Leider ist die Datasette kaputt. Hatte mich schon auf einen Spieleabend gefreut, aber immerhin rennt der Computer noch wie am ersten Tag.

Kommentare 4

  • Geile Kiste! Die alten Sachen sind halt noch ordentlich gebaut. Wobei auch an denen nicht die Alterung der Elektrolytkondensatoren vorbeigeht.

    • Und bei mir war das nochmal eine doppelt geile Kiste. Ich hatte das Ding in der DDR.

    • Respekt! Entweder du hattest ein Vermögen dafür bezahlt oder spendable Verwandte im Westen.

    • Ich hatte Tanten, Onkel, Großeltern im Westen und habe zur Jugendweihe Westgeld bekommen. Der Atari kostete im Intershop 198 DM. Hatte sogar noch für einen LEM-Integralhelm gereicht für 99,50 DM. Was man dafür an Ostgeld hätte aufrufen können, wußte ich damals nicht. Ich war aber nicht der Einzige. Noch einer im Dorf hatte kurze Zeit später einen 800 XE. Angeblich von einer Tante aus Kanada, von der aber vorher nie erzählt wurde. Der hielt auch stetig Kontakt. Man war offensichtlich sehr daran interessiert, was ich mit dem Teil alles mache. Und dann war noch einer in meiner Klasse, der hatte einen Sinclair ZX Stectrum. Ein Kumpel hatte auch einen Amiga, aber das kann schon nach der Wende gewesen sein.

      Wir hatten aber in den 80igern schon richtig Informatik in der Schule und an den DDR-Computern, erst KC-85, dann KC-87 BASIC gelernt. War aber trotzdem alles irgendwie etwas Besonderes.