Multimedia Ordner auf eine andere Festplatte verlegen

  • Hallo,


    Die Freigabe für die Multimedia Daten wächst und wächst. Ich habe mir deshalb eine weitere Festplatte gekauft und möchte nun den Multimedia Folder auf die neue Festplatte umziehen lassen. Normalerweise kann man in der Administration unter "Freigabeordner" in "Eigenschaft" das Datenträger Menu verwenden, aber das funktioniert nicht. Das DropDown bleibt geschlossen.
    Ich habe den Inhalt des Ordners Multimedia komplett gelöscht und den Multimedia Server abgeschaltet, aber das hilft nicht.
    Wie kann ich den Multimedia Ordner auf ein anderes Laufwerk migrieren?

  • Die WebGUI bietet dazu keine Möglichkeit.
    Nur ein manueller Eingriff in die Konfiguration über (Putty/SSH) ist dazu notwendig,
    entsprechende Linux-Kenntnisse sind Voraussetzung.

  • Hallo,


    Danke für die schnelle Antwort!!


    Ein wenig überraschend, dass dieses Feature nicht im Web GUI ist.
    Ich habe vor langer Zeit mal einen Ultrix Server administriert, also UNIX ist eigentlich nicht fremd für mich.
    Ich hätte nur keine Idee, wie ich Netzzugriffe verwalten kann.
    Gibt es dazu irgendwo Anleitungen?

  • Dazu gibt es keine Anleitung, es ist auch nicht so schwer.
    Melde dich am NAS an die Konsole an, nutze dazu am Besten WinSCP.
    Schiebe den Ordner "Multimedia" von zB. "/share/HDA_DATA" nach "/share/HDB_DATA"
    und ändere danach die "/etc/config/smb.conf" für die Freigabe "[Multimedia] unter "path"
    von

    Code
    1. path = /share/HDA_DATA/Multimedia


    nach

    Code
    1. path = /share/HDB_DATA/Multimedia


    Singledisks haben die Bezeichnung "HDx_DATA" und RAID-Volumes "MDx_DATA".

  • Vielen Dank!! Das Problem ist gelöst.
    Vom Mac musste ich einfach nur den Terminal öffnen und dann den QNAP über ssl -l verbinden.
    Ich hab dann das Multimedia - Directory einfach neu angelegt und das alte gelöscht.
    Funktioniert und macht wieder Spass, nach 20 Jahren Unix Befehle zu nutzen. VI sieht immer noch gleich aus :D

  • Hallo,


    ich will mich mal an dieser Stelle in das Thema einklinken, da ich ein ähnliches Problem habe, wenn auch nicht mit dem Multimedia Ordner.
    Ich habe ein 412er NAS, welches ich, bis vor kurzem, mit 2 Platten im RAID0 Verbund betrieben habe. Jetzt ist mir der Speicherplatz doch ein wenig knapp geworden, sodass ich zwei weitere gekauft hab und ein zweites RAID0 aufgetzt habe. Nun wollte ich einen Ordner vom 1. Verbund in den 2. verschieben. Also bin ich in die Adminkonsole, beim Punkt Zugriffskontrolle, dann Freigabeordner und dort auf Eigenschaften des betreffenden Ordners. Hier kann man ja sehr schön zwischen den verschiedenen Datenträgern auswählen. Flux den 2. Verbund ausgewählt und gespeichert. Nachdem ich feststellen musste, dass der Ordner leer war, dachte ich, da wird wohl noch der Copyjob laufen. Jedoch zeigte der Processmonitor keinerlei Aktivitäten. Mein Verdacht war, dass er mal eben den Ordner gelöscht und an anderer Stelle neu angelegt hat. Alles noch kein Problem, man hat ja 'n Backup. :engel: Spasseshalber hab ich mich dann mal per ssh auf die Box gewählt und in dem Mount des 1. Verbundes ein ls abgesetzt und siehe da, der Ordner war noch da, samt seinem Inhalt. Nachdem ich meine Änderungen in der GUI wieder rückgängig gemacht hatte, war alles wie vorher.


    Was ich an der Stelle nicht ganz verstehe, wenn im Hintergrund keine Umkopiererei statt findet, wieso ist dann die Funktion des Wechselns des Datenträgers in der GUI, aus Sicherheitsgründen, nicht deaktiviert bzw. kommt nicht mal eine Warnung, dass die Daten weg sind? Aber weg sind sie ja nicht. Würde man den eben genannten Weg gehen wollen, hätte man an der ursprünglichen Stelle eine Verzeichnisleiche, die auch noch Platz frisst.


    Irgendwie kommt mir das alles nicht logisch vor.

  • Zitat von "Beihorschtn"

    Nun wollte ich einen Ordner vom 1. Verbund in den 2. verschieben. Also bin ich in die Adminkonsole, beim Punkt Zugriffskontrolle, dann Freigabeordner und dort auf Eigenschaften des betreffenden Ordners. Hier kann man ja sehr schön zwischen den verschiedenen Datenträgern auswählen. Flux den 2. Verbund ausgewählt und gespeichert.


    Das geht nur beim Erstellen von neuen Freigaben, aber nicht bei vorhandenen. Ansonsten ist es ein Systemfehler.
    Das WebGUI bietet leider keine Möglichkeit, die Freigabe incl. Daten auf ein anderes Volume zu verschieben.
    Bei Systemfreigaben muß man leider mit Hilfe der Systemdateien etwas tricksen, was dadurch nicht für jeden machbar ist.

  • Vielen Dank für Eure Beiträge. Ich habe ebenfalls eine neue Festplatte dazugenommen und den Multimedia-Ordner entsprechend Eurer Ratschläge verschoben und /etc/config/smb.conf von path = /share/HDA_DATA/Multimedia auf path = /share/HDB_DATA/Multimedia geändert. Allerdings habe ich jetzt folgende Probleme:


    1. die Photo Station und die Music Station haben jetzt keinen Zugriff mehr auf diese Ordner und
    2. im Multimedia Manager kann ich keine Medienordner anlegen. Beim Versuch, sie zu speichern verschwinden sie wieder.


    Könnt Ihr mir helfen?

  • War da nicht was, daß man noch tiefer fummeln muß, weil das sont beim Neustart wieder weg ist? autostart.sh oder so? (weiß das leider nicht mehr aus dem Kopf)

  • Mit dem autorun.sh hat dies nicht zu tun.
    Mit der aktuellen Firmware bzw. der PhotoStation empfehle ich den Weg mit dem Anpassen des Multimediapfades nicht mehr,
    da es inzwischen mit der Mediabibliothek von QNAP möglich ist, dazu andere Pfade auszuwählen
    und den Pfad "Multimedia" aus der Liste zu entfernen.

  • Hab da wohl was verwechslt.


    Ich gehe schons eit Tagen Gorialla uf die NErven ;) weil gerne die Mediabilbiothek um einen Pfad auf der externen eSATA-Platte erweitern würde. Ist wohl eine andere Baustelle.


    Werde wohl wie es aussieht Twonky anwerfen müßen. sonst würd ich das aber gern vermeiden, weil ich sonst die Funktionalitäten von Twonky nicht brauche. Ist nur schade um RAM ;)

  • Mich hat das Thema auch heute noch interessiert, da auch ich den Ordner "Multimedia" gern von DataVol1 nach DataVol2 verschieben wollte.
    Die Lösung ist einfach: Man deaktiviert zunächst die Multimediaunterstützung in den allgemeinen Systemeinstellungen. Dann ist der Ordner "Multimedia" kein Systemordner mehr und man kann ihn löschen oder umbenennen. Danach erstellt man auf DataVol2 eine neue Freigabe mit dem Namen "Multimedia". Danach kann in den allgemeinen Systemeinstellungen die Mutimediaunterstützung wieder aktiviert werden.
    Jetzt ist der Ordner "Multimedia" auf DataVol2 der neue Systemordner für Multimediadateien.


    Viele Grüße aus dem Norden
    Kurt.

  • Hallo Jagi,
    klar hab ich gesehen wie alt der Thread ist. Und dennoch hätte ICH mich gefreut, wenn ich an dieser Stelle die Antwort auf meine Frage gefunden hätte ;)

  • Mich interessiert das z. B. gerade ganz brennend, weil ich mein erstes QNAP-NAS einrichte und an diesem Schwachsinn gerade halb verzweifel'. Leider schaff' ich das nicht, weil "Deaktivieren der Multimediaunterstützung" etwas zu schwammig für mich Neueinsteiger ist und ich nicht mal hinkriege, eigene Ordner zu löschen.... X(

  • und ich nicht mal hinkriege, eigene Ordner zu löschen....

    Ganz einfach. In der Filestation den Ordner markieren - rechtsklick - löschen.
    Es sei denn, es ist ein Freigabeordner, den kannste nur über Systemsteuerung -> Freigabeordner -> entsprechenden Ordner links mit einem Häckchen markieren und oben auf Entfernen klicken löschen.



    Deaktivieren der Multimediaunterstützung"

    Er schaltet dann z.B. kein DLNA ein. Der Multimedia-Ordner wird nicht erstellt usw.

  • ...und ich klinke mich auch noch ein.....


    Die Frage ist, wie deaktiviere ich den Multimedia-Manager beim aktuellen QTS 3.4.4?

    Ich habe jetzt Multimedia-Management und DNLA-Medienserver deaktiviert, kann aber den Ordner Multimedia unter Rechte->Freigabeordner nicht löschen.


    Grüße

    Ralf