Nach Login über das WebIF nur eine weisse Seite

  • Guten Morgen,


    ich wollte mich grade auf dem WebIF meiner QNAP TS 412 einloggen.
    Nach dem Login erhalte ich jedoch nur eine weiße Seite ohne Inhalt.
    Auch ein neustart des NAs brachte keine Besserung.


    Sämtliche Dienste auf dem NAS laufen. FTP, SAMBA etc. laufen.


    Hat jemand eien Idee?

  • Hi,


    ich denke nicht. Das AdminCP rufe ich aus dem LAN mittels http:\\192.168.178.40:8080 auf. Auch via SSL klappt es nicht.
    Am Router sind keine Ports weitergeleitet.
    Anmeldung am AdminCP klappt auch noh, es erscheint kur der Balken "Loading" und dann kommt weiß.

  • Zitat von "KREUZUNDKWER"

    http:\\192.168.178.40:8080 auf. Auch via SSL klappt es nicht.


    Das hattest du und vorenthalten

  • Sorry.


    Mal anders herum gefragt:
    Wenn sich keine Möglichkeit zur Problembehebung findet, was wären denn dann meine Alternativen?
    NAS zurücksetzen mittels Reset - sind dann nur die Einstellungen weg oder auch die Daten auf den HDDs?


    Kann ich via SSH irgendein Log einsehen, dass mir vielleicht aufschluss darüber geben kann, was beim Login passiert?
    Kann ich die Rechte des Users "admin" via SSH einsehen? Vielleicht ist hier was nicht richtig.


    EDIT:
    Getestet habe ich nun mit Firefox und InternetExplorer und das jeweils an zwei unterschiedlichen Rechnern.
    Das Problem bleibt gleich.


    EDIT2:
    Habe grade mal den QFinder ausprobiert. Der erkennt den NAS, ließt alle Daten sauber aus, nachdem ich mich mit dem User Admin eingeloggt habe.
    Demnach scheinen alle rechte vorhanden zu sein.


    EDIT3:
    Habe grade Google Chrome frisch installiert und den NAS nochmals ausgeschaltet udn wieder eingeschaltet. Bringt auch nichts. Das ist die Seite, auf der alles weiß bleibt: http://192.168.178.40:8080/cgi-bin/index.cgi

    Einmal editiert, zuletzt von Terz () aus folgendem Grund: *PUSH* Gelöscht ;)

  • Kann auch ein Plattenproblem sein.
    Starte das NAS einfach mal neu, eventuell hilft das schon ;)


    Grüsse, David

  • Danke für den Hinweis.
    Das NAS neu zu starten habe ich bereits mehrmals probiert, leider ebenfalls ohne Erfolg.


    Wie gesagt, im Kopf speile ich schon mit einem Reset ...

  • Dann mache es mal anders…
    Schalte das NAS mal aus. Wenn es aus ist, dann die Platten nur mal ein Stückchen raus ziehen.
    Das NAS wieder starten.


    Es sollten 2 BEEP's kommen, 1x direkt nach dem Starten und einmal nach ca. 1:30 min.
    Nach dem 2ten Beep probiere das NAS mal via QFinder zu finden, und dann mal kurz mit dem Browser drauf.


    Wenn Du was ausser einen weissen Seite siehst, funktioniert's HW technisch schon einmal.
    Dann wieder ausschalten und die Platten wieder rein.


    So wurde schon einmal die HW getestet. Die Konfiguration liegt auf den Platten, wenn das so funktioniert, liegt ein Plattenfehler vor (denke ich), lässt sich nach dem HW Test aber auch noch genauer aufspüren ;)


    Grüsse, David

  • Guten Abend,


    habs grade mal probiert wie du geschrieben hast.
    QFinder erkennt den NAS. Er hat vom DHCP eine neue IP bekommen. QFnder sagt außerdem, dass der NAS noch nicht konfiguriert ist.
    Über die neue IP ist der NAS im Browser erreichbar. Ich lande auf der "Quick Configuration" Seite.


    Heißt es nun, dass die Konfiguration des NAS zerschossen ist?

  • Wäre dieses hier die richtige Wahl, um die Konfigurationen zurückzusetzen, aber die DAten auf den HDDs zu behalten?

    Zitat

    dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=1024k count=1


    Lassen sich die Daten danach wieder nutzen? Das wäre mir sehr wichtig.

  • Hi,


    die Konfiguration nicht zurücksetzen, das Kommando auch auf gar keinen Fall ausführen.
    Das liegt nicht an der Konfiguration, sondern daran, dass eine Platte "Probleme" macht.


    Das was Du benötigst ist ein "RAID/disaster" recovery um zu versuchen an die Daten heran zu kommen.
    Kann man erst mal "einfach" ausprobieren.


    Welchen RAID Level & welches Filesystem hattest Du dann?


    Grüsse, David

  • Ich habe zwei HDDs im NAS mit einem RAID0. Bei dem Filesystem bin ich mir grade nicht ganz sicher. Müsste Ext3 oder Ext4 sein.
    An die Daten komme ich über die Freigaben heran. Daten vom NAS lesen oder auch auf den NAS schreiben ist gar kein Problem.
    Auch alle weiteren Dienste laufen ohne Probleme.
    Daten auf eine externe Platte zu sichern wäre demnach zeitaufwändig aber möglich.

  • Ein Backup solltest Du umbedingt mal machen, Du weisst, dass wenn bei einem RAID0 was passiert, nix mehr geht?
    Danach kannst Du hinten dran 10 Sekunden mal die reset taste drücken (bis zum 2ten Beep), sollte keine Daten löschen, setzt aber die Konfiguration zurück.


    Wobei sich das alles sehr seltsam anhört :/
    Wenn es das noch nicht war, würde ich das noch einmal neu aufsetzen.
    Via:

    Code
    1. dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=1024k count=1


    Code
    1. dd if=/dev/zero of=/dev/sdb bs=1024k count=1


    (Dann sind aber auch die Daten weg)


    Grüsse, David

  • Guten Morgen,


    kurzer Zwischenstand. Die wichtigsten Daten habe ich gestern gesichert.
    Den NAS habe ich zurückgesetzt mittels RESET. Taste lange gedrückt gehalten, bis der zweite "beep" kam.
    QFinder findet anschließend den NAS. Er hat vom DHCP eine neue IP bekommen.
    Aufruf über IP:8080 klappt -> Administration -> Login mit "admin":"admin" -> weiße Seite.
    Aktuell sichere ich auch noch die restlichen Daten, um die von dir vorgeschlagene zweite Variante auszuprobieren.
    Merkwürdig ist das wirklich alles sehr.

  • Hallo Terz,


    nach deiner "Methode 2" funktioniert nun alles wieder.
    Habe zwar alles neu konfigurieren müssen, was ja auch logisch ist nachdem die Platten formatiert wurden, aber nun ist das problem behoben.


    Danke für die Unterstützung und die Kommandos.