[HowTo] Entware-ng und Linux-Pakete installieren

  • Öfter kam die Frage auf, wie man Zusatzpakete via SSH auf dem NAS installieren kann. QNAP hat ja mittlerweile die Unterstützung von Optware eingestellt (schon lange nicht mehr aktualisiert und damit aus Sicherheitsaspekten war das sicher sinnvoll) und die entsprechende App aus dem App-Center entfernt. Nun ist es aber aber eine der großen Vorzüge eines QNAP-NAS, auch beliebige Zusatzdienste über den SSH-Zugang installieren zu können und so das NAS nach seinen Bedürfnissen zu erweitern, auch ohne eine vorhandene offizielle App.


    Nach etlichen Versuchen einen Nachfolger für Optware zu etablieren (z.B. Qnapware oder Entware), hat sich ein umfassender Ersatz herausgebildet, der auch gut unterstützt und weiterentwickelt wird. Das Teil nennt sich Entware-ng, detailierte Informationen gibt's auf der Homepage: https://github.com/Entware-ng/Entware-ng/wiki . Support gibt es im englischen QNAP-Forum (Registrierung erforderlich): http://forum.qnap.com/viewtopic.php?f=351&t=116737


    Die Installation ist sehr einfach (siehe auch Beschreibung auf der Entware-ng Homepage: https://github.com/Entware-ng/…/wiki/Install-on-QNAP-NAS). Entware-ng ist für alle nahezu alle HW-Plattformen verfügbar (armv5 (x19), armv7 (x31, x41 - models x31/x31+), mipsel, x86-32, x86-64). Eine Übersicht der vorhandenen Pakete findet man hier:



    Installationsschritte im Detail:


    • Eine evtl. vorhandene alte Optware-, Qnapware- oder Entware-Installation MUSS entfernt werden (App deinstallieren). Es ist vorher sinnvoll, sich eine Liste der installierten Pakete irgendwo abzuspeichern, um die Neuinstallation unter Entware-ng zu vereinfachen. Dazu das Kommando


      Code
      1. ipkg list_installed


      2. Das Entware-ng App-Paket, das für die HW-Plattform des NAS passend ist herunterladen. Es gibt ein App-Paket mit automatischer Erkennung, für Intel-NAS kann man auch direkt das passende Paket verwenden. Links zu den Paketen sind hier zu finden: https://github.com/Entware-ng/…/wiki/Install-on-QNAP-NAS.


      3. Das App-Paket über das NAS-App-Center manuell installieren:



      4. Evtl. noch geöffnete Shells auf dem NAS (z.B. via Putty) beenden. Die Installation von Entware-ng hat Suchpfade geändert, die erst bei neuem Login zum NAS aktiv werden.


      5. Neue SSH-Shell zum NAS (z.B. via Putty) herstellen.


      6. Nun sollte als Erstes die Paketdatenbank der Entware-ng Installation aktualisiert werden. Der neue Paketmanager heisst nicht mehr ipkg sondern opkg. Grundsätzlich sind die opkg-Kommandos aber denen von ipkg sehr ähnlich bis gleich:

      Code
      1. opkg update
      2. opkg upgrade



    Die Installation ist beendet und es können nun wieder wie unter Optware Linux-Pakete installiert werden. Eine gute Übersicht (für grafisch orientierte Nutzer ;) ) bieten die oben verlinkten Paket-Seiten. Dort findet sich auch der Name des Pakets, wie er bei der Installation angegeben werden muss. Teilweise sind die Paketnamen etwas anders als bei der früheren Optware.


    Als Beispiel installieren wir mal den oft nachgefragten Midnight Commander:

    Code
    1. opkg update
    2. opkg install mc


    Als weiteres Beispiel hier noch den Subversion-Server und die entsprechenden Client-Programme für die Kommandozeile auf dem NAS:

    Code
    1. opkg update
    2. opkg install subversion-server
    3. opkg install subversion-client


    Zum Schluss noch ein Hinweis, wie sich bereits installierte Pakete auf die neueste Version aktualisieren lassen. Das geht mit dem upgrade-Kommando:

    Code
    1. opkg update
    2. opkg upgrade
  • Nur zur Info:
    Es gab vor kurzem ein Update von Entware-ng auf Version 0.97. Das Update kann einfach über die Version 0.96 drüber installiert werden und das hat bei mir auch ohne Probleme funktioniert.

  • Hallo,


    wollte mir für mein neu eingeritetes NAS QnapTS-119 mit Firmware 4.2.1 das Optware installieren.


    Muss mich hier bedanken für den Thread :-)

  • Eine evtl. vorhandene alte Optware-, Qnapware- oder Entware-Installation MUSS entfernt werden (App deinstallieren).

    Ich verstehe das nicht ganz. Bedeutet das, daß alle Qnap-Apps aus dem "App-Store" deinstalliert werden müssen? Also z.B. Videostation oder Diagnostic Tool oder der neue Sync-Manager ?
    Oder was genau versteht man unter Qnapware?

  • Einen Begriff in Google einzugeben ist eine Sache - die Antwort zu verstehen, eine andere!
    Und nachdem ich als vollkommener Neuling eben nicht verstehe, wie das alles zusammenhängt, dachte ich, hier genauere Informationen zu erhalten.
    Scheint nun aber auch kein für mich gangbarer Weg zu sein...
    Keine Angst, ich werde nicht weiter fragen...

  • Ich verstehe das nicht ganz. Bedeutet das, daß alle Qnap-Apps aus dem "App-Store" deinstalliert werden müssen? Also z.B. Videostation oder Diagnostic Tool oder der neue Sync-Manager ?Oder was genau versteht man unter Qnapware?

    Qnapware war eine Parallelentwicklung von dem hier beschriebenen Entware-ng. Es verfolgte den gleichen Zweck, Linux-Pakete verwenden zu können. Der Name kommt daher, weil es von QNAP entwickelt wurde, aber nie so richtig offiziell verfügbar gemacht wurde. Wie ich in der Anleitung aber schon geschrieben hatte, wurde die Entwicklung eingestellt. Der Hinweis ist nur für Nutzer relevant, die diese alte Variante in Verwendung hatten. Dasselbe gilt für Optware und Entware (ohne -ng Endung!), auch diese Projekte verfolgten denselben Zweck.


    Deshalb musst du keine von deinen Apps deinstallieren, wenn du Entware-ng verwenden willst. Deiner Fragestellung nach zu urteilen, wirst du keine der angesprochenen Umgebungen installiert bzw. in Verwendung haben, denn sonst würdest du sie kennen.

  • @warpcam


    Vielen Dank für die nette Art, das zu erklären. Jetzt hab ich es auch einigermaßen kapiert.


    Gruß
    Werner

  • Nach der Installation von Entware-ng (oder auch qnapware) kann ich im putty leider noch keine Pakete installieren.


    Direkt beim Login bekomme ich diese Fehlermeldung:
    /opt/etc/profile: no such file or directory


    und opkg wird nicht als Befehl erkannt.

  • @Revan
    Du solltest nur eins von beiden installieren. Das momentan bessere, weil aktuell gehaltene, Entware-ng wäre zu empfehlen.
    Nach der Installation am Besten das NAS einmal neu starten. Dann sollte der opkg-Befehl auch funktionieren.

  • Ja Holla Revan, möge die Macht mit dir sein ;)


    Hab schon mehrmals neu gestartet und hab auch nur das eine oder das andere installiert, funktioniert hier aber beides nicht.


    Hab auch schon versucht, die PATH Variable manuell anzupassen, da scheitere ich aber auch :(

  • qTransmission.
    NAS ist noch recht neu bei mir und als ich es bekommen hab habe ich einen komplett Reset gemacht.
    Danach die aktuelle Firmware geflasht.

  • Deinstalliere qTransmision mal. Dann deinstalliere sowohl Optware und Entware-ng und starte danach das NAS neu.
    Du könntest uns auch mal mitteilen, welches NAS mit welcher QTS-Version du überhaupt hast und welches Entware-ng Paket du für die Installation verwendet hast.

  • Ist ein TS-459 Pro II mit Firmware 4.2.1


    Das Entware-ng war 0.97


    Ich hab ja schon gesagt das ich Sowohl Optware als auch Entware einzeln draufhatte und nach der jeweiligen Installationen/Deinstallationen waren diverse Neustarts dabei.


    Ich lass es jetzt aber so, es läuft jetzt auch ohne Entware. Wenn ich es noch mal probiere schmeiss ich dann vorher alle Apps runter.


    Danke für die Hilfe :)

  • Danke, habe meinen alten ipkg Müll rausgeworfen und verwende jetzt das hier.


    Eine Frage habe ich noch.


    Kann ich parallel die Qnap store apps installieren und verwenden, oder geht das jetzt nicht parallel?


    QnapClub.eu ... ok ok ;-)


    Kann mir wer helfen?
    Ich versuche dieses Entware-ng paket fontconfig zu installieren:
    http://entware.zyxmon.org/bina…onfig_2.12.0-1_x86-64.ipk


    Jedoch kann opkg es nicht finden:

    Code
    1. [admin@halle bin]# opkg install fontconfigUnknown package 'fontconfig'.Collected errors: * opkg_install_cmd: Cannot install package fontconfig.[admin@halle bin]# opkg list|grep font[admin@halle bin]# opkg list font*[admin@halle bin]#



    Ok, das offizielle Reposition von Entware-ng ist etwas eingeschränkter das das der Russen hier :)
    um es zu installieren könnt ihr folgendes verwenden:

    Code
    1. wget -O - http://entware.zyxmon.org/binaries/DEINE-ARCHITEKTUR/installer/entware_install.sh | sh

    im Link müsst ihr "DEINE-ARCHITEKTUR" durch eure jeweilige Qnap Architektur ersetzen.


    Folgende Möglichkeiten habt ihr:


    Code
    1. armv5armv7 mipsel x86-32 x86-64






    Und dann klappt auch die fontconfig installation:


    Einmal editiert, zuletzt von B4ckBOne ()