Regelmäßiges inkrementelles Backup aus dem Standby

  • Hallo,


    folgende Frage habe ich zwei mal an Qnap gesendet. Leider bekomme ich keine Antwort.
    Vielleicht kann mir einer von Euch helfen?


    ... ist folgendes mit dem TS-112P möglich?

    - Das Gerät soll typisch ausgeschaltet sein (Standby).
    - Es soll selbsttätig in regelmässigen Abständen, z.B. wöchentlich, ein INKREMENTELLES Backup von einem 24/7 laufenden anderen NAS im LAN erstellen und
    - sich danach wieder ausschalten (Standby).

    Falls dieses möglich ist: Welches Programm auf dem TS-112P ist hierfür zu nutzen? Ist dieses bei Lieferung schon enthalten?

    Welche maximale HDD-Größe kann eingebaut werden?

  • Vielen Dank, Dr_Mike, für Deine rasche Antwort.


    Ich verstehe das so, dass zwei Zeitpläne erstellt werden müssen.
    1. Power Schedule zum Einschalten des Gerätes. Z.B. Mo. 0:00 Uhr bis Mo. 6:00 Uhr.
    2. RTRR zum ziehen ext. NAS -> Qnap. z.B. Mo. 0:05 Uhr.


    Ist das richtig so?


    Gibt es einen Unterschied zwischen "Ruhezustand", "Schlafmodus" (diese Ausdrücke werden in der Anleitung verwendet) und evtl. "Standby"?


    Herzlichen Dank für Deine / Eure Mühe!!

  • Genaugenommen müssten es drei Zeitpläne sein
    1. NAS einschalten
    2. RTRR Backup
    3. NAS ausschalten mit gesetzter Option, bei laufender Sicherung das Ausschalten zu verzögern.


    Bei der 112er gibt es nur "an" oder "aus" und den Festplatten-Standby wenn keine Zugriffe auf die Platten erfolgen.

  • Danke dr-mike ... du hast mir sehr geholfen!!

  • Nun habe ich das TS-112P gekauft und die ersten Unwegbarkeiten genommen.


    Jetzt möchte ich mit RTRR von dem fernen NAS im LAN das erste Backup auf das TS-112P ziehen.
    (RSync scheint ja nur pushen zu kennen!?)


    Das ferne NAS ist Openmediavault auf einem Raspberry Pi. Da dieses wohl keinen RTRR-Dienst bietet, möchte ich über ftp ziehen.
    Der Hinweistext des Sicherungsmanagers -> Remotereplication -> RTRR sagt ja, dass es auch ein ft- server sein kann.


    Mit Windows kann ich auch einwandfrei auf die ftp-Freigaben des fernen NAS zugreifen.
    Aber bei der Erstellung des Replikationsauftrages kann ich den Servertyp nicht angeben; er ist ausgegraut! Auch, wenn ich die richtige Openmediavault-IP eintrage.


    Warum??

    Dateien

    • Clipboard02.jpg

      (25,85 kB, 256 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Clipboard01.jpg

      (56,95 kB, 256 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • RIESENDANK!!! :thumb:


    Aber wo ist der Unterschied zu "Wiederherstellen"?
    Na ... verstehe ich vielleicht demnächst!


    Er "backupt" gerade. Dann brauche ich mich ja doch nicht besaufen! Na ja ... wenigstens nicht so doll.


    Danke dr-mike!