[QPKG] DFS-Verwaltung (Folder Aggregation)

  • [NAS Typ:] bedingt alle
    [Firmware:] mit Unterstützung für Folder Aggregation oder manuelle Anpassung
    [Getestet:] ja, mit TS-239, TS-439
    [Sonstige Modifikationen:] keine
    [Autor:] Eraser-EMC2- / Stefan


    Unterstützte Geräte:
    Alle


    Da für manche die Begrenzung auf 10 Freigaben in einem DFS-Baum (Folder Aggregation) stört
    und das DFS etwas mehr bietet als die QNAP-WebGUI zur Verfügung stellt, habe ich dieses QPKG erstellt.


    Es können
    + neue DFS-Links erstellt werden ( mit Unterordner in der entfernten Freigabe)
    + vorhandene DFS-Links gelöscht
    + Unterordner im DFS-Baum erstellt und gelöscht werden




    Der Zugriff findet über die Adresse des WebGUIs + den Pfadnamen /samba-dfs/
    zB.: http://192.168.1.2:8080/samba_dfs/




    V2.1
    + DFS-Freigabe erstellen und löschen

  • leider erschein im Internet Explorer 9 ein leeres HTML Gerüst ohne Links und Einstellungen, JavaScript ist aktiviert, FW 3.7.1 ... mit Firefox keine Probleme


    'ne Idee wo ich im IE noch nachschauen könnte?

  • Da ich habe ich leider keine Idee, woran es liegen könnte.
    Ehrlich gesagt, ich hatte es nie unter dem Internet-Explorer getestet.
    Eigentlich sollte die Javascript-Lib auch unter dem IE funktionieren.
    Mal schauen, was ich herausfinde ...

  • Na Mahlzeit,
    gibt es diese DFS Verwaltung noch?
    Wie kann ich das herunter laden und installieren?
    Gruß
    Nother

  • Okay, danke für die Rückmeldung!
    Kennst du eine Alternative?
    Hintergrund ist die kommende Anschaffung für ein kleines Unternehmen.
    Dort läuft derzeit ein ESX mit 4 VM's, davon zwei DC und zwei Fileserver mit konfiguriertem und funktionierendem DFS sowie ein TS269L als Backup Store.
    Nun wollte ich ein TVS-682 beschaffen, bin mir aber nicht sicher ob die VM's performant genug laufen... außerdem sind dann ja 2 QNAP NAS da...
    Daher die Überlegung...


    Danke und Gruß
    Nother

  • Eine Minimal-Verwaltung des DFS hat jedes NAS.
    Mein QPKG konnte zudem Unterordner zur besseren Strukturierung verwalten.
    Dies ist auch weiterhin über die Linux-Konsole möglich.
    Eine Replication des DFS-(R) unterstützen die QNAP-NAS nicht.

  • Mein QPKG konnte zudem Unterordner zur besseren Strukturierung verwalten.

    Öhh, wenn ich fragen darf: wie geht denn das ? Ich habe nämlich beim Migrieren festgestellt, das man leider keinen Unterordner in der Freigabe als Ziel angeben kann. Was bei Windows natürlich geht.

  • Du mußt über Linux-Konsole (SSH oder Telnet) in den Ordner deines DFS-Roots wechseln und dort mit

    Code
    1. mkdir ordner


    einen neuen Ordner erstellen.
    Den DFS-Root solltest in dem ersten Volume in .@msdfs_root finden.
    Darin kannst du mit


    Code
    1. ln -s msdfs:server/freigabe dfs-name

    den DFS-Link erstellen.