Steves Blog

    Ich habe von QNAP USA ein TS-451A NAS inkl. zweier Seagate 3 TB (ST3000VN000) und zweier Seagate 4TB (ST4000VN000) bekommen und getestet. Das NAS war im Auslieferungszustand mit 2 GB ausgerüstet. Um die Linuxstation zu installieren, werden aber mindestens 4 GB benötigt, weshalb ich einen 8 GB Riegel meiner TS- 453 Pro ausgebaut und in die TS-451A eingebaut habe. Zum Zeitpunkt der Tests (abgesehen des Tests der Übertragungsgeschwindigkeit) hatten also beide NAS jeweils 8 GB RAM zur Verfügung.
    Die Festplattensituation ist wie folgt: In der TS-451A habe ich die 4 Festplatten zu einem RAID 0 verbunden, in dem TS-453 Pro sind die Festplatten jeweils als Einzeldisks eingerichtet.


    Verpackung:

    Angenehm Unauffällig. Wenig aufdringliches Marketing-Gedöns, schlichter brauner Karton mit einem Aufkleber vorne, der die wichtigsten Daten über das NAS auflistet. Auf der Oberseite des Kartons finden sich weiterhin Aufkleber mit der EAN- und UPC-Nummer sowie der Seriennummer und den MAC-Adressen der

    Weiterlesen