Kleines Arbeitssetup

  • Ich nenne zwar mehrere NAS mein Eigen, aber meine gute alte TS-439 PRO II+ leistet mir im täglichen Gebrauch erstklassige Dienste.
    Die Dateien meiner Arbeiten liegen ebenso darauf, wie Photos oder Videos von Familienfeiern.
    Täglich wird auf ein anderes NAS gesichert und ein Mal pro Woche finden zusätzliche externe Sicherungen per eSATA & USB statt.
    Im Raid5 erreiche ich durchschnittliche Geschwindigkeiten von ~80 MB/s schreibend und ~90-110 MB/s lesend.
    Die Lautstärke ist nicht nennenswert. Wie man sieht, steht das Ganze im Wohnzimmer und stört überhaupt nicht beim Fernsehen.
    Man muss sich schon mit dem Ohr direkt davor stellen, um die Laufgeräusche wahrzunehmen, zumal alle Platten nach 30 Min. Untätigkeit schlafen gehen.


    Die Witz!Box ist bis auf die Telefonie kastriert und dient lediglich im Bridgemodus als "Kabel-MoDem".
    Die eigentliche Netzwerkleistung kommt von einem ASUS RT-AC87U mit Merlin-Firmware (interner FTP- & Webserver, secured).
    Eine kleine 320GB Festplatte (USB3) am Router dient als Speicher für FTP- & Webserver sowie eine kleine Cloud.
    So muss ich hinter dem Router nichts im Internet freigeben - trotzdem kann die NAS sich die Daten zur Sicherung holen.
    Ein OpenVPN-Server im Router ermöglicht den gesicherten Zugriff von außen (DH+TLS+2048bit enc.).


    Direkt darunter befindet sich eine kleine Stereoanlage mit einem Webradio-Empfänger.
    Ein kleiner Funksender liefert auch Musik auf Balkon und Badezimmer.
    Für das letzte Quäntchen Sicherheit findet sich im Schrank versteckt eine USV, die NAS und Router sichert und versorgt.
    Die USV sorgt auch dafür, dass ich im Falle eines Stromausfalls immer noch telefonieren kann.