Automatische Foto Sicherung vom Smartphone

  • Hallo Liebe Qnap Gemeinde,


    ich habe ein paar Fragen zum Thema Qsync bzw. Qfile und bin nach meiner Recherche noch nicht wirklich sicher, ob mein Vorhaben so funktioniert.


    Erläuterung:
    Ich habe auf meinem Smartphone (und dem meiner Frau) aus verschiedenen Gründen zu wenig Speicherplatz für aufgenommene Fotos (und kurze Videos).
    Bisher habe ich je eine SD-Karte im Telefon, auf der alle Aufnahmen gespeichert werden und zusätzlich speichert google Fotos die Bilder in einer geringeren Auflösung
    kostenfrei und unbegrenzt in meiner privaten Cloud. Soweit so schön.


    Was ich allerdings möchte, ist eine Möglichkeit, die Fotos und Videos automatisch in einer gemeinsamen "unbegrenzten" Cloud (mein NAS) zu sichern und gleichzeitig vom
    Gerät zu löschen! Ok - das Löschen vielleicht nicht automatisch, aber die Fotos dürfen nicht aus der Cloud gelöscht werden, wenn ich diese regelmäßig vom Handy schmeiße.
    Vorteil des Ganzen: Gemeinsamer Zugriff auf alle Fotos (sofern Internet vorhanden) und automatische Sicherung in voller Qualität.


    Nun zu meinen Voraussetzungen:
    Mehrere Android Smartphones, die Zugriff auf Cloud benötigen.
    Qnap TS-419PII im Heimnetzwerk hinter einer FritzBox 7270.
    VPN Zugriff über MyFritz - jedoch möchte ich nicht regelmäßig am Handy eine VPN Verbindung aufbauen müssen, nur um dann die Daten hochladen zu können. Meine Frau würde
    das sowieso niemals verstehen (wollen).


    Was ich mir bisher vorstelle:
    Durch die MyFritz "Adresse" kann ich schonmal definitiv eine Portweiterleitung zum NAS aufbauen. Soweit so fein.
    Ich hatte das so verstanden, dass ich über den QFile Manager wohl eine Automatische Sicherung der Fotos einrichten kann und dort die entsprechende MyFritz-Adresse angebe.
    Auf dem NAS dann für jeden Client Benutzerkonten anlegen und zumindest der Upload (und Download) sollte funktionieren.


    Nun will ich jedoch nicht automatisch alle von meiner Frau geschossenen Bilder auf mein Handy gespült bekommen, sondern nur die Möglichkeit haben, diese Bilder online
    zu betrachten und bei Bedarf manuell herunter zu laden.
    Gleichzeitig will ich die Handyspeicher jedoch regelmäßig entlasten und die Fotos und Videos von dort löschen. Diese dürfen dann jedoch nicht automatisch auch vom
    Server gelöscht werden. Also Synchronisation nur in eine Richtung reicht hier ja nicht bzw. diese müsste auf dem Client gelöschte Dateien ignorieren...


    Ein weiterer Punkt ist noch die Möglichkeit einer UPnP Verbindung wie auf der Qnap Seite beschrieben. Hier müsste ich dies über die Fritzbox freigeben, was ich jedoch aus
    Sicherheitsgründen nicht will. Vielleicht verstehe ich das auch falsch, aber ich lese das so, dass dann auch Fremdprogramme die Ports auf dem Router automatisch öffnen können.
    Wenn ich von Unterwegs auf mein Heimnetzwerk zugreifen will, dann verbinde ich mich über VPN - allerdings einloggen von Hand und ohne gespeichertes PW... Sicherheitstechnisch
    will ich das hier daher nicht aushebeln, aber Praktisch zum Sichern der Fotos wäre diese Vorgehensweise überhaupt nicht vertretbar - man denke nur an meine Frau :)


    Habe eben noch etwas von CloudLink gelesen. Wie funktioniert das genau, wenn es nichts an meinem Router verstellt? Irgendwie muss man ja auch hier durch die Firewall des Routers
    durch kommen?
    Schon Portforwarding ist ja nicht unbedingt so das Gelbe vom Ei, aber ich kann auch nicht nach jedem Foto das PW eingeben :)


    Ich hoffe, dass diese Fragen jetzt nicht allzu banal sind. Irgendwie bin ich mir über die genaue Funktion des Ganzen noch nicht so im klaren und vor allem in Bezug auf das
    verhalten und die Einstellmöglichkeiten beim Synch-Vorgang bin ich mir überhaupt nicht sicher. Vielleicht denke ich aber auch nur zu kompliziert.


    Könnt ihr mir hier bitte weiter helfen?
    Danke schon einmal
    Grüße

  • Ich kann dir leider nicht viel dabei helfen, da meine QNAP nicht im Internet hängt.


    Über VPN greife ich auch auf mein Netzwerk zu.


    Fotos ... per Qfile habe ich mal probiert, allerdings wollte das bei mir nicht so richtig funktionieren, liegt vielleicht zum Teil auch daran, dass die NAS nicht im Internet ist. :mrgreen:


    Deshalb mach ich das per OwnCloud (App) Auto Upload, da man dort auch einen lokalen Ort auswählen kann, landen die Daten somit auch auf der NAS. Somit ist die Sicherheit gewährleistet, da keine Geräte im Internet hängen und extern somit nur per VPN erreichbar sind.

  • Versuch es mal mit der App QPhoto für dein Android.
    Da kannst die Bilder recht einfach auswählen und dann hochladen, ich meine es geht auch Automatisch, ich meine mich daran zu erinnern, dass ich das erst mal abschalten musste, weil ich es nicht wollte.


    Wobei man den Upload auch darauf beschränken kann ihn nur im WLAN durch zuführen. Was je nach menge der Fotos doch sinnvoll sein kann. Da kannst dir dann wenn dir danch ist auch gleich die Fotos von deiner Frau auf dein Handy laden vorrausgesetzt sie sind auf dem NAS. Als ergänzung zu einer beliebigen Foto App sicher nicht schlecht.
    Ich denke die App deckt den großteil deiner Anforderungen ab.


    P.s. VPN würde ich trotzdem empfehlen, denn ich glaube die App hat probleme mit https bzw. ssh verbindungen, womit der Zugriff dann doch recht frei für jeden wäre. Ein riesen aufwand ist das mit dem VPN ja jetzt auch nicht wirklich, sofern er grundlegend mal eingerichtet ist.


    Aber ja ich weiß ich kenne die komischen kommentare und ganz ehrlich ich bin zwar auch ne Frau, aber ich versteh die Damenwelt in dem Punkt ehrlich gesagt auch nicht. Wobei man dabei erwähnen muss, dass es auch solche Männer gibt. Aber bei weitem weniger ;-)

  • Danke euch beiden für die Antworten. Ich hoffe, es ist nicht der Eindruck entstanden, dass ich meine, das jeder Frau technische Kentnisse bzw. das Interesse daran fehlen.. So sollte das auf keine Fall herüber kommen. Ich spreche hier einzig von meiner Frau, wobei es hier einfach am Interesse scheitert und sicherlich nicht an der Fähigkeit, das was ich daheim alles so treibe zu verstehen... :D


    Nein es gibt viele Frauen die deutlich mehr auf dem Kasten haben als ich. Aber bei mir müssen derartige Dinge einfach ohne Schulung selbsterklärend funktionieren - und zwar immer und zuverlässig - ansonsten wird es von meiner internen Prüfstelle nicht als alltagstauglich abgenommen.


    Ich schaue mir die genannten Möglichkeiten jedenfalls mal genauer an. Danke nochmals.


    Grüße

  • Du hast natürlich recht es trifft nicht auf alle zu, aber zu meinem leidwesen auf ganz viele und meistens magelt es am Interesse. Ich finde das immer total frustrierend.


    Die meisten sind der Meinung, das muss funktionieren wie ein Auto. Man braucht keine Ahnung haben wie es funktioniert man muss es nur fahren können. Und dann stehen sie plötzlich mit einem loch im Reifen da und müssen 2 Stunden auf den ADAC warten, weil sie nicht in der Lage sind den Reifen selbst zu wechseln, was ja nun wirklich kein Hexenwerk ist und in ein paar Minuten erledigt wäre. Gut auf der Autobahn wollte ich das auch nicht machen, zu gefährlich. Aber irgendwo in der Pampa wo all Stund mal ein Auto vorbei fährt hätte ich keine Probleme damit.


    Ich persönlich finde ja so was sollte einem beim machen des Führerscheins gleich mit beigebracht werden. Genauso wie einige weitere kleinigkeiten, die man ohne große Kenntnisse selbst erledigen könnte. Z.b. Lampe wechseln wenn ein Scheinwerfer ausfällt oder so.


    "Spiff82" schrieb:

    Aber bei mir müssen derartige Dinge einfach ohne Schulung selbsterklärend funktionieren - und zwar immer und zuverlässig - ansonsten wird es von meiner internen Prüfstelle nicht als alltagstauglich abgenommen.


    Viele Dinge sind das man muss sich nur etwas länger damit beschäftigen. ;-)

  • Beitrag von Adelisa ()

    Dieser Beitrag wurde von christian gelöscht ().