Albumbilder werden nicht angezeigt

Keine passende Antwort gefunden? Dann frag uns doch direkt, kurz registrieren und los gehts!

  • Albumbilder werden nicht angezeigt

    Ich hatte itunes auf dem PC und habe mir dann, nach dem Kauf der HS 251+, den Speicherort der Musik auf das NAS velagert.

    Leider werden da die Bilder zu den Alben nicht mehr angezeigt, auf dem PC schon. Was mache ich falsch?
    Dateien
    • nas-itunes.jpg

      (103,8 kB, 545 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pc-itunes.jpg

      (95,51 kB, 545 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Re: Albumbilder werden nicht angezeigt

    Hallo Zusammen,

    bei mir die gleiche Situation - wobei ich staune, dass bei Dir mw1972 in der Interpreten-Ansicht Cover zu sehen sind, bei mir erscheinen die Cover nur wenn ich einen Song abspiele ganz oben im Miniaturfomat neben der Playtaste.

    Danke und Gruß
    Raphaelxxxx
  • Re: Albumbilder werden nicht angezeigt

    Jo, das ist wieder mal ein Thema, bei dem es keine Lösung gibt, bzw. keine gepostet wird.
    Einer sagt, dass bei ihm die Cover zu sehen sind und damit gibt`s das Problem offensichtlich nicht.

    Bei mir geht das noch weiter...
    Wenn ich die Informationen zu einem Titel in iTunes aufrufe kann ich NICHTS ändern.
    Woran kann das liegen??
    Und was ist eigentlich mit folgenden Dateien:
    iTunes Library Extras.itdb
    iTunes Library.itl
    iTunes Music Library.xml

    Die sind ja bei iTunes zwingend notwendig, sonst funktioniert das Ganze ja offensichtlich nicht.
    Zumindest gibt es diese Dateien auf meiner Festplatte.

    Vielleicht weiß einer von Euch eine praktikable Lösung.

    Beste Grüße
  • Re: Albumbilder werden nicht angezeigt

    Du verwendest nicht zufällig den iTunes-Server auf dem NAS? Damit funktionieren keine Albumbilder, das gibt das Server-Protokoll nicht her.

    Um alles wie lokal auf dem PC zum Laufen zu bekommen, sind folgende Schritte notwendig:
    • Beende iTunes.
    • Kopiere den gesamten iTunes-Ordner vom PC aufs NAS (das Verzeichnis, das "iTunes Library.xml" und die gesamte Musik enthält), falls noch nicht geschehen. Das Verzeichnis, in dem der iTunes-Ordner liegt, muss einem Laufwerksbuchstaben zugeordnet sein.
    • Starte iTunes bei gedrückter Umshalt/Shift-Taste (auf dem PC geht das zumindest so). Dann fragt iTunes, wo sich die Musikbibliothek befindet. Dort wähle das iTunes-Verzeichnis auf dem NAS aus, was du zuvor dorthin kopiert hast. Sollte Umschalt/Shift beim Starten von iTunes nicht funktionieren, kannst du die Musikbibliothek auch manuell in den Einstellungen ändern.

    Dann rödelt iTunes etwas rum und aktualisiert die Bibliothek und dann siehst du deine Musikbibliothek wie auf dem PC.

    Dateien
  • Re: Albumbilder werden nicht angezeigt

    Alos das mit dem Laufwerksbuchstaben ist beim MAC nicht.
    Da sieht es wie folgt aus: /Volumes/USBDisk3/iTunes/iTunes Media/Music/iTunes Media

    Die USBDisk3 ist eine ext. FP, die am QNAP angeschlossen ist. Warum "iTunes Media in dem Pfad 2 mal auftaucht versteh ich auch nicht.
    Nun seh ich einige Cover-Bilder, aber noch lange nicht alle.
    Wenn ich ein Album aufrufe ist allerdings ganz oben bei iTunes ein kleines Cover zu sehen.
    Im Grunde ist das alles sehr unbefriedigend, weil ich ein 1:1-Abbild von iTunes per QNAP nicht hinbekomme.
    Recht interessant ist, dass beim aufrufen von iTunes selbiges bemängelt, es fände keine Mediathek und anbietet eine neue zu erstellen.
    Dann wähle ich o.e. Pfad und dann erst funktioniert es.
    Ist alles recht lästig.
  • Re: Albumbilder werden nicht angezeigt

    Wie es auf dem Mac aussieht, weiss ich nicht. Evtl. sind die Dateipfade in der iTunes-Datenbank vollständig eingetragen und durch den Umzug findet iTunes nun die Dateien nicht mehr. In diesem Fall wäre es vermutlich das Einfachste, eine neue Medienbibliothek direkt auf dem NAS anzulegen und die Medien von dort neu zu importieren.
  • In der itunes.XML stehen alle Titel mit Speicherort. Für einen Windowspc werden dort Pfadangaben mit Laufwerksbuchstaben drin stehen.
    Der Mac kann damit aber nichts anfangen, da dieser keine Laufwerksbuchstaben kennt.

    Ich stehe eigentlich nach dem Umzug vom PC auf Mac vor dem gleichen Problem.
    Die itunesDatenbank wird vom Mac gelesen, aber die MP3-Dateien werden als vermisst gemeldet.
    ich weiss nicht, was passieren würde, wenn man in der itunes.xml von Hand per Editior die Laufwerksbuchstaben gegen die UNC-Pfadangaben des Mac´s austauscht.

    Darum wollte ich eigentlich auf den itunes-Server ausweichen. Leider habe ich in diesem Thread lesen müssen, dass keine Albumbilder erscheinen, wenn man den itunesServer verwendet. Das ist natürlich Mist.

    Zusätzlich dazu habe ich das Problem, dass ich eine heterogene Umgebung habe.... Bisher liegen die itunesDatenbank und die MP3-Files auf einer NAS. Diese Datenbank wurde unter ItunesWindows betrieben. Da meine Frau auch diese Datenbank benutzt und weiterhin Windows verwendet, sollte das bei uns unter Windows und mit MAC funktionieren.
    Meine Idee war, dass ich beim WindowsPC die Bibliothek auch auf UNC umstelle und dann Mac und PC diese lesen können.

    Ich hatte auch das Tool SuperSync gefunden. Schien mir auf den ersten Blick die Lösung zu sein.... Jeder User bekommt seine lokale Datenbank, die MP3-Files liegen alle auf dem Server. Sync dann zwischen LokalerDB und des NAS-SuperSyncServers auf dem Mac oder per PC. Leider ist es aber anscheinend so, dass auf QNAP zwar der SuperSyncServer läuft und die Titlel vorhält, aber beim Sync bekommt jeder User auch noch alle MP3-Files übertragen. Das verstehe ich eigentlich nicht wirklich.... :(
    Ich möchte ja nicht 3x (1x UserMac, 1x User-PC, 1xNAS) den gleichen Datenbestand von ein paar TB liegen haben. Wunschvorstellung war eigentlich... die MP3s liegen auf dem Server, und die SuperSyncsoftware teilt "nur" mit, was verfügbar ist und trägt das in Itunes auf dem Lokalen Recher ein, ohne aber die ganzen MP3´s zu übertragen. Das ist ja der Sinn eines NAS, dass ich nur einen Speicherort habe.
    Zumindest habe ich es nicht anders hinbekommen, dass immer MP3´s durch die Gegend geschickt werden.
    Leider ist auch der Support von SuperSync grottenschlecht. Erst dachte ich, dass der Laden gar nicht mehr existiert, denn auf mehrere Tickets kam 1-2 Wochen überhaupt keine Reaktion oder Antwort. Mittlerweile habe ich zumindest auf 1 Ticket eine Antwort bekommen, allerdings 0815 und eigentlich auch keine Antwort auf meine Frage. :(

    Suche also nach wie vor händeringend nach einer Lösung für NAS , MAC und PC .... :|
  • In so einer gemischten Umgebung, sehe ich noch folgende Variante. Lege für jedes System eine eigene iTunes-Datenbank an und schalte in iTunes die automatische Verwaltung der Musikordner aus, dadurch pfuscht iTunes nicht mehr auf dem NAS rum, denn sonst würden die verschiedenen Datenbanken auseinanderlaufen. Die Musik bleibt auf dem NAS. Diese Variante verwende ich für meine iTunes-DB auf dem NAS, da ich nicht mag, wenn Programme an meinem Dateisystem unkontrolliert rumfummeln ;).

    Die iTunes-DB sollte als Startpunkt leer sein. Dann markierst du im Finder bzw. im Windows Explorer die Musikverzeichnisse, die ins iTunes sollen und ziehst sie per Drag-und-Drop auf iTunes. Dieses importiert die Musikdateien dann, ohne sie aber zu kopieren. Sie werden nur verlinkt. Da die Datenbank dann sowieso nicht ohne die Musik funktioniert, bietet es sich an, diese auch auf dem NAS zu lagern (in je einer Auführung für Windows und den Mac). Wichtig unter Windows ist (auf dem Mac weiss ich nicht), den Import der Musikdateien entweder über den UNC-Namen der Freigabe zu machen oder auf allen Rechnern denselben Netzwerk-Laufwerkbuchstaben zu verwenden. Falls der Mac auch UNC-Namen verwenden kann, dann kannst du evtl. sogar dieselbe Datenbank für Mac und Windows verwenden. Da hilft nur ausprobieren (Backup wie immer vor sowas nicht vergessen!).