Welche Festplatte für meine TS-253 pro?

  • Die ADATA Premier SP550 960GB, aber ich vermute einfach mal, dass du jede nehmen kannst.
    Ich nutze ständig Platten, die nicht auf der Kompatibilitätsliste stehen.

  • Ich nutze ständig Platten, die nicht auf der Kompatibilitätsliste stehen.

    Nunja, dann darf man aber auf jeglichen Support verzichten.. Dann kommt nur zurück "Speichermedium nicht auf der HCL".. und bei einigen Sachen hat das seinen Grund (Desktop HDDs). Bei dem einen läuft es zwar problemlos, jedoch sollte man sich dann nicht über den möglichen Datenverlust ärgern oder den Support verfluchen.


    Zudem würde ich dies keinem Raten ;), auch wenn es bei dir Problemlos läuft, es gibt immer Ausnahmen.

  • Also ich kann auch sagen das ich mit der ST4000VN0001 sehr zufrieden bin, ist kaum hörbar.

    hab in 3 NAS Systemen diese platten... Top teile..

  • SSDs sind pro TB einfach immer noch viel teurer als Magnetplatten. Wenn du Kapazität brauchst, wird das recht teuer.

  • Danke euch für die interessante Diskussion und hilfreiche Hinweise. Ich habe mir jetzt erstmal 2 SSDs von Samsung bestellt mit jeweils 500 GB speicher. Ist halt nicht so groß vom Volumen wie HDDs aber da ich ein 2 bay system habe, versuche ich es mit einer ssd als Primärspeicher und als backup evtl eine hdd wenn diese ähnlich leise ist wie die ssd. Ich halte euch auf dem Laufenden wie meine Erfahrungen sind.

  • meine steht in meinem Zimmer.. da schlaf ich.. guck TV... da läuft zwei mal die TS-253 Pro.. und ich kann beruhigt schlafen ^^:thumbsup:

  • habe mir jetzt 2 SSDs von Samsung (1 × MZ-75E500, 1x MZ-7KE512BW) geholt mit jeweils 500 GB. Bei den den beiden Platten gibt es erhebliche Preisunterschiede. Bin schonmal von der Lautstärke und Geschwindigkeit begeistert. Allerdings ist mir beim Übertragen meiner abgelegten Daten von einer externen Festplatte aufgefallen, dass der Prozessor eytrem arbeitet und bei zeitweise über 95 % lag wodurch sich die CPU zeitweise auf 75°C erhitzt hat worauf dann der Kühler ordentlich losgelegt hat. Das ist mir jedenfalls bei den hdds nicht so aufgefallen, ist das normal oder muss ich mir da sorgen um meine neuen Platten oder gar um meine nas machen? Kennt sich hier jemand mit ssds gut aus und weiß, welche Vorteile die teuren zu den günstigeren Platten besitzen?

  • Schau doch mal in den Resourcenmonitor, welcher Prozess dafür verantwortlich ist. Vielleicht ist es der Scanner der Multimediabibliothek, der da ackert. Die erhöhte CPU-Last könnte daher kommen, dass der Zugriff auf die SSDs natürlich deutlich schneller als auf eine mechanische Platte ist, d.h. die CPU muss weniger oft auf Daten warten und das treibt vermutlich die Last in die Höhe. Aber das ist ja normalerweise auch der Grund für den Einsatz einer SSD, Speed :D .

  • Hauptsache ich muss mir keine Sorgen machen, dass die CPU langfristig schaden nimmt...


    Übrigens möchte ich jetzt einen weiteren RAM-Baustein einbauen. Kann man da einen Technikerladen dafür beauftragen oder sollte ich davon Abstand nehmen weil sonst meine Garantie erlischt?

  • Neben der Online-Anleitung steht das auch im Hardware-Manual zum Runterladen.
    Beide RAM-Riegel müssen die gleiche Größe haben! Kompatible RAM-Module findest du hier:
    Sammelthema kompatibler Arbeitsspeicher (ersten Post beachten)


    Noch ein Tipp zum Einbau bei der TS-253pro. Bei mir waren die Abdeckfenster in der Mainboard-Folie etwas knapp bemessen, deshalb hatte ich die eine Schraube ohne den farbigen Lack gelöst. Dann hatte ich mehr Platz für den Einbau und musste mir nicht die Finger verrenken.

    2 Mal editiert, zuletzt von warpcam ()

  • Beide RAM-Riegel müssen die gleiche Größe haben! Kompatible RAM-Module findest du hier:

    Aber nur wenn "Dual Channel" genutzt werden soll. Tendenziell würde ich aber auch 2 x den gleichen RAM verbauen.


    Grüße
    Christian