setcker ziehe.


    Noch irgendwelche Ideen, was den neustart blockieren könnte ?

  • Da passiert genau das gleiche, dass System scheint sich an irgend welchen Diensten aufzuhängen und hat "Start-" sowie "Stop" Probleme. Gibt es bei dieser NAS eine Möglichkeit in das BIOS zu kommen? Vielleicht kann man dort etwas wie "Force reboot" enablen.

  • Ich habe auch mal mit dem QNAP support gesprochen, das einzige was zurück kam, ist das eine Festplatte nicht auf der offizeillen Supportliste steht. Ich soll mir halt eine andere kaufen und es damit probieren. Aber es kann doch nicht sein, das solche Fehler auftauchen, nur weil man eine Desktopplatte benutzt. Weiß jemand was man da probieren kann, die angebliche Ursache ist die Platte ST4000DM000-1F2168.


    Nein ich habe leider keine Platte, die ich stattdessen nutzen könnte.


    Danke im voraus.


    MfG
    Twinhand

  • Aber es kann doch nicht sein, das solche Fehler auftauchen, nur weil man eine Desktopplatte benutzt.

    Doch. Wenn du die Forensuche nutzt wirst du einige andere Beispiele finden wo Raid-Konstellationen wegen ungeeigneter Platten instabil wurden. Der Datenverlust ist vorprogrammiert.



    Ich würde das Nas mit der WD Red-Platte als Single Static Volume einrichten.


    Wenn du nicht auf die ST4000DM000-1F2168 verzichten willst - die Daten die du darauf speichern möchtest ruhig verloren gehen können - dann kannst du versuchen die Platte als 2. Static Volume einrichten. Das könnte stabil laufen.

  • Ok, entschuldigt die späte Antwort, ich habe die NAS nun mit 2 WD RED 4TB bestückt, das Problem besteht weiterhin. Beim reboot oder shutdown läuft das System sich tot. Die aktuellste Firmware die ich für dieses Gerät gefunden haben war 4.2.0.


    Hat jemand womöglich einen Lösungvorschlag?


    Vielen Dank im voraus.


    Twinhand