Empfohlen Samba Sicherheitslücke CVE-2017-7494

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Antworten 17

  • sven12345 -

    Frage: Weshalb wird man über Qfixes nicht auf dem NAS informiert, wenn diese so wichtig sind und ein Update der Firmware Wochen auf sich warten lässt?

  • Eraser-EMC2- -

    Zitat von Franz_S: „Wie kann auf die Freigaben wieder zugegriffen werden? “ Auf die freigaben selbst solltest du schon Zugriff haben, nur nicht mehr auf die Übersicht aller Freigaben vom NAS.

  • Franz_S -

    Hallo, habe mehrere NAS Systems im Einsatz (TS-469 Pro, TS-669 Pro, TS239 Pro) mit aktueller Firmware TS-239_20170517-4.2.6 und TS-469_20170516-4.3.3.0188 und entsprechendem QFIX. Seit Installation des QFIX ist es nicht mehr möglich über Windows File…

  • christian -

    Update siehe letzter Abschnitt im Eingangsbeitrag. Qfix nun auch als "Installer" für die QTS 4.2.6 bzw QTS 4.2.2 verfügbar.

  • Mavalok2 -

    Ist jedoch etwas, dass sich nicht auf QNAP beschränkt. Verschlimmbesserung nennt man sowas und betatesten beim Kunden ist ja schon lange Standard. Aber der Kunde ist da ja auch nicht ganz unschuldig, erwartet er doch in immer kürzerer Zeit neue…

  • toolted -

    Ich habe noch und das bleibt vorerst auch so, 4.2.5 laufen. Ist ja im Moment echt gruselig wie viele Fehler bei der 4.3.x bestehen. Da hat Qnap keinen guten Job gemacht.

  • hopeless -

    Nein. Ich hatte zwar eines der von Christion verlinkten FixRev Pakete versucht, aber das brach mit: Quellcode (1 Zeile)ab. Nachtrag: Scheinbar gibt es bei dem Patch das Problem, dass vorhandene Benutzergruppen mit ihren Berechtigungen nicht mehr

  • Eraser-EMC2- -

    Hattest du den QFix schon rückgängig gemacht ?

  • hopeless -

    Findet sich in meiner smb.conf nicht, nur "wins support = no"

  • Eraser-EMC2- -

    Zitat von hopeless: „Wo bekomme ich ein Paket her, welches den Fix wieder rückgängig macht? “ Erfahrene Anwender können die smb.conf auch direkt editieren und dort den Eintrag "nt pipe support = no" manuell entfernen.