[2. Sammelthema] Probleme mit Standby Funktion

  • Danke für Tips.
    werde mal Handys ausloggen und Tv/SatReceiver/HomeCinemaCenter abstöpseln .... PC/Lappy is nicht an wenn das passiert. Einzig Ipad is noch im Netz. Greife zwar mit keinem Gerät bewusst darauf zu, aber möglich ist ja alles.
    Probieren geht über studieren !

  • Falls es jemand interessiert...
    Nur NAS am Router, PC aus. Kein Zugriff von anderen Geräten, alle aus wlan geschmissen.
    Trotzdem am Di um 12:30 ca 1min , 13:30 ca 1min und 19:40 ca 8min gerattert . Am Mittwoch (heute) selbes Ergebnis.
    hab jeweils die eingestellte zeit für ruhemodus abgerechnet. daher die ca angaben.
    KANN es sein dass der Router mit dem NAS spricht? mal sehen.
    Ich stöpsle nun mal vom Netz komplett ab.
    Kann aber erst nächste Woche wieder berichten, da nicht zu Hause.

  • Danke für Info...
    werde ich mir dann frühestens Sonntag abend anschauen.
    Router is ein 3Webgate3 (bin aus Österreich)
    Danke erstmal!

  • Sooo..Nach längerer Beobachtung werde ich nicht schlau aus diesem Ding.
    Lan Kabel abgesteckt. 12:30 und 13:30 gleichgeblieben, läuft. erster Tag 19:40 gelaufen darauffolgende Tage nicht mehr.
    Immer nur die zwei kurz nach mittag.
    Als ich dann im schlafenden Modus das LanKabel angesteckt habe wurde die Platte sofort geweckt. Hab mir aber nichts dabei gedacht.
    Jedoch: nun 12:30 , 13:30 und 19:40 wieder standard.
    zusätzlich zu verschiedenen Zeiten wie 10:40 , 16:20, 21:40 etc und nicht jeden Tag gleich.
    hmm wer will da was ...
    das mit broadcast hab ich nicht so verstanden. nichts gefunden ob ich etwas umstellen könnte.

  • War jetzt länger nicht hier und habe irgendwie keine Lust 20 Seiten durch zu lesen.
    Da mein Gerät auch ständig aus dem StandBy erwacht. Ich habe jetzt den Test 10mal durchlaufen lassen und logischerweise scheint er die Zugriffe vom PC aus zu loggen. Nur wenn ich nachts den PC ausgeschaltet habe, habe ich ja auch Zugriffe. Wie kann ich das also testen ohne den PC?

  • Du meinst also wenn ich die letzten 20 Seiten nach deinem Nick durchsuche, finde ich die Lösung?
    Wenn ja, finde ich das man dies auch anders sagen kann. Denn mit diesem Hinweis kann ich die 20 Seiten überfliegen und finde dann genau das was ich suche und muss sie nicht lesen. Etwas das du auch verstehen solltest, aber seis drum. Bin in 5 Minuten wieder da, länger werde ich wohl kaum brauchen.


    PS: Warum es keinen Sinn macht 20 Seiten durch zu lesen? Weil schon die Anleitung die am Anfang verlinkt wurde falsch ist. Warum also sollte man alte und falsche Beiträge durchlesen, die Zeit bleibt nicht stehen


    Ich bin alle 25 Seiten durch. Eine App die ich auf dem NAS zur überwachung installieren kann habe ich nirgends gefunden.
    Du erwähnst zwar einmal Optware und einmal NAS-ware, doch entweder hat mich die Suchfunktion auf falsche Seiten geführt oder mein englisch ist schlechter als ich dachte. Denn die Beschreibung was die beiden Tools wären, klangen nicht nach dem was ich suche.


    Also nochmals, gibt es eine App für das NAS, welche beim Aufwachen der Platten mitschreibt was sie aufweckt?

  • Bin in 5 Minuten wieder da, länger werde ich wohl kaum brauchen.

    Scheinst wohl doch länger als 5 Minuten gebraucht zu haben. ;)

    Weil schon die Anleitung die am Anfang verlinkt wurde falsch ist.

    Nun, wenn du dich so gut auskennst, dann sage doch was falsch ist.


    Ich bin alle 25 Seiten durch. Eine App die ich auf dem NAS zur überwachung installieren kann habe ich nirgends gefunden.

    Ist im ersten Beitrag in der Kurzanleitung beschrieben. ==> blkdevMonitor.sh


    Im Übrigen hatte ich dir in diesem Thema schon geantwortet. Leider kamen von dir nur Spitzfindigkeiten und keine konkreten Antworten auf die gestellten Fragen.

  • Hallo zusammen,


    kann bitte ein geschultes Auge einen Blick auf die Ausgabe von blkdevMonitor.sh werfen und mir sagen, welche elendigen Prozesse meine QNAP TS-451 nicht schlafen lassen?
    Alle unnötigen Dienste wie auch die, die dieses Problem verursachen, wurden deaktiviert. Ich hoffe ich habe nichts übersehen.
    Es handelt sich um ein RAID 1.
    Ich bedanke mich im Voraus!


    Lieben Gruß

  • Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
    Du hattest recht. Tatsächlich war der WINS-Server noch aktiviert.
    In den Einstellungen habe ich auch noch den lokalen Master Browser deaktiviert und dann die QNAP neugestartet und ausgiebig beobachtet.
    Leider fahren die Platten "noch" nicht in den Standby.
    Am Ende des Beitrages noch ein aktueller Auszug.


    Auffallend für mich sind
    - kworker
    - jbd2
    - kjournald
    - qcmd
    - vgdisplay


    Bei Recherchen ergeben sich immer andere "mögliche" Ursachen dafür. Gibt es evtl. eine Liste bei denen die Prozessnamen der Schreibprozesse eindeutig zu identifizieren sind?
    Woran hast du erkannt, dass es sich um den WINS-Server handelt?

  • Könntest du bitte mal ein komplettes Log anhängen? Die von dir genannten außer qcmd sind alles getriggerte Prozesse und nicht Auslöser.

  • Hallo nochmal :-)


    Habe das Tool nun ca. 1 Stunde laufen lassen. Die jetzigen Einträge sollten einen guten Einblick geben.
    Zum schnelleren Testen, habe ich die Standbyzeit auf 5 Minuten eingestellt.
    Seit dem der WINS-Server ausgeschaltet ist, fährt die NAS sogar tatsächlich in den Standby, wird allerdings nach wenigen Minuten immer wieder von irgendeinem Prozess geweckt.
    Ich habe das Tool nun eine Stunde laufen lassen. Von 20.00 Uhr - 21.00 Uhr. Zu Beginn waren die Platten aus. Deswegen auch der 1. Eintrag bei ca. 20.10 Uhr.
    Wie von dir gewünscht im Anhang die Log-Datei, mit mehreren Testeinträgen.
    Ich hoffe du kannst erkennen wer der Übeltäter ist.


    Im Voraus allerbesten Dank für deine Hilfe! :-)


    Dateianhang: Tue Jul 26 200233.txt

  • Ich denke ich habe das Problem nun lösen können.
    Den Aufbau der Log habe ich nun verstanden.
    Es kommt der Aufruf eines Skripts wie bsp. "qcmd"und dieser triggert eben alles möglich hinterher. Wie z.B. das Synchronisieren des RAIDs, weil sich ja eine Änderung auf dem Datenträger ergeben hat.


    Auf der Suche nach"qcmd" bin ich auf diesen hilfreichen Link gestoßen.
    Es handelt sich dabei um einen Cronjob (/etc/init.d/nss2_dusg.sh) von der Surveilance Station, welcher im Crontab aufgerufen wird.
    Die Surveilance Station war bei mir auch aktiviert, wurde aber nicht genutzt. Ein Deaktiveren hat das Skript nicht aus der Crontab entfernt und die Platten haben nach wie vor keinen Spin-Down gemacht.
    Um das Problem zulösen bin ich wie folgt vorgegangen:

    • Ich habe mich mittels Putty mit der QNAP verbunden und habe mir die Crontab mittels "crontab -l" anzeigen lassen:

      Code
      1. [~] # crontab -l# m h dom m dow cmd0 2 * * * /sbin/qfstrim#0 4 * * * /sbin/hwclock -s0 3 * * * /sbin/vs_refresh0 3 * * * /sbin/clean_reset_pwd0-59/15 * * * * /etc/init.d/nss2_dusg.sh30 7 * * * /sbin/clean_upload_file30 3 * * * /sbin/notice_log_tool -v -R0 3 * * 0 /etc/init.d/idmap.sh dump26 16 * * * /usr/bin/qcloud_cli -c0-59/10 * * * * /etc/init.d/storage_usage.sh00 04 * * * /usr/bin/power_clean -c 2>/dev/null4 3 * * 3 /etc/init.d/backup_conf.sh* * * * * /mnt/ext/opt/netmgr/util/lock_timer.sh[~] #
    • Dort ist der Eintrag "0-59/15 * * * * /etc/init.d/nss2_dusg.sh" der Übeltäter.
      Der Aufbau der Parameter zu Beginn des Befehls baut sich, wie auf dieser Seite beschrieben, auf.
      Dort sieht man dann auch, dass er alle 15 Minuten ausgeführt wird...und eben die Festplatten weckt.
    • Nun habe ich den integrierten Editor vi mit folgendem Befehl benutzt um die Datei zu editieren:
      "vi /etc/config/crontab"
      Dort die entsprechende Zeile mit einer Raute auskommentiert.
      So: "# 0-59/15 * * * * /etc/init.d/nss2_dusg.sh"
      Kurz zur Info, damit man sich nicht noch einen abbricht wie man vi benutzt.
    • Der Cursor wird mit H nach links und L nach rechts bewegt. J und K hoch und runter.
      Nun an den Anfang der besagten Zeile wechseln und die Taste "I" für Insert (einfügen) drücken.
      Nun die Raute eingeben. Dann "Escape" drücken, um den Insert-Modus zu verlassen.
      Nun einfach blind einen ":" (Doppelpunkt) eingeben. Unten links erscheint eine Eingabeleiste.
      Dort nun noch ein "wq" hinzufügen (write + quit), sodass ":wq" dort steht. Enter, fertig.
    • Anschließend musste ich "crontab /etc/config/crontab" eingeben, damit die Änderung dem System bekannt gemacht wird.
    • Nun habe ich nochmal mittels "crontab -l" überprüft, ob die Raute auch angezeigt wird und die Änderung übernommen wurde.
    • Anschließend muss der Crontab mittels "/etc/init.d/crond.sh restart" neugestartet werden.
    • Die Festplatten haben nach - meinen voreingestellten 5 Minuten - einen Spin-Down gemacht...und bleiben nun auch aus...endlich.
      Werde den Wert dann wieder auf ca. 20-30 Minuten stellen.
      Seit der Änderung ist jetzt über eine Stunde vergangen und es gab keinen weiteren Eintrag mehr im bkldevMonitor.
      Im blkdevMonitor sollte das dann wie folgt aussehen (Ende des Codes beachten):

    • Sollte sich nun ein weiterer Prozess bemerkbar machen, werde ich mich weiter auf die Suche begeben.

    Bis hier hin schonmal allerbesten Dank für deine Hilfe und die Angabe der Richtung in der ich weiter suchen musste. :-)
    ENDLICH! :thumbsup:

    9 Mal editiert, zuletzt von Jordan ()

  • Meine NAS TS-251 wacht sogar auf, wenn alle Dienste (die, die in der Verwaltung sichtbar sind) und kein LAN Kabel angeschlossen ist.
    Was kann das sein?


    Danke und Gruß