Festplatte 1 tauschen - Systempartition

  • Hallo Miteinander,


    habe seit langem eine TS 439 Pro II+, die bislang gute Dienste verrichtet.
    Jedoch macht meine Festplatte 1 langsam die Gretsche, habe inzwischen also eine neue Platte vor Ort.


    Konfig: JBOD, also kein Raid (da nur Mutlitmedia, also Spassfaktor Daten)


    Habe gelesen, dass die Systempartition automatisch also von Haus aus im Raid auf die anderen Platten gespiegelt werden,
    das ist eine unveränderbare Qnap Konfig.
    Entsprechend sollte ein Tausch der Platte1 ohne Weiteres klappen .
    An anderer Stelle steht jedoch, ich muss eine neue Platte zunächst im Speichermanager konfigurieren?
    Wenn die Systemdisk jedoch fehlt, wie soll ich denn auf die AdminGui kommen?


    Will es nicht unbedingt auf einen Test ankommen lassen, da ich nicht Vor Ort bin und lediglich einen "zwei linke Hände" Mann vor Ort habe.


    Hat da jemand von Euch Erfahrungen die er gerne teilen möchte?
    Wirklich nur runterfahren, tauschen, einschalten, freuen?


    Danke für Eure Hilfe.
    Gruß Chris


    --- ModEdit ---


    so sieht derzeit die raid config aus,
    eines von den dreien dürfte dann wohl meine Systemplatte wiederherstellen, sobald ich sie getauscht habe.


    hoffe ich laufe keine Gefahr, auch wenn es Spassdateien sind...

    Dateien

    • raid.JPG

      (32,98 kB, 346 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von dr_mike () aus folgendem Grund: Mehrfach-Posts vermeiden, siehe Forenregeln! Bitte den 'Ändern' Button verwenden.

  • Zitat von "ChrisDoe"

    Konfig: JBOD

    Eine Platte weg - alle Daten weg. Nur Das System mit seinen Einstellungen bleibt erhalten.
    Keine Ahnung, woher du den Screenshot geholt hast, aber auf diesem ist deine Datenpartition nicht zu sehen. Das was zu sehen ist, sind die RAID's der Systempartitionen.

  • 1. Daten der Festplatte 1 gesichert (Platte weg, Daten weg, da ich JBOD verwende)
    2. Systemsteuerung / Systemkonfiguration / Backup/Einstellungen / Systemeinstellungen sichern (für alle Fälle)
    3. System runterfahren
    4. Platte tauschen
    5. wieder hochfahren


    Das von QNAP erstellte Raid für die Systemeinstellungen (siehe Screenshot)
    wird die neue Festplatte1 einrichten, bespielen? Plug & Play und ich mache mir zu viele Gedanken?


    Ok ich probier mein Glück.

  • Zitat von "ChrisDoe"

    Das von QNAP erstellte Raid für die Systemeinstellungen (siehe Screenshot)
    wird die neue Festplatte1 einrichten,

    Bis dahin korrekt.
    Die Daten bleiben aber weg - inklusive aller installierten Apps im AppCenter.

  • OK, thanks


    nachfolgend für alle die Ihre Festplatte 1 tauschen wollen (in meinem Fall JBOD Konfig)
    Dem vorausgeschickt, ein Backup macht immer Sinn,
    a) für Systemeinstellungen (siehe Punkt 2.) und
    b) für individuelle App-Einstellungen, ist jedoch nicht zwingend notwendig


    1. Daten der Festplatte 1 sichern (nach Bedarf)
    2. Systemsteuerung / Systemkonfiguration / Backup/Einstellungen / Systemeinstellungen sichern (für alle Fälle)
    3. System runterfahren
    4. Platte tauschen
    5. wieder hochfahren (paar Minuten warten und QTS Desktop ist wieder ganz normal erreichbar)
    6. Platte formatieren (Systemsteuern / Speichermanager) Ja formatieren! Beeinträchtigt nicht das Betriebssystem
    7. Apps neu installieren, Backups/Einstellungen nach Bedarf wieder herstellen


    Einfacher als gedacht, und ein gutes Gefühl das richtige Gerät im Einsatz zu haben :)


    [x] erledigt


    Gruß
    Chris

  • Hallo,


    da ich ein ähnliches Problem habe, hier noch eine ergänzende Frage:


    Meine Platte 1 ist fast voll, und zwar mit div. Filmen. Ich werde diese Platte 1 wie oben beschrieben gegen eine neue leere Platte austauschen.
    Nachdem dies geschehen ist, möchte ich die alte Platte weiterhin verwenden und im NAS als Nummer 5 einbauen.


    Fragen:
    1. Bleiben meine Filmdaten auf der alten Platte erhalten?
    2. Kann ich oder muss ich mich sogar um das Löschen der alten Betriebssystemdaten auf der alten Platte kümmern? Und wenn ja wie?


    Gruß
    Horst

  • Zu deiner geplanten Variante kann ich nicht viel beitragen, sorry.


    erlaube mir aber eine Frage.
    Was spricht dagegen die "alte" Platte auch weiterhin als Platte 1 zu behalten,
    und die leere bzw neue in das Fach 5 zu schieben? Filme verschieben und alles gut!

  • Diese Platte hat zwar noch einen guten Smart-Zustand, ist aber schon 5 Jahre alt. Deshalb soll die neue (4 TB) Platte in den Schacht 1.

  • Ich würde dir empfehlen, Schritt für Schritt vorzugehen.


    D.h.
    1. Platte 1 tauschen wie oben beschrieben
    2. wenn das System wieder steht, die alte Platte ins Fach 5
    Die müsste dann als ganz normale Platte mit Daten erkannt werden.

  • Die Schritte habe ich alle abgearbeitet. Danke für die Hinweise.


    Und jetzt sind alle meine 5 Platten mit den jeweiligen Ordnern wieder erreichbar. Auch unter Windows. Und zu Zeit wird der NAS mit gesicherten Filmen geladen bzw. diverse Filme werden zwischen den Platten verschoben, um alles neu zu ordnen. Probleme kann ich bei diesen Kopiervorgängen nicht erkennen; Windows schätzt das Ende der Kopieraktionen derzeit mit ca. 11 Stunden. Die Kopiergeschwindigkeit liegt bei ca. 100 MB/s.


    Etwas irritierend ist allerdings, dass alle Platten als RAID1 eingetragen sind, obwohl ich vorher kein RAID eingerichtet hatte und auch jetzt keins haben will. Dabei erscheint die neue Platte jetzt als "statisches einzelnes Volume" und alle anderen bereits vorher vorhandene Platten als "Legacy Volumes".


    Kann ich davon ausgehen, dass in diesem Fall nirgends eine Spiegelung stattfindet und ungewollt Speicherplatz belegt wird?


    Gruß Horst

  • Zitat von "horst2"

    Kann ich davon ausgehen, dass in diesem Fall nirgends eine Spiegelung stattfindet und ungewollt Speicherplatz belegt wird?

    Jup, kannst du.

  • Ist die von ChrisDoe  oben genannte Methode noch aktuell?!

    Also Einstellungen komplett sichern, Systemplatte tauschen, Apps installieren und Einstellungen wieder einspielen.


    Sind dann alle App Konfigurationen ebenfalls wiederhergestellt?

    Wie kann ich sicher gehen alle Apps und deren Einstellungen zu sichern?

    Hätte auf den anderen Platten noch genügend Platz die komplette Systemplatte zu spiegeln...


    Habe nur einzelne Festplatten ohne Raid in Betrieb und würde gerne die Systemplatte gegen eine größere Tauschen. Will aber alle Einstellungen, Apps und Konfigurationen nicht verlieren (SQL Datenbank, Apps, User, Berechtigungen, VPN,... und vieles mehr...).


    Danke schon Mal :-)

  • Sind dann alle App Konfigurationen ebenfalls wiederhergestellt?

    Wie kann ich sicher gehen alle Apps und deren Einstellungen zu sichern?

    Nein, die Konfigurationen der Apps können nicht mit den Systemeinstellungen gesichert werden!

    Du kannst NICHT ALLE Apps und Einstellungen sichern!


    Die System-Apps musst du ohnehin neu installieren und neu einrichten. Was "vielleicht" bei den restlichen Apps funktionieren könnte, versuche sie vorher auf ein anderes Volumen zu verschieben, wenn du Glück hast, werden die Konfigurationen dabei mit verschoben und bleiben erhalten ...

  • Nein, die Konfigurationen der Apps können nicht mit den Systemeinstellungen gesichert werden!

    Du kannst NICHT ALLE Apps und Einstellungen sichern!


    [...], wenn du Glück hast, werden die Konfigurationen dabei mit verschoben und bleiben erhalten ...

    Danke für die Antwort...


    Ich denke, dass viele Leute in die Situation kommen die Systemplatte irgendwann upgraden zu wollen/müssen...


    Eigentlich traurig, dass Qnap hier keine Lösung anbietet die Apps und Einstellungen KOMPLETT bis zum Tausch der Festplatte zu verschieben und anschließend wieder herzustellen...


    Aber möglicherweise ist ein neu aufsetzen des NAS nach knapp 3 Jahren ohnehin nicht so schlecht...


    Danke für die Hilfe :)

  • Ich denke, dass viele Leute in die Situation kommen die Systemplatte irgendwann upgraden zu wollen/müssen...

    Wenn das System von Haus aus als RAID1 angelegt wurde, kann man problemlos eine Disk nach der anderen Upgraden und hat dabei keinen Umsiedelungsaufwand ...


    Aber möglicherweise ist ein neu aufsetzen des NAS nach knapp 3 Jahren ohnehin nicht so schlecht...

    Das wirkt immer Wunder, und wenn das Backup auch nicht vergessen wurde, ist es auch kein Hexenwerk ...